NEWS & FAKTEN
AUS ERSTER HAND.

Aktuelles: Neuigkeiten aus der Branche

Forschung

RWI: Tankrabatt wird bisher größtenteils weitergegeben

Der seit 1. Juni 2022 geltende Tankrabatt für Diesel und Benzin ist bisher im Wesentlichen an die Verbraucher weitergegeben worden. Das ergeben aktuelle Auswertungen im Rahmen des Benzinpreisspiegels des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e. V., Essen.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Blaupause für Bauern: Erste Bio-LNG-Kompaktanlage Deutschlands produziert im niedersächsischen Darchau kohlendioxidneutralen Kraftstoff für Lkw

Gülle und Mist aus der Region wird zu kohlendioxidneutralem Bio-Treibstoff für den Schwerlastverkehr. Die Agrarvereinigung e.G. Darchau hat vergangene Woche ihre neuartige Bio-LNG-Anlage in Betrieb genommen. Die kompakte 500 Kilowatt-Anlage, eingeweiht im Beisein des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, hat Modellcharakter für viele Agrarbetriebe in ganz Deutschland. Wurde Biogas bisher meist zur Stromerzeugung genutzt, so produziert die Anlage im Landkreis Lüneburg nahe der Elbe stattdessen flüssiges Bio-LNG (Bio Liquefied Natural Gas). Damit können dann Lkw und Busse angetrieben werden – klimaneutral. Biokraftstoff aus landwirtschaftlichen Reststoffen stellt für Bauern ein neues Geschäftsmodell dar.

< Mehr Erfahren >

Digitalisierung

E.ON erweitert Innovationskooperation mit Microsoft für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende – Algorithmic Hedging als erstes Projekt

Die vier Industrieverbände VCI Verband der Chemischen Industrie e. V., VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V., alle Frankfurt, und VDA Verband der Automobilindustrie e. V., Berlin, begrüßen die am 20. November 2019 in Kraft getretenen Vergabebedingungen für industrielle und landwirtschaftliche Mobilfunknetze im Frequenzbereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz. Ab jetzt kann mit Planung, Installation und Konfiguration privater 5G-Mobilfunknetze begonnen werden. Deutschland hat damit die Chance, zum Leitmarkt und Leitanbieter für industrielle Mobilfunkanwendungen zu werden.

< Mehr Erfahren >
International

BASF schließt Verträge für die Versorgung von über 20 Standorten in den Vereinigten Staaten mit erneuerbarer Energie

Die BASF SE, Ludwigshafen, setzt bei der Stromversorgung ihrer Standorte in den USA auf erneuerbare Energien und hat virtuelle Stromabnahmeverträge (VPPAs) für Wind- und Solarenergie mit einer Kapazität von insgesamt 250 MW abgeschlossen. Sie dienen dem Ausgleich von fossil erzeugtem Strom im öffentlichen Netz, der an mehr als 20 Produktionsstandorten der BASF in verschiedenen Bundesstaaten verbraucht wird.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 31

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich sehr stark gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im September 2022 um 13,53 $/b im low und um 13,59 $/b im high, für Oktober um 10,20 $/b bzw. 10,95 $/b und für November um 9,10 $/b bzw. um 9,98 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 91,32 $/b und 104,00 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls deutlich gefallen und zwar für Lieferung im September 2022 um 9,80 $/b im low und 10,10 $/b im high, für Oktober um 8,80 $/b bzw. 9,12 $/b und für November um 7,99 $/b bzw. 8,34 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 86,16 $/b und 98,65 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline bewegten sich ebenfall nach unten. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,46 $/l und 3,11 $/l. Die Erdgaspreise sind seit Juni erstmals wieder gefallen und bewegten sich für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 7,66 $/MMBtu und 8,37 $/MMBtu. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 9,83 Dollar auf 100,01 $/b gefallen.

< Mehr Erfahren >
Personal

Dr. Constantin H. Alsheimer wird neuer Vorsitzender des Vorstandes der Thüga AG

Die Thüga AG, München, regelt frühzeitig die Nachfolge im Vorstand. Dr. Constantin H. Alsheimer (53) soll im Sinne einer langfristig geordneten Nachfolge zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes der Thüga AG bestellt werden. Spätestens zum 1. Januar 2024 folgt er auf Michael Riechel, der planmäßig altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheiden wird.

