NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Forschung

KIT: Calciumbatterien – Neue Elektrolyten, verbesserte Eigenschaften

Batterien auf Basis von Calcium versprechen eine günstige Herstellung und ein hohe Energiedichte. Diese Technologie aus dem Labor besitzt das Potential, als Energiespeicher der Zukunft die Lithium-Ionen-Technologie abzulösen. Mit den bislang verfügbaren Elektrolyten gelang es allerdings nicht, Calciumbatterien bei Zimmertemperatur aufzuladen. Forscher des KIT Karlsruher Institut für Technologie haben in der Fachzeitschrift Energy & Environmental Science jetzt eine vielversprechende Elektrolytklasse vorgestellt, die das erstmals möglich macht.

< Mehr Erfahren >
International

Weltweit größte biologische Power to Gas-Anlage speist Biomethan in dänisches Erdgasnetz ein

Nach erfolgreich abgeschlossener Test­phase speiste die aktuell weltweit größte Power to Gas-Anlage mit einer Leistungsaufnahme von 1 MW am 24. September 2019 erstmals Biomethan in das dänische Erdgasnetz. Die Anlage, die am südlichen Stadtrand von Kopenhagen in Avedøre liegt, nutzt eine von der Electrochae GmbH, Planegg, entwickelte und mehrfach patentierte Power to Gas-Technologie.

< Mehr Erfahren >
Personal

UTA: Carsten Bettermann als CEO Nachfolger von Volker Huber

Zum 1. Oktober 2019 hat die UTA Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim, Carsten Bettermann zum neuen Chief Executive Officer ernannt. Er tritt die Nachfolge von Volker Huber an, der nach vier erfolgreichen Jahren an der Spitze der UTA eine neue Aufgabe innerhalb der Edenred-Gruppe übernehmen wird.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Shell und EDi Energie-Direkt präsentieren kohlendioxidarmen Diesel für alle

An der EDi-Tankstelle an der Rötelstrassse in Neckarsulm (Baden-Württemberg) können Kunden den neuen Dieselkraftstoff „R33 Blue Diesel“ tanken. Der Kraftstoff besteht zu 33 % aus Biokomponenten und zu 67 % aus Diesel. Er erfüllt die Dieselnorm (DIN EN 590) vollumfänglich und ist dementsprechend für alle Dieselfahrzeuge zugelassen. Ausführliche Tests mit über tausend Fahrzeugen aller Klassen haben die Verträglichkeit bestätigt. Im Vergleich zum herkömmlichen Diesel können mit „R33 Blue Diesel“ mindestens 20 % Kohlendioxid vermieden werden.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 40

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich wieder gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für November 2019 um 1,60 $/b sowie für Dezember um 1,90 $/b. Für Januar 2020 stiegen die Preise um 1,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 57,30 $/b und 60,90 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls verteuert. Für Novemberlieferung um 1,41 $/b im low und um 1,78 $/b im high, für Dezember um 1,49 $/b bzw. 1,88 $/b sowie für Januar 2020 um 1,54 $/b bzw. 1,93 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 51,26 $/b und 54,70 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,36 $ auf 60,95 $/b gestiegen.

< Mehr Erfahren >
International

Neste eröffnet Büro für Geschäftsfeld Renewable Aviation und bringt Erneuerbaren Diesel auf den Markt

Die Neste Oyi, Espoo, der weltweit führende Hersteller von erneuerbarem Diesel, will in den Niederlanden stärker Fuß fassen. Dafür hat das Unternehmen ein neues Büro in Hoofddorp im Großraum Amsterdam eröffnet, das als weltweite Zentrale für das wachsende Geschäftsfeld Renewable Aviation fungieren wird. Außerdem führt das Unternehmen Neste MY Renewable Diesel für klimabewusste Flottenkunden im Transportsektor ein.

< Mehr Erfahren >
Personal

Holger Förster macht nach 24 Jahren Tätigkeit im bft-Vorstand Platz für Nachfolger
Duraid El Obaid neuer stellvertrender Vorsitzender – Carsten Müller Beisitzer

Nach zehn Jahren als Vorstandsbeisitzer und weiteren 14 Jahren als stellvertretender Vorsitzender des bft Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger Deutscher Mineralölhändler e. V., Bonn, gab Holger Förster im Rahmen der diesjährigen bft-Jahreshauptversammlung am 24. September 2019 in Wiesbaden nach insgesamt 24 Jahren Tätigkeit seinen Vorstandsposten auf. Er quittierte sein Amt mit den Worten des deutschen Dichters Friedrich Rückert „Füge Dich der Zeit, erfülle Deinen Platz und räum´ ihn getrost. Es fehlt nicht an Ersatz.“

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Rewe darf Lekkerland erwerben – Bundeskartellamt gibt Fusion frei

Das Bundeskartellamt, Berlin, hat am 9. Oktober 2019 die Übernahme der Lekkerland AG & Co. KG, Frechen, durch die Rewe-Gruppe, Köln, freigegeben.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO: Klimaschutzprogramm – Pläne der Bundesregierung
Was Hauseigentümer mit Ölheizung jetzt wissen sollten

Die vergangene Woche vom Bundeskabinett beschlossenen Eckpunkte für ein Klimaschutzprogramm sorgen für neue Bestimmungen, die vor allem ölbeheizte Gebäude betreffen. Dabei soll es – trotz anderslautender Berichte – kein generelles Einbauverbot für neue Ölheizungen geben. Dennoch sind derzeit viele Hausbesitzer verunsichert. Das IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, hat daher Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 40

Die Preise für Rohöl sind im Vergleich Woche zu Woche weiter stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für November 2019 um 3,20 $/b sowie für Dezember um 2,90 $/b. Für Januar 2020 sanken die Preise um 0,70 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 56,80 $/b und 61,00 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls stark verbilligt. Für Novemberlieferung um 3,79 $/b im low und um 3,63 $/b im high, für Dezember um 3,73 $/b bzw. 3,56 $/b sowie für Januar 2020 um 5,85 $/b bzw. 3,38 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 52,00 $/b und 56,57 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 3,92 $ auf 58,59 $/b gesunken.

< Mehr Erfahren >
International

Wintershall Dea verkauft Infrastrukturanteile in Norwegen

Die Wintershall Dea GmbH, Kassel, verkauft über ihre 100 %ige Tochtergesellschaft, die Wintershall Norge AS, Stavanger, seinen 5,0304 %-Anteil am Nyhamna-Gasterminal an CapeOmega AS, Bergen, sowie seinen 13,255 %-Anteil an der Polarled-Pipeline an Solveig Gas Norway AS, Stavanger. Die Transaktion auf dem Norwegischen Kontinentalschelf ist Teil eines umfassenden Programms zur Optimierung des globalen Portfolios der Wintershall Dea nach Abschluss der Fusion zwischen der Wintershall und der DEA im Mai 2019, die Europas führenden unabhängigen Gas- und Erdölproduzenten begründete. Der Verkauf der beiden Anteile ist nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden, Mario Mehren, ein wichtiger Schritt in Richtung Wertschöpfung durch aktives Portfoliomanagement. Die Transaktion ermöglicht es dem Unternehmen, die Geschäftsaktivitäten in Norwegen weiter zu bündeln und sich auf die wichtigsten Anteile im Portfolio zu konzentrieren.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Neste und Lufthansa kooperieren für mehr Nachhaltigkeit in der Luftfahrt

Die Neste Oyi, Espoo, als weltweit führender Hersteller erneuerbarer Kraftstoffe, und die Deutsche Lufthansa AG, Köln, eine der führenden Fluggesellschaften Europas, stärken ihre Zusammenarbeit zur Entwicklung erneuerbarer Lösungen für die Luftfahrt. Als Teil dieser Zusammenarbeit wird die Lufthansa erneuerbaren Flugzeugtreibstoff von Neste, gemischt mit fossilem Flugzeugtreibstoff, für Flüge ab Frankfurt einsetzen. Erste Mengen des erneuerbaren Flugzeugtreibstoff wurden bereits Anfang des Jahres an das Unternehmen geliefert.

