NEWS & FAKTEN
AUS ERSTER HAND.

Fossile Energien

Uniper und Woodside unterzeichnen Vertrag über LNG-Lieferungen nach Europa

Die Woodside Energy Trading Singapore Pte Ltd und die Uniper Global Commodities SE, Düsseldorf, haben einen langfristigen Vertrag über die flexible Lieferung von LNG aus dem globalen Woodside-Portfolio nach Deutschland und Europa ab Januar 2023 geschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis 2039.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

CropEnergies erwirbt Anteile am Start-up für biobasierte Chemikalien Syclus

Die CropEnergies AG, Mannheim, beteiligt sich an dem niederländischen Start-up-Unternehmen für biobasierte Chemikalien Syclus BV, Maastricht. Die CropEnergies erwirbt 50 % des Stammkapitals der Gesellschaft. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 1,8 Mio. Euro. Ziel ist der Bau einer großtechnischen Anlage zur Herstellung von erneuerbarem Ethylen aus erneuerbarem Ethanol. Ethylen ist eine Grundchemikalie, die in der Regel aus fossilem Öl und Gas hergestellt wird und in der chemischen Industrie, insbesondere für Kunststoffe und Polymere, die in Alltagsprodukten verwendet werden, weit verbreitet ist. In der Vergangenheit lag die europäische Nachfrage nach Ethylen bei rund 20 Mio. t/a.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

ORLEN Deutschland investiert in weiteren Elektromobilitäts-Ausbau

Die ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn, erweitert ihr Elektromobilitätsangebot: In den kommenden Jahren soll die Zahl an Schnellladepunkten (sog. High Power Charger) im bestehenden Tankstellennetz stark ausgebaut werden. Außerdem sehen die Planungen auch den Bau reiner Ladeparks vor. Alle E-Mobilitätsangebote des Unternehmens werden künftig als „ORLEN Charge“ am Markt firmieren. Als Investitionsvolumen hat die ORLEN Deutschland 100 Mio. Euro eingeplant.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 35

Die Rohölpreise sind im Vergleich Wochen zu Woche überwiegend gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im November 2022 um 6,77 $/b im low und um 5,40 $/b im high sowie für Dezember um 6,63 $/b bzw. 5,28 $/b. Für Januar 2023 stieg der Preis um 1,58 $/bim low und fiel um 0,41 $/b im high. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 89,77 $/b und 102,98 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls stark gefallen und zwar für Lieferung im Oktober 2022 um 6,47 $/b im low und 5,23 $/b im high, für November um 6,60 $/b bzw. 5,31 $/b und für Dezember um 6,56 $/b bzw. 5,35 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 85,32 $/b und 97,19 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline haben sich dem allgemeinen Trend folgend überwiegend nach unten bewegt. Sie notierten zuletzt für Oktober bis Dezember 2022 zwischen 2,29 $/l und 2,72 $/l. Die Erdgaspreise sind ebenfalls gefallen und bewegten sich für Lieferung von Oktober bis Dezember 2022 zwischen 9,02 $/MMBtu und 9,73 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Politik

EKDP – Antragsfrist bis 30. September 2022 verlängert

Das BMWK Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, Berlin, verlängert die Antragsfrist für das Energiekostendämpfungsprogramm. Unternehmen aus handels- und energieintensiven Industrien haben jetzt bis 30. September 2022 Zeit, einen Antrag zu stellen.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Digitale Maschinen-Identitäten – Grundbaustein für ein automatisiertes und verlässliches Energiesystem

Das Fehlen einheitlicher Identitäten für Erzeugungs- und Verbrauchsanlagen ist eine digitale Lücke in einer stark dezentral geprägten Energiewelt. Mit dem Ziel, die Basis für einen sicheren und souveränen Datenaustausch zu legen, nehmen Maschinen-Identitäten künftig eine immer wichtigere Rolle ein. Das erste Pilotprojekt des Future Energy Lab zeigt im jetzt veröffentlichten Abschlussbericht, wie diese Lücke geschlossen werden kann.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

CropEnergies beteiligt sich an Renewable Energy-Startup East Energy

Die CropEnergies AG, Mannheim, beteiligt sich an dem deutschen Renewable-Energy-Startup East Energy GmbH, Rostock. Zum 1. September 2022 erwirbt die CropEnergies 25 % des Stammkapitals des Unternehmens und wird neben Bareinlagen Gesellschafterdarlehen zur Verfügung stellen. Insgesamt plant die CropEnergies zur Anlauffinanzierung in diesem ersten Schritt bis zu 8 Mio. Euro zu investieren. Dieser Betrag kann im Rahmen der weiteren Projektentwicklung noch erheblich wachsen.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Marktmonitoring Bioenergie veröffentlicht ersten Geschäftsklimaindex