< Mehr Erfahren >
Personal

Koehler Renewable Energy erweitert die Geschäftsführung mit Dr. Philipp Hill

eot. Mit Wirkung zum 1. August 2022 wurde Dr. Philipp Hill zum weiteren Geschäftsführer der Koehler Renewable Energy GmbH, Oberkirch, bestellt. Er übernimmt damit die Ressortverantwortung für den kaufmännischen Bereich Biomasse. Die Koehler Renewable Energy GmbH besteht seit 2012 als Tochtergesellschaft der Koehler-Gruppe und hat seither zahlreiche Projekte in den Bereichen Kraftwärmekopplung, Windkraft, Photovoltaik und Wasserkraft umgesetzt. Seit September 2021 ist die Koehler Renewable Energy mit einer eigenen Gesellschaft in Großbritannien vertreten und weitet so ihre Tätigkeiten im europäischen Ausland aus.

< Mehr Erfahren >
Politik

Versorgungssicherheit mit heimischer Holzenergie fördern statt verhindern

Bezugnehmend auf die Reform der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hält die Initiative Holzwärme eine Korrektur seitens der Bundesregierung hinsichtlich der Förderung von holzbasierter Wärme für zwingend geboten, um die klimapolitischen Ziele im Wärmemarkt zu erreichen. Die holzbasierte Wärmeerzeugung bietet sich besonders gut für die Dekarbonisierung des Gebäudebestandes an. Laut Andreas Lücke, Sprecher der Initiative Holzwärme und Senior Expert beim BDH Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie e. V., Köln, werden alle Energieträger benötigt, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen und Deutschland von fossiler Energie unabhängig zu machen.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Dachser bringt erste Wasserstoff-Lkw in den Praxiseinsatz

Die Dachser SE, Kempten, treibt die praktische Erprobung von emissionsfreien Lkw-Antriebstechnologien voran und wird 2023 in Deutschland zwei Wasserstoff-Brennstoffzellen (FCEV)-Lkw in den Praxiseinsatz bringen.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Drei neue öffentliche Ladepunkte für E-Autos in Memmingen

In der Altstadt von Memmingen gemütlich Kaffee trinken, zum Arzt gehen oder die Einkäufe erledigen und dabei bequem im Parkhaus Strom tanken. Das können E-Mobilisten jetzt durch drei neue Wallboxen im Parkhaus Neue Schranne im Herzen der Stadt. Der Energiedienstleister Adolf Präg GmbH & Co. KG, Kempten, hat die neue E-Tankstelle jetzt in Betrieb genommen. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Präg und der Siebendächer Baugenossenschaft eG, Memmingen, die außerdem das Parkhaus betreibt. Zur Einweihung trafen sich Anfang Juni 2022 Markus Sonntag und Claudia Knittel, Vorstände der Siebendächer Baugenossenschaft und Tony Hiller, Gebietsverkaufsleiter der Präg.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Q1 und forecourttech vergeben neuen Start-up-Award

Die forecourttech Convention bringt Unternehmen aus der Kraftstoffindustrie und Convenience-Händler mit Anbietern von entsprechenden Technologien und Lösungen in dem Fachbereich zusammen. Im Rahmen der diesjährigen fourecourttech ‘22 vom 18. bis 19. Oktober in Alicante, Spanien, wird zum ersten Mal in Kooperation mit der Q1 Energie AG der „New Technology Disruptors Award“ vergeben.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

E.ON und alpitronic machen Tempo für die Elektromobilität: 2.000 weitere Stationen und neue Ladelösungen für ultraschnelles Laden bis 2024

Eine starke Ladeinfrastruktur ist der Schlüssel zum Erfolg der elektrifizierten Mobilität. Deshalb investiert die Essener E.ON SE in den kommenden Jahren europaweit in tausende neue, ultraschnelle Ladepunkte. Für den Bau von 2.000 dieser Ladestationen bis Ende 2024 hat sich das Energieunternehmen jetzt mit dem führenden Ladesäulenhersteller alpitronic GmbH, Bozen, zusammengetan. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft treiben beide Unternehmen den Ausbau der Ladeinfrastruktur und den Umstieg auf Elektrofahrzeuge in ganz Europa weiter voran.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer tritt Logistik-Initiative bei