< Mehr Erfahren >
Personal

Neuer Vorstand des ZTG gewählt

Kontinuität, aber auch der Einstieg in den Generationenwechsel bestimmten die Vorstandswahlen auf der Mitgliederversammlung des ZTG Zentralverband des Tankstellengewerbes e. V., Bonn, in der vergangenen Woche. Ernst Vollmer wurde einstimmig für drei weitere Jahre als Vorstandsvorsitzender gewählt. Er ist Betreiber von zwei Markant-Tankstellen in Oberhausen, führt den Verband seit 2007 und geht jetzt in seine fünfte Amtszeit.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Vopak Hamburg wird Evos Hamburg

Seit dem 1. Oktober 2019 firmiert die ehemalige Vopak Dupeg Terminal Hamburg GmbH unter dem Namen Evos Hamburg GmbH, nachdem das Terminal an First State Investments, dem internationalen Arm von First Sentier Investors, Sydney, verkauft wurde. Das Tanklager, das bereits seit 1953 in Wilhelmsburg ansässig ist, bietet 149 Tanks mit einer Lagerkapazität von 670.000 cbm für verschiedene Flüssiggüter. Jos Steeman, seit 2016 Geschäftsführer des Terminals, leitet als Geschäftsführer der Evos Hamburg den Übergang zum neuen Eigentümer.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 39

Die Preise für Rohöl sind im Vergleich Woche zu Woche stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Oktober 2019 um 1,80 $/b sowie für November und Dezember um 2,40 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 60,80 $/b und 65,00 $/b. WTI hat sich bei Wechsel des Frontmonats im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls stark verbilligt. Für Novemberlieferung um 2,51 $/b im low und um 2,36 $/b im high, für Dezember um 2,65 $/b bzw. 2,54 $/b sowie für Januar um 2,73 $/b bzw. 2,60 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 55,53 $/b und 59,39 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,79 $ auf 62,51 $/b gesunken.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

„GEFO goes green“ – Erster Tankerneubau mit LNG-Antrieb

Die GEFO Gesellschaft für Oeltransporte mbH, Hamburg, geht einen maßgebenden Schritt zur emissionsfreien Schifffahrt. Sie wird den ersten Tankerneubau namens „Tosca“ für die Fahrt mit Flüssiggas ausrüsten, einem sogenannten LNG-Antrieb. Durch Nutzung von LNG werden Feinstaub-Emissionen und Schwefeloxide nahezu vollständig vermieden. Die Kohlendioxidemissionen verringern sich nachhaltig um rund ein Viertel und der Ausstoß von Stickoxiden um bis zu 80 %.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Gaskraftwerke Irsching 4 und 5 werden erneut zur Stilllegung angezeigt

Die Eigentümer des Gaskraftwerks Irsching 5 bei Ingolstadt, die Uniper Kraftwerke GmbH, die N-Ergie AG, Nürnberg, die Mainova AG, Frankfurt, und die Entega Plus GmbH, Darmstadt, haben der Bundesnetzagentur, Bonn, und dem Netzbetreiber TenneT TSO GmbH, Bayreuth, zum vierten Mal die vorläufige Stilllegung des Kraftwerksblocks angezeigt. Nach derzeitiger Markteinschätzung sind auch für hocheffiziente Gaskraftwerke weiter keine geeigneten Rahmenbedingungen für einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb über den Herbst 2020 hinaus gegeben. Die Eigentümer zeigen daher erneut ihren Willen zur vorläufigen Stilllegung des Kraftwerks von Oktober 2020 bis Ende September 2021 an. Parallel dazu – und aus den gleichen Gründen – hat die Uniper als alleinige Eigentümerin des Gaskraftwerks Irsching 4 ebenfalls die vorläufige Stilllegung dieses Blocks von Oktober 2020 bis Ende September 2021 angezeigt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Q1 Energie AG zeigt Flagge und erweitert Tankstellennetz

Nach nur rund drei Monaten Bauzeit eröffnete am 29. Juli 2019 die erste Tankstelle der Q1 Energie AG, Osnabrück, im bayrischen Deggendorf. An drei Zapfsäulen können seitdem neben Otto- und Dieselkraftstoff auch Autogas und AdBlue erster Qualität getankt werden.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Deutsche AVIA Gruppe übernimmt TESSOL Kraftstoffe, Mineralöle und Tankanlagen GmbH

Die Deutsche AVIA-Gruppe, hat sich mit der BayWa AG, beide München, über den Kauf der Tessol Kraftstoffe, Mineralöle und Tankanlagen GmbH, Stuttgart, eine Konzerngesellschaft der BayWa AG, geeinigt und hat die geplante Transaktion beim zuständigen Kartellamt zur Genehmigung angemeldet. Die AVIA hat für diese Transaktion die Tochtergesellschaft Losset Beteiligungs GmbH & Co. KG, München, gegründet, die die Tessol zu 100 % übernehmen soll. Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörde soll der Verkaufsprozess bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Es ist vorgesehen, dass die Tessol mit den 19 Mitarbeitern nach dem Eigentümerwechsel eine eigenständige GmbH bleibt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 38

Die Preise für Rohöl sind im Vergleich Woche zu Woche sehr stark gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Oktober 2019 um 3,60 $/b, für November um 4,40 $/b sowie für Dezember um 4,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 62,90 $/b und 68,90 $/b. West Texas Intermediate hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls sehr stark verteuert. Für Oktoberlieferung um 3,71 $/b im low und um 3,61 $/b im high, für November um 3,76 $/b bzw. 3,68 $/b sowie für Dezember um 3,65 $/b bzw. 3,55 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 57,63 $/b und 63,89 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 5,28 $ auf 65,30 $/b gestiegen.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Fraunhofer Studie: Biomethan weist beste Treibhausgasbilanz bei Kraftstoffen auf

Sowohl der Bundestag als auch das Klimakabinett diskutieren in diesen Wochen über die Erreichung der ehrgeizigen Klimaziele in Deutschland. Speziell der Verkehrssektor verfehlt die gesetzten Ziele bei der Verringerung der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen deutlich. Für mehr Klimaschutz wird eine echte Verkehrswende benötigt, in der alle sofort verfügbaren alternativen, erneuerbaren Kraftstoffe für Pkw und Lkw genutzt werden. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI, München, in der die Klimabilanz, Kosten und Potentiale verschiedener Antriebssysteme für Fahrzeuge untersucht wurden. Darin kommt das Fraunhofer-Institut zum Ergebnis, dass Biomethan die beste Treibhausgasbilanz im Vergleich zu den konventionellen und anderen alternativen Kraftstoffen hat. Die Vermeidung der klimaschädlichen Schadstoffe liegt bei 60 % gegenüber Diesel-Pkw. Je nach Inputstoff für die Produktion des Biomethans ergeben sich sogar negative THG-Emissionen, zum Beispiel bei der Nutzung von Gülle nach der Erneuerbaren-Richtlinie RED II. Auch bei der wirtschaftlichen Betrachtung kann sich Biomethan gegenüber den konkurrierenden alternativen Kraftstoffen hervorheben und wird vom Diesel-Kraftstoff nur knapp geschlagen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