Die dena Deutsche Energie-Agentur GmbH, Berlin, hat vergangene Woche den ersten Bericht zum Marktmonitoring Bioenergie veröffentlicht. Er gibt eine Übersicht zu den Branchenkennzahlen und ein Stimmungsbild für den gesamten Bioenergiemarkt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Mehr verwenden, weniger verschwenden – Aral rettet Lebensmittel mit Too Good To Go-App

Kunden der Aral-Tankstellen und Verbraucher sind ab jetzt nicht nur auf Deutschlands Straßen, sondern auch als potenzielle Lebensmittelretter unterwegs. Seit Ende August 2022 können sie an 650 unternehmenseigenen Aral-Tankstellen in ganz Deutschland überschüssige Lebensmittel mit der App Too Good To Go kaufen und so vor der Verschwendung bewahren. Über die Plattform geben Restaurants, Cafés, Bäckereien, Supermärkte, Kantinen, Hotels und Tankstellen übriggebliebenes Essen vergünstigt an Selbstabholer ab.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 34

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich stark gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Lieferung im Oktober 2022 um 3,82 $/b im low und um 3,57 $/b im high, für November um 3,76 $/b bzw. 3,66 $/b und für Dezember um 3,62 $/b bzw. um 3,59 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 93,91 $/b und 102,20 $/b. Die Notierungen für WTI haben sich bei Wechsel des Frontmonats ebenfalls deutlich nach oben bewegt und zwar für Lieferung im Oktober 2022 um 3,51 $/b im low und 3,28 $/b im high, für November um 3,67 $/b bzw. 3,38 $/b und für Dezember um 2,38 $/b bzw. 2,36 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 88,41 $/b und 95,76 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline sind entgegen dem allgemeinen Trend gefallen. Sie notierten zuletzt für September bis November 2022 zwischen 2,57 $/l und 3,01 $/l. Die Erdgaspreise sind deutlich gestiegen und bewegten sich für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 9,14 $/MMBtu und 9,94 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Neuer Knauber Waschpark ist eröffnet

Die Knauber Mineralöl GmbH & Co. KG, Bonn, hat die alte Waschstraße an der Endenicher Straße vollständig erneuert und einen modernen Waschpark für die Innen- und Außenreinigung von Fahrzeugen aufgebaut. Am 19. August dieses Jahres wurde der neue Waschpark eröffnet, zu dem eine Waschanlage, SB-Waschboxen und Saugplätze in einer Indoorhalle gehören, die hell beleuchtet und komfortabel ausgestattet ist.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Wasserstoff-Vorzeigeprojekt in Bad Lauchstädt: Uniper setzt auf Sunfire-Elektrolyse

In einem der Vorzeige-Projekte der Energiewende, dem Energiepark Bad Lauchstädt, geht es mit Hochdruck in die Umsetzung. Die Uniper SE, Düsseldorf, hat das Unternehmen Sunfire GmbH, Dresden, mit dem Bau einer 30 MW Elektrolyse-Anlage beauftragt. Die Auslieferung ist für 2024 vorgesehen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Shell kauft größten EV-Anbieter für kommerzielle Fahrzeuge

Die Shell Deutschland GmbH, Hamburg, hat sich mit der Schaltbau Holding AG, München, über die vollständige Übernahme der SBRS GmbH, Dinslaken, verständigt. Die SBRS GmbH ist ein führender Anbieter von Ladeinfrastrukturlösungen für kommerzielle Elektrofahrzeuge, einschließlich E-Bussen, E-Lkw und E-Vans. Diese Akquisition ist für die Shell ein weiterer Schritt auf dem Weg, einer der größten Anbieter von E-Mobilitätslösungen weltweit zu werden.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Prüfbericht des Expertenrats verdeutlicht Bedeutung von Biokraftstoffen

Durch den vergangene Woche vorgelegten Prüfbericht des Expertenrats für Klimafragen wird erneut die Bedeutung von Biokraftstoffen für den Klimaschutz im Verkehrssektor verdeutlicht. Ohne die Einsparungen durch Biodiesel, Bioethanol und Biomethan aus Anbaubiomasse von rund 7,2 Mio. t CO2 wäre das Emissionsziel für den Verkehr gemäß Klimaschutzgesetz für das Jahr 2021 nach Aussage von lmar Baumann, Geschäftsführer beim VDB Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e. V., Berlin, noch viel deutlicher verfehlt worden als nur um 3 Mio. t.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Metaanalyse zeigt: Wasserstoffeinsatz wird im Verkehrsbereich von Lkw dominiert