Mit mehr als 500 Mitgliedsunternehmen und -institutionen ist die Logistik-Initiative Hamburg Management GmbH in der Metropolregion Hamburg und darüber hinaus das größte Standort-Netzwerk der Branche in Europa. Jetzt ist auch die Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, als Dienstleister der Branche und als eigenes Logistik-Unternehmen mit mehr als 1.300 Fahrzeugeinheiten der Initiative beigetreten.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 30

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich wieder deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Lieferung im September 2022 um 3,16 $/b im low und um 2,92 $/b im high, für Oktober um 2,62 $/b bzw. 3,04 $/b und für November um 2,58 $/b bzw. um 3,52 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 94,72 $/b und 108,50 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls deutlich gestiegen und zwar für Lieferung im September 2022 um 1,49 $/b im low und 1,57 $/b im high, für Oktober um 2,22 $/b bzw. 2,35 $/b und für November um 2,84 $/b bzw. 2,98 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 89,26 $/b und 99,52 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline zogen ebenfalls an. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,71 $/l und 3,56 $/l. Die Erdgaspreise stiegen weiter kontinuierlich und bewegten sich, bei Wechsel des Frontmonats, für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 8,10 $/MMBtu und 9,00 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Q1 Energie AG liefert klimapositives Bio-LNG für Lehrte

Die Q1 Energie AG, Osnabrück, verfolgt den aktiven Ausbau des eigenen LNG-Tankstellennetzes und hat am 1. August 2022 mit der Q1-LNG-Tankstelle 24/7 Express in Lehrte bei Hannover den fünften Standort eröffnet.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Förderbescheid für Wasserstoff-Pilotprojekt im Erdgasspeicher Krummhörn übergeben

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies hat vergangene Woche den Förderbescheid in Höhe von 2,375 Mio. Euro für das von der Uniper SE, Düsseldorf, geplante Wasserstoff-Pilotprojekt am Standort des Erdgasspeichers Krummhörn übergeben. De Klimakrise und der Krieg gegen die Ukraine zwingen die Gesellschaft nach Meinung von O. Lies, die Energiewende mit Höchstgeschwindigkeit voranzutreiben. Längst ist dabei klar, dass die Energiewende nicht allein mit Elektronen gelingen kann. Wasserstoff wird zentraler Baustein für das Gelingen der Energiewende sein. Dieser wird benötigt, damit Deutschland unabhängig von fossilen Energieträgern wird und seine Energiewirtschaft sowie Industrie dekarbonisieren kann. Vorteil des Wasserstoffs ist, dass er gespeichert werden kann. Damit er diesen Vorteil auch entfaltet, werden Speicher benötigt bis zu Kavernenspeichern. Der niedersächsische Umweltminister zeigt sich erfreut darüber, dass die Uniper in Niedersachsen auf Kavernenspeicher für Wasserstoff setzen will. Den Weg dahin unterstützt er gerne. Es ist seiner Meinung nach in aller Interesse, dass dieser Weg schnell gegangen wird.

< Mehr Erfahren >
Personal

Marktvorstand Michael Heidkamp verlässt EWE

Michael Heidkamp ist zum 31. Juli 2022 aus dem Vorstand der EWE AG, Oldenburg ausgeschieden. Der seit 2015 amtierende Marktvorstand hat um eine vorzeitige Aufhebung seines noch bis Oktober 2023 laufenden Vertrages gebeten. Diesem Wunsch hat der Aufsichtsrat einvernehmlich zugestimmt. Die Führungsaufgaben im Markt-Ressort werden auf die Vorstände Stefan Dohler, Dr. Urban Keussen, Marion Rövekamp und Wolfgang Mücher kommissarisch aufgeteilt. S. Dohler, Vorstandsvorsitzender der EWE, übernimmt ab sofort die Verantwortung für den Kundenservice des EWE-Konzerns, bis die Nachfolge geklärt ist.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 29