FUCHS wird Schmierstoff-Partner vom DMG MORI Qualified Products Programm (DMQP)

Die Fuchs Petrolub SE, Mannheim, und die DMG Mori AG, Bielefeld, vertiefen über das DMG Mori Qualified Products Programm (DMQP) ihre im Jahr 2017 geschlossene Technologie-Partnerschaft. Mit dem Programm bietet die DMG Mori ihren Kunden sehr gut abgestimmte Maschinenperipherie und Technologiezubehör aus einer Hand. Ab sofort ist die Fuchs Schmierstoffe GmbH, Mannheim, als zertifizierter DMQP-Partner bei der DMG Mori ausgezeichnet und stellt exklusiv auf Maschinen und Prozesse abgestimmte Kühlschmierstoffe und Schmierstoffe zur Verfügung.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Chancen statt Depression: Erneuerbare Energien helfen ehemaligen Kohleregionen

Für Jan Hinrich Glahr, Vorstand im BEE Bundesverband Erneuerbare Energie e. V., Berlin, können und werden erneuerbare Energien eine wichtige Rolle bei einem erfolgreichen Strukturwandel spielen. Klimaschutz, Kohleausstieg und Erneuerbare-Energien-Ausbau müssen zusammen gedacht und vorangebracht werden. Gerade für die heutigen Kohleregionen bieten Erneuerbare in Zusammenspiel mit Sektorenkopplung und Digitalisierung große Chancen für die Strukturentwicklung und für Arbeitsplätze mit Zukunft. In der Veredelung von erneuerbarem Strom über P to  X-Prozesse liegen noch erhebliche innovationspotentiale, die in der Region genutzt werden können.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

E.ON: EU-Kommission gibt Übernahme der innogy frei Erwerb der innogy-Anteile von RWE vollzogen

Nach der vergangene Woche erfolgten Zustimmung der EU-Kommission zur Übernahme der innogy SE will die E.ON SE, beide Essen, zügig die Integration der innogy in den Konzern vollziehen

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 37

KW 37: Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Oktober 2019 um 0,20 $/b, für November um 0,30 $/b sowie für Dezember um 2,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 59,10 $/b und 64,90 $/b. WTI ist im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls gesunken. Für Oktoberlieferung verbilligte es sich um 1,24 $/b im low und um 1,21 $/b im high, für November um 1,16 $/b bzw. 1,10 $/b sowie für Dezember um 1,06 $/b bzw. 1,03 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 54,61 $/b und 58,39 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,73 $ auf 60,02 $/b gesunken.

< Mehr Erfahren >
Personal

OMV: Dr. Rainer Seele und Johann Pleininger wiederbestellt

Der Aufsichtsrat der OMV AG, Wien, hat vergangene Woche in der Sitzung Dr. Rainer Seele (59) als Vorstandsvorsitzenden und Generaldirektor der OMV wiederbestellt. Die aktuelle Funktionsperiode verlängert sich damit um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022, mit einer Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr – vorbehaltlich der beidseitigen Zustimmung. R. Seele ist seit dem 1. Juli 2015 Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der OMV.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

THEE und CEE Group wollen Solarprojekte mit rund 500 MW ohne Förderung umsetzen

Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (THEE) und die CEE Group (CEE), beide Hamburg, haben ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, um gemeinsam große Freiflächen-Solaranlagen in Deutschland ohne Förderung zu realisieren und zu betreiben. Die Stärken und Erfahrungen von beiden Unternehmen sollen dabei genutzt werden, um Synergien zu schaffen.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Start-ups im Fokus auf World Energy Congress

Vom 9. bis 12. September 2019 stellen über 80 Start-ups der Top 100 Liste des diesjährigen Start Up Energy Transition (SET)- Awards ihre Geschäftsmodelle auf dem 24. World Energy Congress des World Energy Council in Abu Dhabi vor. Im Rahmen des #SET 100 Innovation-Hubs werden Lösungen von Wasserstoffelektrolyse über cloud-basierte Energiesysteme in Gebäuden bis hin zu nachhaltigen Bambusbriketts präsentiert, die maßgeblich zum Gelingen einer integrierten Energiewende beitragen können. Ermöglicht wird die Teilnahme der Start-ups in Abu Dhabi durch eine Kooperation der dena Deutsche Energie-Agentur, Berlin, mit dem World Energy Council und der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA).

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 36

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Oktober 2019 um 1,00 $/b, für November um 0,90 $/b sowie für Dezember um 2,00 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 56,80 $/b und 62,40 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag unterschiedlich entwickelt. Für Oktoberlieferung verteuerte es sich im low um 3,13 $/b und verbilligte sich um 0,22 $/b im high, für November stieg der Preis im low um 3,12 $/b und fiel im high um 0,12 $/b. Für Lieferung im Dezember verteuerte es sich im low um 3,07 $/b, im high blieb es konstant. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 53,35 $/b und 56,65 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,64 $ auf 60,75 $/b.

< Mehr Erfahren >
Termine

UNITI Forum Tankstellentechnik am 24./25. September 2019 in Bochum

Das diesjährige Tankstellentechnikforum der UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., Berlin, am 24./25. September findet in Bochum statt mit Bezug zur Industriekultur des Ruhrgebiets. Ob aktuelle Neuigkeiten zum Immissionsschutz und ein Update zum Arbeitsschutzrecht, Neuem aus dem Wasserrecht, Trends bei der Digitalisierung der Tankstelle, aktuelle Entwicklungen in der Mobilität inklusive Elektromobilität mit besonderem Fokus auf alternative, auch gasförmige Kraftstoffe und deren politische Rahmenbedingungen nebst dazugehöriger Technik – das Programm ist sehr umfangreich. Allen, die mit Tankstellen zu tun haben, wird hier Wissen aus der Praxis für die Praxis vermittelt. Die Teilnehmer erhalten eine gute Arbeitsgrundlage zur praxisorientierten und kostenbewussten Umsetzung neuer Bestimmungen und verbindliche Informationen über die rechtlichen Konsequenzen und die erforderlichen anlagenbezogenen Maßnahmen.

< Mehr Erfahren >
Personal

Mabanaft: Nikolaus Gehrs legte sein Amt als Geschäftsführer nieder

Zum 31. August 2019 hat Nikolaus Gehrs sein Amt als Geschäftsführer der Mabanaft Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg, wie geplant niedergelegt. Er ist seit rund 33 Jahren für die Handelsgesellschaft tätig und geht Ende September 2019 in den Ruhestand.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Hamburger leitet den fortschrittlichsten Energiespeicher-Hersteller der Welt

Sehr viele Start-ups weltweit beschäftigen sich aktuell mit der Entwicklung hocheffizienter Energiespeicher für die industrielle Anwendung. Unter anderem finanziert von Bill Gates, Jeff Bezos, Richard Branson, Hasso Plattner, Jack Ma, die alle Fonds-Investoren bei Breakthrough Energy Ventures LLC, Kirkland, sind. Ziel ist die Nutzung erneuerbarer Energie genau dann, wenn sie gebraucht wird. Zum Beispiel Sonnenenergie in der Nacht oder Strom aus Windkraftanlagen, wenn Windstille herrscht.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Implico: zukunftsorientierte SAP-Lösungen für die Downstream-Industrie auf der Best Practices for Oil & Gas 2019 in Texas

Mit innovativen Lösungen und Dienstleistungen unterstützt die Implico GmbH, Hamburg, downstream-Unternehmen auf dem Weg zum „Intelligent Energy Enterprise“.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Stadtwerke Zeitz und MoviaTec kooperieren beim alternativen Kraftstoff CNG