Wasserstofftechnologien spielen eine entscheidende Rolle für die Energiewende. Kurz vor dem Markthochlauf stellt sich jedoch die Frage, welche Rolle Wasserstoff in verschiedenen Branchen spielen wird. Die acatech Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V., München, und die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V., Frankfurt, führen im Rahmen des gemeinsamen Projektes Wasserstoff-Kompass eine Metaanalyse durch und erarbeiten u. a., wie unterschiedliche Studien und Szenarien den künftigen Einsatz von Wasserstoff in den einzelnen Sektoren prognostizieren. Jetzt haben die acatech und die DECHEMA eine Analyse zum Einsatz von Wasserstoff im inländischen Mobilitätssektor veröffentlicht.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 33

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich überwiegend gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im Oktober 2022 um 3,07 $/b im low und um 2,59 $/b im high, für November um 2,68 $/b bzw. 2,16 $/b und für Dezember um 2,85 $/b bzw. um 2,11 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 91,02 $/b und 98,04 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls gefallen und zwar für Lieferung im September 2022 um 3,88 $/b im low und 3,36 $/b im high, für Oktober um 3,52 $/b bzw. 2,99 $/b und für November um 3,24 $/b bzw. 2,64 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 85,83 $/b und 92,10 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline haben sich unterschiedlich entwickelt. Sie notierten zuletzt für September bis November 2022 zwischen 2,55 $/l und 3,06 $/l. Die Erdgaspreise sind wieder deutlich gestiegen und bewegten sich für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 8,59 $/MMBtu und 9,51 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Personal

Verstärkung in der Geschäftsführung der Oest

Die Oest-Gruppe hat mit zwei neuen Mitgliedern der Geschäftsleitung ihre Führungsriege verstärkt. Beide Neuzugänge sind aus den eigenen Reihen des Unternehmens.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Eine ganzheitliche Lösung für das Kunststoffrecycling

Circular Resources Sàrl, Luxemburg, ein Unternehmen, das mit dem Ziel gegründet wurde, einen One-Stop-Shop für das Recycling von Kunststoffabfall zu etablieren, hat mit Wirkung vom 10. August 2022 die DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG, Köln, und die Unternehmensgruppe mit dem Grünen Punkt übernommen. Dazu gehören unter anderem die Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland GmbH, Köln, die eines der führenden dualen Systeme zur Erfassung und Verwertung gebrauchter Verkaufsverpackungen in Deutschland betreibt, sowie die Systec Plastics GmbH mit der Produktionsstätte in Hörstel und die Systec Plastics Eisfeld GmbH, die aus im Gelben Sack und in der Gelben Tonne gesammelten Kunststoffabfällen hochwertige Rezyklate für die Kunststoff- und Verpackungsindustrie herstellen.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

MAINGAU Energie investiert mit digitaler Tochter Yippie in elvah

Die MAINGAU Energie GmbH investiert mit der Yippie GmbH, beide Obertshausen, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Energieversorgers, in das E-Mobilitäts-Start-up elvah GmbH, Grafschaft. Das 2020 gegründete Jungunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Energie- und Mobilitätssektor mittels Software zu verknüpfen. Mit der nach eigenen Angaben größten dezentralen Powerbank aus E-Fahrzeugen möchte es die Lücke an geeigneten Speicherkapazitäten schließen und damit zum Ziel der Bundesregierung beitragen, im Jahr 2030 in Deutschland 80 % des Energiebedarfs durch erneuerbare Energien abzudecken. Daneben wird die elvah ihre Ladelösung für E-Autos weiterentwickeln.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Piening stärkt Marktposition bei Heizöl und Diesel – Übernahme des Endkundengeschäfts von der F. Willy Pfeffer KG in Herzberg