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich stark gestiegen und holten die Rückgänge der letzten Woche mehr als auf. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Lieferung im September 2022 um 4,69 $/b im low und um 5,05 $/b im high, für Oktober um 4,01 $/b bzw. 4,26 $/b und für November um 4,34 $/b bzw. um 4,66 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 94,08 $/b und 107,39 $/b. Die Preise für WTI stiegen bei Wechsel des Frontmonats ebenfalls deutlich und zwar für Lieferung im September 2022 um 3,42 $/b im low und 3,91 $/b im high und für Oktober um 3,45 $/b bzw. 3,89 $/b. Für November fielen die Preise im low um 2,17 $/b bzw. im high um 1,35 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 89,03 $/b und 100,55 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline bewegten sich nur wenig. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,74 $/l und 3,31 $/l. Die Erdgaspreise stiegen weiter stark und bewegten sich für Lieferung von August bis Oktober dieses Jahres zwischen 7,01 $/MMBtu und 7,91 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Atreus-Energiewirtschafts-Studie 2022: Versorgungssicherheit, Energiebeschaffung und Investitionen in „grüne“ Transformation haben Priorität in Energiewirtschaft

Eine aktuelle Studie der Managementberatung Atreus GmbH, München, zeigt, dass das Risikomanagement rund um Versorgungssicherheit und Investitionen in eine schnellere „grüne“ Transformation höchste Priorität in der Energiewirtschaft und auch bei vielen (Industrie-)Unternehmen hat. Die gestiegenen Energiepreise, die Gefahr der Nicht-Versorgung und nachhaltige Bestrebungen zum Klimaschutz überlagern viele andere unternehmerische Faktoren und sind Katalysator für beschleunigte Transformationsprozesse.

< Mehr Erfahren >
International

Erster europäischer Net-Zero-Industriepark: Envision und Spanien gehen strategische Partnerschaft ein

Die Envision Group, ein nach eigenen Angaben weltweit führendes Greentech-Unternehmen mit dem Hauptsitz der Envision Energy in Shanghai, gibt die Unterzeichnung einer strategischen Vereinbarung über die Zusammenarbeit für Net Zero mit der spanischen Regierung bekannt. Pedro Sánchez Pérez-Castejón, der spanische Premierminister, nahm an der Veranstaltung am 18. Juli 2022 teil und hielt eine Rede.

< Mehr Erfahren >
Personal

Die VARO Energy gibt die Ernennung von Fatemeh Rezazadeh in die neu geschaffene Position des Vice President of Hydrogen bekannt

Am 5. Juli 2022 kündigte die Varo Energy Holding AG, Cham, eine neue Strategie an (siehe eot 28/2022, Seite 18/19). Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, Partner der Wahl in der Energiewende zu werden, indem es nachhaltige und zuverlässige Energielösungen anbietet, mit denen Kunden ihre Net-Zero-Ziele erreichen können. Die VARO kündigte auch ihre eigene Verpflichtung an, bis zum Jahr 2040 Net-Zero für Scope 1, 2 und 3 zu erreichen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Phillips 66 und H2 Energy Europe schließen Joint Venture zum Aufbau eines europäischen Netzes von Wasserstofftankstellen

Die Phillips 66 Limited, Houston, und die H2 Energy Europe SA, Zürich, gaben vergangene Woche den Abschluss ihres 50:50-Joint-Ventures bekannt, das den Aufbau und den Betrieb eines Netzes von Wasserstofftankstellen (HRS) und die Schaffung eines Ökosystems für „grünen“ Wasserstoff in Deutschland, Österreich und Dänemark zum Ziel hat.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 26

Marktbericht KW 28

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich weiter stark gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im September 2022 um 4,68 $/b im low und um 5,68 $/b im high, für Oktober um 4,98 $/b bzw. 5,84 $/b und für November um 4,28 $/b bzw. um 5,14 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 93,50 $/b und 107,45 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls deutlich gefallen und zwar für Lieferung im August 2022 um 6,09 $/b im low und 6,86 $/b im high, für September um 5,80 $/b bzw. 6,46 $/b und für Oktober um 5,36 $/b bzw. 6,00 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 88,65 $/b und 105,24 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline gaben ebenfalls nach. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,72 $/l und 3,48 $/l. Die Erdgaspreise stiegen weiter kontinuierlich und bewegten sich für Lieferung von August bis Oktober dieses Jahres zwischen 5,94 $/MMBtu und 6,75 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Südtour des e-Fuels-Forums war ein voller Erfolg