Die Stadtwerke Zeitz und die MoviaTec GmbH, ein Tochterunternehmen der Ontras Gastransport GmbH, beide Leipzig, und CNG-Tankstellenbetreiber, arbeiten zusammen, um die CNG-Versorgung in der Region langfristig sicherzustellen. MoviaTec sorgt für die komplette Betriebsführung und Instandhaltung der CNG-Tankstelle, Am Hermannschacht 3 in Zeitz. Beide Kooperationspartner haben das Ziel, den Standort und damit die Versorgung mit dem klimaschonenden Kraftstoff nicht nur zu erhalten, sondern weiterzuentwickeln.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 35

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September und Oktober 2019 um 1,20 $/b sowie für November um 1,10 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 58,30 $/b und 60,70 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum bei Wechsel des Frontmonats im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls verteuert. Für Oktoberlieferung um 0,81 $/b im low und um 1,12 $/b im high, für November um 0,76 $/b bzw. 1,05 $/b und für Dezember um 0,70 $/b bzw. 0,95 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 52,60 $/b und 56,72 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,03 $ auf 60,11 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Stephan Temming zum Chief Financial Officer der Daldrup & Söhne AG bestellt

Der Aufsichtsrat der Daldrup & Söhne AG, Grünwald, hat Stephan Temming (48) mit Wirkung zum 21. August 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Er verantwortet das Ressort Finanzen, Controlling, Investor Relations und Business Development und hat diese Aufgaben operativ bereits seit seinem Eintritt in die Daldrup & Söhne AG zum 1. Juli 2017 geleitet. Er ist bis zum 30. Juli 2024 als Finanzvorstand bestellt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hafen Hamburg – kräftiges Wachstum im ersten Halbjahr

Deutschlands größter Universalhafen bleibt weiter auf Wachstumskurs und erreicht im ersten Halbjahr 2019 mit einem Seegüterumschlag von 69,4 Mio. t (+ 4,1 %) ein deutliches Plus. Die besonders gute Entwicklung im Segment Stückgutumschlag trägt mit 48,4 Mio, t (+ 6,1 %) zu einem Großteil zu dem sehr guten Ergebnis im Gesamt- und Containerumschlag bei. Der Massengutumschlag blieb mit 21 Mio. t (- 0,3 %) knapp unter dem Vorjahresergebnis.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Kehrseite des Fortschritts: Digitaler Energieverbrauch nimmt zu

Wir liken die Fotos unserer Freunde auf Instagram, posten unsere Meinung auf Twitter. Das Kino holen wir uns nach Hause – auf Abruf per Streaming. Die Maschinen in der Industrie arbeiten vernetzt, Prozesse laufen dadurch immer besser ab. Die Digitalisierung ist ausschlaggebend für die extreme wirtschaftliche und soziale Entwicklung im vergangenen Jahrzehnt. Gleichzeitig nimmt der Energieverbrauch der digitalen Technologien zu, das zeigt eine Studie der französischen Forschungsgruppe „The Shift Project“. Zehn Forscher, darunter Wirtschaftsexperten und Ingenieure, haben dafür insgesamt 170 Studien ausgewertet, die fast alle in den letzten fünf Jahren veröffentlicht wurden.

< Mehr Erfahren >
Forschung

KIT: Kohlendioxidneutrale Kraftstoffe aus Luft und Strom

Die Sektoren Strom und Mobilität zu verbinden, kann einige Herausforderungen der Energiewende bewältigen: Ökostrom ließe sich langfristig speichern, Kraftstoffe mit hoher Energiedichte wären kohlendioxidneutral nutzbar. Wie Sektorenkopplung aussehen kann, haben Forschungspartner des Kopernikus-Projektes P2X jetzt auf dem Gelände des KIT Karlsruher Institut für Technologie gezeigt und die ersten Liter Kraftstoff aus Kohlendioxid, Wasser und Ökostrom produziert. Sie integrierten in einer containerbasierten Versuchsanlage erstmals alle vier benötigten chemischen Prozessschritte zu einem kontinuierlichen Verfahren mit maximaler Kohlendioxidausnutzung und besonders hoher Energieeffizienz.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 34

Die Rohölnotierungen sind im Vergleich Woche zu Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September 2019 um 1,40 $/b sowie für Oktober und November um je 0,50 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 58,60 $/b und 61,00 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag für Septemberlieferung um 0,59 $/b im low und um 0,19 $/b im high verteuert; für Oktober um 0,49 $/b bzw. 0,07 $/b und für November um 0,56 $/b bzw. 0,18 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 54,45 $/b und 56,53 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,01 $ auf 60,14 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Aral-Studie „Trends beim Autokauf 2019“ Lust am Autokauf weiter hoch – Tendenz geht zum Gebrauchtwagen

Der Kauf eines Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagens lässt die Herzen der Autofahrer in Deutschland unverändert höherschlagen. Mehr als jeder Dritte plant innerhalb der nächsten 18 Monate einen Fahrzeugwechsel. Dabei ist das Interesse an Gebrauchtwagen deutlich gestiegen. Deutsche Premiumhersteller stehen hoch im Kurs während Volumenmarken an Bedeutung verlieren.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Start-ups stärken die deutsche Chemie-Branche

Chemie-Start-ups in Deutschland versorgen die inländische Branche mit innovativen Produkten und Dienstleistungen und stärken so den Wirtschaftszweig insgesamt. Was die Ausstattung dieser Start-ups mit Wagniskapital und die allgemeine Grün­dungsaktivität in der Chemieindustrie betrifft, liegt Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern allerdings deutlich zurück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die das ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschafts­forschung, Mannheim, und das CWS Center für Wirtschaftspolitische Studien der Leibniz Universität Hannover im Auftrag des VCI Verband der Chemischen Industrie e. V., Frankfurt, durchgeführt haben.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

LNG-Tankstellen: Neue Karte zeigt Standorte

Auf der Internetseite der dena Deutsche Energie-Agentur GmbH, Berlin, ist ab sofort eine Tankstellenkarte verfügbar, die aufzeigt, wo in Deutschland bereits Liquefied Natural Gas (LNG)-Tankstellen in Betrieb oder geplant sind. Diese durch die LNG-Taskforce zusammengetragenen Informationen helfen Logistikern, Spediteuren und Transporteuren bei der Routenplanung. Relevant sind die Informationen über die LNG-Infrastruktur auch bei der Kaufentscheidung für Fahrzeuge mit LNG-Antrieb.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Group baut grüne Flotte weiter aus

Mit Blick in die Zukunft arbeitet die Hoyer Group in allen Bereichen an nachhaltigen Lösungen. Alternative Antriebe zum Umweltschutz und zur Reduktion von Schadstoffen spielen für das weltweit agierende Logistikunternehmen eine zentrale Rolle. Die Hoyer GmbH, Hamburg, baut seine Flotte sukzessive mit LNG-Zugmaschinen und CNG-Fahrzeugen aus und setzt damit ein Zeichen für emissionsarmen und lärmreduzierten Transport. Aktuellster Zuwachs sind zwei LNG-Zugmaschinen, welche der Logistiker gemeinsam mit dem Partner Nippon Gases Deutschland GmbH, Hannover, auf die Straße gebracht hat.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 33