Die Georg Piening Mineralölhandel und Energieservice GmbH & Co. KG, Seesen, baut ihre regionale Marktposition im Endkundengeschäft für Heizöl und Diesel weiter aus: Zum 1. September 2022 übernimmt die Konzerngesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster, diese Sparte von der F. Willy Pfeffer KG, Herzberg, einem Vertriebspartner der Aral AG, Bochum. Für beide Häuser ergeben sich aus dieser Akquisition Vorteile: Die Piening-Gruppe ist laut Guido Marwede, gemeinsamer Geschäftsführer der F. Willy Pfeffer KG mit seinem Vater Karlheinz Marwede, ein starker Partner, der in einem immer enger werdenden Markt eine zukunftssichere Aufstellung im Sinne der langjährigen Kundschaft ermöglicht. Mit der Übernahme des Kundenstamms von der Pfeffer KG ergibt sich für die Piening-Gruppe die Chance, das Geschäftsgebiet für Heizöl und Diesel in Südniedersachsen zu arrondieren und Synergien bei der Logistik auszuschöpfen, erklärt Michael Rosehr, Geschäftsführer der Georg Piening Mineralölhandel und Energieservice GmbH. Das Unternehmen übernimmt sieben Mitarbeitende der Pfeffer KG, G. Marwede erhält Prokura bei der Piening. Außerdem wird der Fuhrpark übernommen. Ihre beiden Tankstellen wird die Pfeffer KG vorerst weiterführen, sie werden künftig aber von der Piening bzw. der AGRAVIS beliefert.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Forto und Hapag-Lloyd kooperieren bei der Bereitstellung von Biokraftstoff-Alternativen für Kunden

Im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit der Hapag-Lloyd AG, Hamburg, einer der weltweit führenden Linienreedereien, hat die Forto Logistics GmbH & Co. KG, Berlin, ein Biokraftstoff-Programm für Seefrachtkunden, die ihre Transportemissionen reduzieren möchten, eingeführt. Kunden, die bei der Forto Seefrachttransporte mit voller Containerladung (FCL) buchen, können jetzt die Verwendung von fortschrittlichem Biokraftstoff zu ihren Buchungen hinzufügen. Dadurch werden die Treibhausgasemissionen des Transports effektiv um 100 % reduziert. Die Hapag-Lloyd hat ihre Biokraftstoff-Strategie auf die Zusammenarbeit mit ausgewählten Schlüsselpartnern ausgeweitet. Die Forto vermittelt die erste Kundenbuchung des Biokraftstoff-Programms.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 32

Die Rohölnotierungen sind im Vergleich Woche zu Woche deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Lieferung im Oktober 2022 um 5,50 $/b im low und um 4,59 $/b im high, für November um 5,90 $/b bzw. 5,15 $/b und für Dezember um 5,40 $/b bzw. um 5,11 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 90,80 $/b und 99,50 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls gestiegen und zwar für Lieferung im September 2022 um 5,81 $/b im low und 4,79 $/b im high, für Oktober um 5,99 $/b bzw. 5,01 $/b und für November um 5,94 $/b bzw. 4,93 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 86,29 $/b und 94,21 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline bewegten sich ebenfall nach unten. Sie notierten zuletzt für September bis November 2022 zwischen 2,48 $/l und 3,07 $/l. Die Erdgaspreise sind deutlich gestiegen und bewegten sich für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 7,63 $/MMBtu und 8,80 $/MMBtu.

< Mehr Erfahren >
Politik

Versorgungssicherheit mit heimischer Holzenergie fördern statt verhindern

Bezugnehmend auf die Reform der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hält die Initiative Holzwärme eine Korrektur seitens der Bundesregierung hinsichtlich der Förderung von holzbasierter Wärme für zwingend geboten, um die klimapolitischen Ziele im Wärmemarkt zu erreichen. Die holzbasierte Wärmeerzeugung bietet sich besonders gut für die Dekarbonisierung des Gebäudebestandes an. Laut Andreas Lücke, Sprecher der Initiative Holzwärme und Senior Expert beim BDH Bundesverband der deutschen Heizungsindustrie e. V., Köln, werden alle Energieträger benötigt, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen und Deutschland von fossiler Energie unabhängig zu machen.

< Mehr Erfahren >
International

BASF schließt Verträge für die Versorgung von über 20 Standorten in den Vereinigten Staaten mit erneuerbarer Energie

Die BASF SE, Ludwigshafen, setzt bei der Stromversorgung ihrer Standorte in den USA auf erneuerbare Energien und hat virtuelle Stromabnahmeverträge (VPPAs) für Wind- und Solarenergie mit einer Kapazität von insgesamt 250 MW abgeschlossen. Sie dienen dem Ausgleich von fossil erzeugtem Strom im öffentlichen Netz, der an mehr als 20 Produktionsstandorten der BASF in verschiedenen Bundesstaaten verbraucht wird.