Spätestens seit den jüngsten Diskussionen um das Verbrenneraus auf europäischer und deutscher Ebene sind eFuels in aller Munde. Die Diskussionen zeigen: Es ist noch viel Aufklärungsarbeit notwendig, um Politikern, Medienvertretern und der Öffentlichkeit die Vorteile synthetischer Kraftstoffe bewusst zu machen. Einen Beitrag dazu hat das e-Fuels-Forum, durchgeführt von der eFuels GmbH, Hoya, Ende Juni 2022 im Rahmen der Südtour mit Stopps an sieben Tankstellen geleistet.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Thyssengas stellt die Weichen für Wasserstoff-Startnetz

Der Dortmunder Fernleitungsnetzbetreiber Thyssengas GmbH bereitet sich proaktiv auf den Transport von Wasserstoff und anderer „grüner“ Gase vor. In diesem Zuge schafft das Unternehmen in einem ersten Schritt 25 zusätzliche Stellen, die den Aufbau eines „Thyssengas-H2-Startnetzes“ aus dem bisherigen Erdgasnetz heraus vorantreiben sollen. Damit unterstreicht die Thyssengas den eigenen Anspruch, Wegbereiter und Gestalter der Energiewende zu sein.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Trotz Negativkampagne: 77 % der Bevölkerung befürworten die weitere Nutzung nachhaltiger Biokraftstoffe

Mehr als drei Viertel der Bevölkerung sprechen sich in einer repräsentativen Umfrage des renommierten Meinungsforschungsinstituts Kantar Deutschland der KANTAR Group dafür aus, die Verwendung von Biokraftstoffen im Verkehr dauerhaft beizubehalten. Dies gilt trotz des Ukraine-Krieges und der damit verbundenen stärkeren Nachfrage nach Agrarrohstoffen wie beispielsweise Pflanzenölen und Futtergetreide, die auch zur Biokraftstoffherstellung eingesetzt werden.

< Mehr Erfahren >
Forschung

bp und thyssenkrupp Steel arbeiten zusammen, um die Dekarbonisierung der Stahlproduktion voranzutreiben

Die bp p.l.c., London, und die thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg, haben bekannt gegeben, dass sie eine Absichtserklärung (MoU) zur Entwicklung der langfristigen Versorgung mit kohlenstoffarmem Wasserstoff und Strom aus erneuerbaren Energien in der Stahlproduktion unterzeichnet haben, um die Umstellung der Stahlherstellung auf erneuerbare Energien und kohlenstoffarmen Wasserstoff voranzutreiben.

< Mehr Erfahren >
Personal

Geschäftsführerwechsel bei OIL! Tankstellen: Florian Hausen folgt auf Robert Kurtze

Florian Hausen ist zum 11. Juli 2022 neuer Geschäftsführer der OIL! Tankstellen GmbH, Hamburg, geworden. Er folgt auf Robert Kurtze, der die Gesellschaft nach fünf Jahren verlässt.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 27

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich weiter stark gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im September 2022 um 4,68 $/b im low und um 5,68 $/b im high, für Oktober um 4,98 $/b bzw. 5,84 $/b und für November um 4,28 $/b bzw. um 5,14 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 93,50 $/b und 107,45 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls deutlich gefallen und zwar für Lieferung im August 2022 um 6,09 $/b im low und 6,86 $/b im high, für September um 5,80 $/b bzw. 6,46 $/b und für Oktober um 5,36 $/b bzw. 6,00 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 88,65 $/b und 105,24 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline gaben ebenfalls nach. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,72 $/l und 3,48 $/l. Die Erdgaspreise stiegen weiter kontinuierlich und bewegten sich für Lieferung von August bis Oktober dieses Jahres zwischen 5,94 $/MMBtu und 6,75 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Raffinerien sind zwingend auf Mindestmengen an Erdgas angewiesen

Der en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V., Berlin, weist nachdrücklich auf die Verantwortung der Bundesregierung und der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn, hin, mit der notwendigen Mindest-Gasversorgung der Raffinerien im Fall einer Notlage die Mobilität, Logistik und Wärmebereitstellung in Deutschland aufrechtzuerhalten.

< Mehr Erfahren >