Die Preise für Rohöl haben sich im Wochenvergleich nur noch wenig verändert. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September 2019 um 0,20 $/b, und verbilligte sich für Oktober sowie November um je 0,10 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 57,20 $/b und 61,10 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag für Septemberlieferung um 2,32 $/b im low und um 2,46 $/b im high verteuert; für Oktober um 2,30 $/b bzw. 2,49 $/b und für November um 2,10 $/b bzw. 2,27 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 53,67 $/b und 56,85 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag weiter um 0,23 $ auf 59,13 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Thomas Gangl ist neuer Obmann des Fachverbandes der Mineralölindustrie in Österreich

Dipl.-Ing. Thomas Gangl ist seit dem 13. August 2019 neuer Obmann des FVMI Fachverband der Mineralölindustrie, Wien, in der Wirtschaftskammer Österreich. Seit November 2016 ist er Mitglied des Fachverbandausschusses und übernimmt jetzt den Vorsitz von Vorstandsdirektor Mag. Manfred Leitner, der die Funktion des Fachverbandobmanns seit Oktober 2015 innehatte.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Yourquickdeal – Innovative Handelsplattform für Rohstoffe im aktiven Geschäftsbetrieb

Täglich veränderliche Prozesse im Ein- und Verkauf von Rohstoffen stellen eine immer größer werdende Herausforderung dar. Intransparente Märkte, volatile Parameter an den Börsen sowie politische und wirtschaftliche Abhängigkeiten sind tägliche Begleiter bei anspruchsvollen Vertriebs- und Beschaffungsthemen. Diese Tatsache war die Motivation zur Gründung der Auktionsplattform yourquickdeal.com.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Friedrich Scharr KG übernimmt weitere Anteile an natGAS

Vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden übernimmt die Friedrich Scharr KG, Stuttgart, die Anteile der Marquard & Bahls AG, Hamburg, an der natGAS AG, Potsdam. Mit Vollzug dieser Transaktion wird die Friedrich Scharr KG zum größten Einzelaktionär der natGAS, neben der S.E.T. Select Energy GmbH, Hamburg, und der Petrogem S.A., Genf.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO: Nachhaltige Förderung besser als Abwrackprämie

Die von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer vorgeschlagene Abwrackprämie für Ölheizungen kann eine nachhaltige Klimaschutzstrategie im Gebäudebereich nicht ersetzen. Nach Aussage von Adrian Willig, Geschäftsführer des IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, ist es sinnvoll, alte Heizungen gegen neue, effizientere Geräte auszutauschen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass sich die technischen Voraussetzungen und Anforderungen von Haus zu Haus unterscheiden. Gerade im ländlichen Raum gibt es in vielen Fällen zum Einbau einer effizienten Öl-Brennwertheizung, insbesondere als Hybridheizung in Kombination mit erneuerbaren Energien, keine technisch sinnvolle oder bezahlbare Alternative. Allein solche Maßnahmen ermöglichen Kohlendioxidvermeidungen von rund 50 %. Durch Dämmung der Gebäudehülle lässt sich dieser Wert noch weiter steigern. Auch deswegen sollten Programme zum Austausch alter Heizkessel nachhaltig, dauerhaft und technologieoffen gestaltet werden.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 32

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich weiter deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für September 2019 um 4,20 $/b, für Oktober um 3,60 $/b sowie für November um 1,70 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 55,00 $/b und 60,70 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag für Septemberlieferung um 1,78 $/b im low und um 2,31 $/b im high verbilligt; für Oktober um 1,91 $/b bzw. 2,48 $/b und für November um 2,10 $/b bzw. 2,67 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 52,06 $/b und 55,53 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,39 $ auf 59,36 $/b.

< Mehr Erfahren >
International

Spar und DOPPLER verlängern Zusammenarbeit

Bis zum Jahr 2030, um insgesamt 10 Jahre, verlängern die österreichischen Familienunternehmen Spar Österreichische Warenhandels-AG, Salzburg, und die DOPPLER Mineralöle GmbH, Wels, die sehr erfolgreiche Kooperation rund um die Spar express-Tankstellenshops. Außerdem wird Spar express künftig der einzige Shoppartner an den von DOPPLER betriebenen Turmöl- und BP-Tankstellen sein. Die derzeit 15 Nah&Frisch punkt-Standorte werden ab 2020 zu Spar express-Tankstellenshops umgebaut. Aktuell werden 50 Spar express-Tankstellenshops in Österreich geführt. Für das Jahr 2019 sind weitere neue Standorte in Amstetten und Wels geplant.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Vopak, Mitsubishi Corporation, Covestro und AP Ventures investieren 17 Mio. Euro in Hydrogenious LOHC Technologies

Die Koninklijke Vopak N.V., Rotterdam, die Mitsubishi Corporation, Tokio, die Covestro AG, Leverkusen, und die AP Ventures GmbH, Krefeld, investieren 17 Mio. Euro in die Hydrogenious LOHC Technologies GmbH, Erlangen, und ihre Liquid Organic Hydrogen Carrier (LOHC)-Technologie.

< Mehr Erfahren >
Verbände

UNITI und Lekkerland: Kooperation zur Entwicklung des Shopgeschäfts an Tankstellen

Die Lekkerland AG & Co. KG, Frechen, und die UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., Berlin, setzen ihre gemeinsamen Aktivitäten zur Weiterentwicklung des Shopgeschäfts an Tankstellen fort. Die beiden Partner gaben vergangene Woche die vorzeitige Verlängerung ihrer seit 2016 bestehenden strategischen Kompetenzpartnerschaft bekannt. Die Zusammenarbeit war ursprünglich auf fünf Jahre angelegt und wurde jetzt bis 2025 verlängert. Zu den Schwerpunkten der Kooperation zählen die Bereiche Foodservice und Schulungen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Zweistelliges Wachstum bei Transport von Containern und Massengut per Binnenschiff

Hamburg ist Deutschlands größter Universalhafen und mit 9,9 Mio. t Umschlag im Jahr 2018 der zweitgrößte Binnenschiffshafen. In den jetzt vom Statistischen Landesamt Nord veröffentlichten Binnenschifffahrtsdaten für den Hamburger Hafen wird für das erste Quartal 2019 mit 34.640 TEU (20-Fuß-Standardcontainer) ein Plus von 20 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gemeldet. Auch die insgesamt per Binnenschiff zwischen dem Hamburger Hafen und dem Binnenland transportierte Gütermenge erreichte in den ersten drei Monaten 2019 mit 2,57 Mio. t ein zweistelliges Wachstum von 12,1 %.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 31

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für September 2019 um 1,60 $/b, für Oktober um 0,80 $/b sowie für November um 1,80 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 61,50 $/b und 65,40 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,70 $/b im low und um 1,21 $/b im high verbilligt. WTI kostete für Lieferung im September 2019 im low zuletzt 54,15 $/b und im high für Lieferung im November 55,34 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,27 $ auf 61,75 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

IASS-Studie: Hohe Emissionen bei Schiefergas-Fracking zu erwarten

Bis erneuerbare Energien den Bedarf zu 100 % decken, gilt Erdgas als Brückentechnologie, weil es weniger Emissionen freisetzt als andere fossile Brennstoffe. Am IASS Institute for Advanced Sustainability Studies e. V., Potsdam, entstand eine Studie, welche erstmals die Emissionen bei der Förderung von Schiefergas in Deutschland und Großbritannien schätzt. Die real zu erwartenden Kohlendioxidemissionen liegen der Studie nach höher als die geschätzten Emissionen aus dem derzeit in Deutschland geförderten Erdgas. Zugleich erfordern potentielle Risiken das strikte Einhalten von Umweltvorschriften.