< Mehr Erfahren >
Personal

Koehler Renewable Energy erweitert die Geschäftsführung mit Dr. Philipp Hill

eot. Mit Wirkung zum 1. August 2022 wurde Dr. Philipp Hill zum weiteren Geschäftsführer der Koehler Renewable Energy GmbH, Oberkirch, bestellt. Er übernimmt damit die Ressortverantwortung für den kaufmännischen Bereich Biomasse. Die Koehler Renewable Energy GmbH besteht seit 2012 als Tochtergesellschaft der Koehler-Gruppe und hat seither zahlreiche Projekte in den Bereichen Kraftwärmekopplung, Windkraft, Photovoltaik und Wasserkraft umgesetzt. Seit September 2021 ist die Koehler Renewable Energy mit einer eigenen Gesellschaft in Großbritannien vertreten und weitet so ihre Tätigkeiten im europäischen Ausland aus.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

E.ON und alpitronic machen Tempo für die Elektromobilität: 2.000 weitere Stationen und neue Ladelösungen für ultraschnelles Laden bis 2024

Eine starke Ladeinfrastruktur ist der Schlüssel zum Erfolg der elektrifizierten Mobilität. Deshalb investiert die Essener E.ON SE in den kommenden Jahren europaweit in tausende neue, ultraschnelle Ladepunkte. Für den Bau von 2.000 dieser Ladestationen bis Ende 2024 hat sich das Energieunternehmen jetzt mit dem führenden Ladesäulenhersteller alpitronic GmbH, Bozen, zusammengetan. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft treiben beide Unternehmen den Ausbau der Ladeinfrastruktur und den Umstieg auf Elektrofahrzeuge in ganz Europa weiter voran.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Blaupause für Bauern: Erste Bio-LNG-Kompaktanlage Deutschlands produziert im niedersächsischen Darchau kohlendioxidneutralen Kraftstoff für Lkw

Gülle und Mist aus der Region wird zu kohlendioxidneutralem Bio-Treibstoff für den Schwerlastverkehr. Die Agrarvereinigung e.G. Darchau hat vergangene Woche ihre neuartige Bio-LNG-Anlage in Betrieb genommen. Die kompakte 500 Kilowatt-Anlage, eingeweiht im Beisein des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff, hat Modellcharakter für viele Agrarbetriebe in ganz Deutschland. Wurde Biogas bisher meist zur Stromerzeugung genutzt, so produziert die Anlage im Landkreis Lüneburg nahe der Elbe stattdessen flüssiges Bio-LNG (Bio Liquefied Natural Gas). Damit können dann Lkw und Busse angetrieben werden – klimaneutral. Biokraftstoff aus landwirtschaftlichen Reststoffen stellt für Bauern ein neues Geschäftsmodell dar.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 31

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich sehr stark gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Lieferung im September 2022 um 13,53 $/b im low und um 13,59 $/b im high, für Oktober um 10,20 $/b bzw. 10,95 $/b und für November um 9,10 $/b bzw. um 9,98 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 91,32 $/b und 104,00 $/b. Die Notierungen für WTI sind ebenfalls deutlich gefallen und zwar für Lieferung im September 2022 um 9,80 $/b im low und 10,10 $/b im high, für Oktober um 8,80 $/b bzw. 9,12 $/b und für November um 7,99 $/b bzw. 8,34 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Notierungen zuletzt zwischen 86,16 $/b und 98,65 $/b. Die Handelspreise für RBOB Gasoline bewegten sich ebenfall nach unten. Sie notierten zuletzt für August bis Oktober 2022 zwischen 2,46 $/l und 3,11 $/l. Die Erdgaspreise sind seit Juni erstmals wieder gefallen und bewegten sich für Lieferung von September bis November 2022 zwischen 7,66 $/MMBtu und 8,37 $/MMBtu. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 9,83 Dollar auf 100,01 $/b gefallen.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Q1 und forecourttech vergeben neuen Start-up-Award

Die forecourttech Convention bringt Unternehmen aus der Kraftstoffindustrie und Convenience-Händler mit Anbietern von entsprechenden Technologien und Lösungen in dem Fachbereich zusammen. Im Rahmen der diesjährigen fourecourttech ‘22 vom 18. bis 19. Oktober in Alicante, Spanien, wird zum ersten Mal in Kooperation mit der Q1 Energie AG der „New Technology Disruptors Award“ vergeben.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer tritt Logistik-Initiative bei

Mit mehr als 500 Mitgliedsunternehmen und -institutionen ist die Logistik-Initiative Hamburg Management GmbH in der Metropolregion Hamburg und darüber hinaus das größte Standort-Netzwerk der Branche in Europa. Jetzt ist auch die Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, als Dienstleister der Branche und als eigenes Logistik-Unternehmen mit mehr als 1.300 Fahrzeugeinheiten der Initiative beigetreten.

< Mehr Erfahren >