< Mehr Erfahren >
Personal

Professor Dirk Messner folgt auf Maria Krautzberger als neuer Präsident des UBA - Weitere personelle Wechsel beim UBA

Der international renommierte Nachhaltigkeitsforscher Professor Dirk Messner wird zum 1. Januar 2020 neuer Präsident des UBA Umweltbundesamt, Dessau. Das Bundeskabinett stimmte diesem Personalvorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 31. Juli 2019 zu. D. Messner tritt beim Umweltbundesamt die Nachfolge von Maria Krautzberger an, die zum Jahresende in den Ruhestand geht.

< Mehr Erfahren >
Verbände

BDEW: Stromaustauschsaldo Deutschlands im ersten Halbjahr 2019 zurückgegangen

Deutschland hat im ersten Halbjahr 2019 nach Mitteilung des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin, unter dem Strich 2,8 Mrd. kWh weniger Strom in seine Nachbarländer exportiert als im Vorjahresvergleichszeitraum: Wurden in den ersten sechs Monaten 2018 noch insgesamt 23,9 Mrd. kWh Strom mehr ins Ausland exportiert als importiert, waren es im ersten Halbjahr 2019 nur noch 21,1 Mrd. kWh.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

500. Ladesäule im Servicenetz von Tank & Rast in Betrieb

Die Autobahn Tank & Rast Gruppe GmbH & Co. KG, Bonn, und die IONITY GmbH, München, ein Joint Venture der Automobilhersteller BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie des Volkswagen-Konzerns, nehmen an der Tank- und Rastanlage Spessart Nord weitere High-Power-Charging-Schnellladestationen (HPC) in Betrieb. Die an der A3 gelegene HPC-Schnellladeinfrastruktur bringt damit die 500. Ladesäule in das Servicenetz von Tank & Rast.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 30

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich wieder leicht gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für August 2019 um 1,90 $/b, für September um 0,90 $/b sowie für Oktober um 1,20 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 61,80 $/b und 64,40 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag, bei gleichzeitigem Wechsel des Frontmonats, um 0,23 $/b im low und um 0,03 $/b im high verteuert. WTI kostete für Lieferung im September 2019 im low zuletzt 55,78 $/b und im high für Novemberlieferung 57,37 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,09 $ auf 64,02 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

E.ON meldet Digitalpatent für volle Datenkontrolle durch Kunden an

Daten sind die Währung der Zukunft. Aktuell profitieren davon jedoch nur Unternehmen der globalen digitalen Industrie. Ingenieure des Future Lab der E.ON SE, Essen, haben jetzt eine Innovation entwickelt, die die Kunden auf die Gewinnerseite bringt: Sie profitieren ebenfalls, wenn ihre Daten genutzt werden und erhalten eine bessere Kontrolle über persönliche Informationen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Neue Total-Tankstelle an Ost-West-Achse im Schwarzwald

Mit der Eröffnung einer neuen Lkw-freundlichen Tankstelle in Rötenbach/Schwarzwald baut die Total Deutschland GmbH, Berlin, ihr Netz weiter aus. Die Station ist Teil einer vom Bund, vom Land Baden-Württemberg und von einer Privatinvestorin getragenen Tank- und Rastanlage an der Bundesstraße 31, die vergangene Woche in Anwesenheit des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Steffen Bilger, in Betrieb genommen wurde. Mit öffentlichen und privaten Investitionen in Höhe von rund 14 Mio. Euro entstand an der Ost-West-Querung im südlichen Schwarzwald eine dringend benötigte Rastmöglichkeit für Fernfahrer mit 40 Lkw-Stellplätzen.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energie

Thüga SmartService und VK Energie kooperieren bei Optimierung von KWK-Anlagen

Für die Optimierungen von KWK-Anlagen holt sich die Thüga SmartService GmbH, Naila, einen innovativen Partner an die Seite: Mit einem patentierten Software-Verfahren auf Basis künstlicher Intelligenz ermöglicht das Unternehmen VK Energie GmbH, München, bestehende KWK-Anlagen flexibel und wirtschaftlich effizient zu betreiben. Das aktive Wärmespeichermanagement macht KWK-Anlagen fit für die Energiewende.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

LNG mit großen Chancen – Wasserstoff vorerst ausgebremst?

Mit verflüssigtem Erdgas (LNG) als Kraftstoff für herkömmliche Verbrennungsmotoren und Wasserstoff für den Betrieb von Brennstoffzellen stehen derzeit zwei umweltfreundliche Zukunftstechnologien in den Startlöchern. Nach derzeitigem Stand hat LNG die Nase vorn. Die Schweizer Investmentgesellschaft „Vista Holding Group“ investiert hier als eine der ersten in die vom Öl unabhängige Zukunft.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 29

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich stark gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für August 2019 um 6,40 $/b, für September um 4,50 $/b sowie für Oktober um 4,60 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 61,00 $/b und 67,00 $/b. West Texas Intermediate hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 4,67 $/b im low und um 4,34 $/b im high verbilligt. WTI kostete für Lieferung im August 2019 im low zuletzt 55,62 $/b und im high für Lieferung im Oktober 60,36 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag ebenfalls deutlich um 4,43 $ auf zuletzt 62,93 $/b.

< Mehr Erfahren >
International

VTG: Fokus Südamerika – VTG Tanktainer mit neuem Joint Venture in Brasilien

Die VTG Tanktainer GmbH, Hamburg, baut das Engagement auf dem südamerikanischen Kontinent durch ein Joint Venture mit ihrem langjährigen Agenten MissionLine Logistics Isotank Operators & Leasing, Buenos Aires, aus. Ziel der Kooperation ist die Intensivierung des Geschäfts in den lokalen Fokusmärkten Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko und Kolumbien.

< Mehr Erfahren >
Personal

Dr. Fritz Georg von Graevenitz neues Vorstandsmitglied bei CropEnergies

In der Aufsichtsratssitzung der CropEnergies AG, Mannheim, wurde vergangene Woche Dr. Fritz Georg von Graevenitz (41) mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Er soll Nachfolger von Michael Friedmann (64) für das Ressort Beschaffung und Vertrieb werden. M. Friedmann wird nach Ablauf seiner Vorstandsbestellung im Frühjahr 2020 in den Ruhestand gehen.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Olerex plant Kauf des Oiltanking-Tanklagers im Hafen von Muuga, Tallinn

Die Aqua Marina AS, als Holdinggesellschaft der Olerex-Gruppe, und die Oiltanking GmbH, Hamburg, einer der größten unabhängigen Betreiber von Tanklagern für Mineralöle, Chemikalien und Gasen weltweit, haben einen Vertrag über den Erwerb des Oiltanking-Tanklagers in Tallinn im Hafen von Muuga, Estland, abgeschlossen. Die Vereinbarung wurde am 5. Juli 2019 im Oiltanking-Hauptsitz in Hamburg unterzeichnet.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Raiffeisen-Genossenschaften gestalten Energiewende im ländlichen Raum

Die Raiffeisen-Genossenschaften leisten nach Aussage von Dr. Henning Ehlers, Hauptgeschäftsführer des DRV Deutscher Raiffeisenverband e. V., Berlin, einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende im ländlichen Raum. Sie entwickeln sich gleichermaßen zu Händlern, Projektierern und Dienstleistern für Energie aus alternativen Quellen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 24

Marktbericht KW 28

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für August 2019 um 3,30 $/b, für September um 2,70 $/b sowie für Oktober um 2,00 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 63,80 $/b und 67,60 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 3,84 $/b im low und um 3,13 $/b im high verteuert. WTI kostete für Lieferung im August 2019 im low zuletzt 57,29 $/b und im high für Lieferung im Oktober 60,83 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 3,81 $ auf 67,36 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Olaf Lippka verstärkt als Neuer Geschäftsbereichsleiter das Hoyer-Team

Die Unternehmensgruppe Hoyer hat sich zum 1. Juli 2019 verstärkt. Olaf Lippka wird künftig als Gesamtprokurist in der Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, den Bereich Brenn- und Kraftstoffe als Geschäftsbereichsleiter zusammen mit den maßgeblichen Personen weiterentwickeln.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hermann Lother & Co.: Start von ryd pay an 400 Tankstellen in Norddeutschland

Das Akzeptanznetz für ryd pay wächst stetig. Nach erfolgreicher Testphase erfolgt jetzt der flächendeckende Rollout im norddeutschen Raum. Insgesamt ist das bequeme Bezahlen mit der ryd-app damit aktuell an rund 400 Tankstellen deutschlandweit verfügbar.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

GTL auf dem Vormarsch – Shell eröffnet weitere Depots

Angesichts steigender Nachfrage baut die Shell Deutschland Oil GmbH, Hamburg, die Infrastruktur für Shell-GTL Fuel aus. Neben den bereits existierenden Lagern in Arnheim, Magdeburg und Straßburg wurden jetzt zwei weitere Depots in München (Kapazität 2 Mio. Liter) und in Frankfurt am Main (Kapazität 2,5 Mio. Liter) eröffnet.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

BayWa AG verlängert Vertrag mit WEAT

Die BayWa AG, München, hat ihre Zusammenarbeit mit der Weat Electronic Datenservice GmbH, Düsseldorf, einer der Marktführer für den bargeldlosen Zahlungsverkehr in der Tankstellenbranche, um weitere drei Jahre verlängert. Weat ist seit 2011 Vertragspartner der BayWa und sorgt mit seiner Software dafür, dass Kraftfahrer an den rund 100 BayWa-Tankstellen mit allen gängigen Kredit- und Debitkarten bezahlen können. Ebenso stellt die Weat die Cross-Akzeptanz der BayWa-Tankkarte an den insgesamt rund 1.500 Stationen der Avia Mineralöl-GmbH, München, Star (Tankstellenmarke der Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn) und der Allguth GmbH, Gräfelfing, in Deutschland sicher. Nach Informationen von Christian Krüger, Leiter der Geschäftseinheit Tankstellen/E-Mobility der BayWa, haben die Innovationskraft und das know how von Weat das Unternehmen überzeugt, die Zusammenarbeit weiterzuführen. Im Jahr 2020 ist geplant, auch die digitale Tankkarte „BayWa-Tankkarte-App“ in den Weat-Hub einzubinden und für die Cross-Akzeptanz mit der Avia, star und der Allguth zu öffnen. Die Gespräche dafür haben begonnen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 24

Marktbericht KW 27

Die Rohölpreise sind im Vergleich Woche zu Woche deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für August 2019 um 2,60 $/b, für September um 1,90 $/b sowie für Oktober um 0,20 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 62,60 $/b und 65,90 $/b. West Texas Intermediate hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,53 $/b im low und um 1,97 $/b im high verbilligt. WTI kostete für Lieferung im August 2019 im low zuletzt 56,24 $/b und im high für Lieferung im Oktober 60,07 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 2,05 $ auf 63,55 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Total: Marius Vermeulen folgt auf Patrick Schnell als Vertriebsdirektor Schmierstoffe

Marius Vermeulen (56) ist seit dem 1. Juli 2019 neuer Vertriebsdirektor Schmierstoffe bei der Total Deutschland GmbH, Berlin. Sein Vorgänger Patrick Schnell, der den Vertrieb von Schmierstoffen für den Automotive- und Industriebereich seit 2015 geleitet hat, wechselt nach Luxemburg und wird Geschäftsführer der dortigen Total-Filiale.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

WINGAS verkauft Bio-Erdgas Geschäft an E.ON

Im Rahmen der Neuausrichtung und der weiteren Integration in den Gazprom-Konzern hat sich die Wingas GmbH, Kassel, für eine Optimierung und Fokussierung auf ihr Kerngeschäft, den Verkauf von konventionellem Erdgas entschlossen, und damit den Verkauf des Produktbereichs Bio-Erdgas an die E.ON Bioerdgas GmbH, Essen, in die Wege geleitet.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

BAFA: Kaufprämie für Elektro-Autos wird bis Ende 2020 fortgeführt

Wie das BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn, Ende Juni 2019 bekannt gab, wird der Umweltbonus für den Kauf von E-Fahrzeugen verlängert. Im Zuge der Verlängerung wird außerdem eine Förderung für den Einbau eines akustischen Warnsignals (Acoustic Vehicle Alerting Systems – AVAS) eingeführt. Speziell von geräuscharmen Elektroautos ausgehende Gefahren für Verkehrsteilnehmer sollen durch den Zuschuss für den Einbau eines Warnsignals kompensiert werden. Die Förderhöhe dafür beträgt 100 Euro. Im Übrigen wird das Förderprogramm in der bestehenden Form fortgeführt.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Autogas: Positive Halbjahresbilanz bei den Neuzulassungen

Die vom KBA Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg, veröffentlichte Halbjahresbilanz zeigt für Autogas-Fahrzeuge wieder einen satten Zuwachs bei den Neuzulassungen. Der DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e. V., Berlin, appelliert anlässlich der positiven Entwicklung an Automobilhersteller, wieder verstärkt auf Neufahrzeuge mit Autogas-Antrieb zu setzen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 24

Marktbericht KW 26

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich erneut deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli 2019 um 0,60 $/b, für August um 1,50 $/b sowie für September um 1,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 63,70 $/b und 67,30 $/b. West Texas Intermediate hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,31 $/b im low und um 1,75 $/b im high verteuert. WTI kostete für Lieferung im August 2019 im low zuletzt 57,20 $/b und im high für Lieferung im Oktober 59,43 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 0,31 $ auf 65,60 $/b.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Neues Hybrid-Modul für marine Anwendungen wird zum Jahresende marktreif sein

Die Entwicklung des EASy-Marine-Moduls hat einen ersten wichtigen Meilenstein erreicht. Auf der Electric & Hybrid Marine World Expo 2019, vom 25. bis 26. Juni 2019 in Amsterdam, präsentierte die EAS Batteries GmbH, Nordhausen, zum ersten Mal das neue Hybrid-Modul, welches speziell für marine, hybrid-elektrische Antriebskonzepte entwickelt wurde.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

EBV schreibt Delegationsverträge aus

Der EBV Erdölbevorratungsverband  Körperschaft des öffentlichen Rechts, Hamburg, schreibt im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung (Vergabeverfahren nach § 26 Abs. 1 Erdöl-BevG) den Abschluss von Lager- und/oder Delegationsverträgen mit einer Laufzeit vom 1. April 2020 bis längstens zum Ablauf des 31. März 2025 aus. Abweichend davon können Verträge für JET A-1 bis längstens zum Ablauf des 31. März 2030 abgeschlossen werden.

< Mehr Erfahren >
Personal

Sascha Enderle folgt auf Dr. Jörg Reichert im Aufsichtsrat der VNG

Auf einer ordentlichen Hauptversammlung haben die Aktionäre der VNG AG, Leipzig, Sascha Enderle mit sofortiger Wirkung in den Aufsichtsrat des Unternehmens gewählt. Er folgt auf Dr. Jörg Reichert, der sein bisheriges Mandat niedergelegt hat und aus dem Gremium ausgeschieden ist. S. Enderle verantwortet bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe, den Bereich Digital Finance & Transformation und verfügt über mehrjährige Erfahrung in leitenden Funktionen des Finanzbereichs.

< Mehr Erfahren >
Verbände

REACH: Chemiebranche legt Aktionsplan zur Qualität der Registrierungsdossiers vor

Die chemisch-pharmazeutische Industrie will die Qualität der Registrierungsdossiers für Chemikalien verbessern, die im Rahmen der europäischen REACH-Verordnung erarbeitet wurden. Die Unternehmen werden dafür ihre Dossiers auf der Grundlage eines freiwilligen mehrjährigen Aktionsplans überprüfen und, falls notwendig, an die heutigen Anforderungen anpassen. Den Plan hat der europäische Chemieverband Cefic vergangene Woche in Brüssel vorgestellt. Er enthält Leitlinien, mit denen die Unternehmen ihre Dossiers systematisch überprüfen können. Der Aktionsplan wird in enger Kooperation mit der EU-Chemikalienagentur ECHA umgesetzt.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 24

Marktbericht KW 25

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli 2019 um 2,80 $/b, für August um 3,10 $/b sowie für September um  3,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 60,80 $/b und 66,60 $/b. WTI hat sich bei Wechsel des Frontmonats im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 4,45 $/b im low und um 5,09 $/b im high ebenfalls deutlich verteuert. WTI kostete für Lieferung im August 2019 im low zuletzt 51,73 $/b und im high für Lieferung im Oktober 57,69 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 4,04 $ auf 65,29 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Global Alliance Powerfuels legt Leitlinien für Marktentwicklung vor

Die Global Alliance Powerfuels – ein branchenübergreifender Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden – hat vergangene Woche bei einer Veranstaltung mit Entscheidern aus Politik und Wirtschaft in Brüssel ein Leitlinienpapier für den Aufbau eines globalen Marktes für strombasierte, erneuerbare Kraft- und Brennstoffe (Powerfuels) vorgestellt. Als politische Instrumente nennt die Global Alliance darin vor allem Auktionen für die Produktion von Powerfuels, die rechtliche Anerkennung ihres Nutzens für den Klimaschutz, Beimischungsquoten und die Bepreisung von Treibhausgasemissionen. Staaten, die diese Maßnahmen ergreifen, können so den Weg ebnen für einen klimagerechten Wettbewerb auf dem Energiemarkt und für mehr Planungssicherheit für Hersteller und Investoren.

< Mehr Erfahren >
Personal

natGAS-Vorstand: David Schweizer und Jan-Hendrik Semkat folgen auf Jörg Bauth

Der Aufsichtsrat der natGAS AG, Potsdam, hat in der vergangenen Woche Jörg Bauth als Vorstand abberufen. Er war 2001 bei der natGAS als Vorstandsmitglied eingestiegen und seit 2013 alleiniger Vorstand. Er hat das Wachstum der natGAS von einem Start-up in der Liberalisierung der Märkte hin zu einem etablierten unabhängigen Energiedienstleister in Deutschland entscheidend geprägt.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Ölreserven reichen länger als nötig

243 Mrd. t – so hoch sind derzeit die Erdölreserven weltweit. Die Versorgung mit Erdöl ist also sicher – zumindest werden die Vorkommen deutlich länger halten als sie voraussichtlich benötigt werden. Das belegen aktuelle Zahlen aus der „Energiestudie 2018“ der BGR Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover. Die 243 Mrd. t sind die mit heutiger Technologie wirtschaftlich gewinnbaren Erdölmengen – im Boden lagert deutlich mehr Erdöl.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

UNITI: Neues Vergabemodell ermöglicht Mitgliedern 100 % Beteiligung an BAT-Belieferung

BFT Entwickelt Treuhändermodell für Mitgliedsunternehmen

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 24

Marktbericht KW 24

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juli 2019 um 1,10 $/b, für August um 0,60 $/b sowie für September um 0,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 60,10 $/b und 63,80 $/b. WTI hat sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,92 $/b im low und um 1,62 $/b im high verbilligt. WTI kostete für Lieferung im Juli 2019 im low zuletzt 50,92 $/b und im high für Lieferung im September 54,31 $/b. Der OPEC-Korb-preis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 1,46 $ auf 61,25 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Michael Mayer-Sonnenburg folgt auf Robert Böhmisch als neuer Retail Manager für das Tankstellennetz der OMV Deutschland

Seit Anfang Juni 2019 verantwortet Michael Mayer-Sonnenburg (33) als Retail Manager die Leitung des Tankstellennetzes der OMV Deutschland GmbH, Burghausen. Er folgt damit auf Robert Böhmisch, der im April 2019 die OMV Deutschland verlassen hat. Der Diplom Betriebswirt mit Schwerpunkt internationales Management blickt auf eine umfangreiche Karriere im strategischen als auch operativen Handel zurück. Zunächst bei der Lidl Stiftung im internationalen Projektmanagement tätig, war er bei der Dehner Gartencenter GmbH & Co. KG, Rain, als Leiter der Vertriebsorganisation unter anderem für das Vertriebsprojektmanagement sowie die Verkaufsförderung verantwortlich. Zuletzt hatte er den Posten Bereichsleitung Vertrieb bei der Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm, inne.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

VTA: Fortgeschrittene Digitalisierung im Tanklager

Viele reden von der digitalen Transformation. Die VTA Software & Service GmbH, Gelsenkirchen, Unitank Betriebs- und Verwaltungs GmbH, Hamburg, und die Johannes Martens (GmbH & Co. KG) Spedition, Drestedt, setzen sie gemeinsam in die Tat um. In einer ersten Anwendung des Verfahrens „Touchless Flow“ erfolgt die Tkw-Versandabwicklung nahezu ohne Fahrerinteraktion mithilfe der Integration von Daten über das neue Softwarepaket VTA-CA der VTA. Die Digitalisierung der Versandabwicklung mittels VTA-CA befreit den Tankwagenfahrer und das Tanklagerpersonal von den Aufgaben der Registrierung und Auftragsdatenerfassung. Mit einem automatisierten Check in und ohne manuelle Registrierung fahren die Fahrer von der Zufahrt direkt bis zur Verladebühne, schließen die Verladearme an und beginnen mit dem Ladeprozess. Alle benötigten Daten werden durch den automatisierten Check in von VTA-CA an die Verladesteuerung übermittelt, sodass die Verladung unmittelbar beginnen kann. Das Zusammensuchen von Zugangskarten und Dispositionszetteln ist nicht mehr notwendig. Ebenso wird vermieden, dass sich der Fahrer gefährlich und gesundheitsschädlich aus dem Cockpit lehnen muss, um an einen Pylon zu gelangen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Westfalen eröffnet zweiten Frischwerk-Shop

Neues Konzept – deutlich mehr Umsatz: So lässt sich die Entwicklung des im Juli 2018 eröffneten Frischwerk-Shops in der Westfalen-Tankstelle in Greven zusammenfassen. Ein Erfolg, der kein Einzelfall bleiben soll, denn die Westfalen-Gruppe hat vergangene Woche in einer Station in Bonn-Röttgen einen weiteren Store eröffnet, der auf das Shopkonzept von Lekkerland setzt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Team Energie: 2018 Bestes Ergebnis in der Geschichte Kevin Lorenzen folgt auf Iwer Jensen – Carsten Gemeinhardt neu im Vorstand

Während der 20. Hauptversammlung der team AG, Süderbrarup, präsentierte der Unternehmensvorstand den Aktionären die Kennzahlen und wesentlichen Ereignisse des sehr erfolgreichen Geschäftsjahres 2018. Zahlreiche Anteilseigner informierten sich in der Flens-Arena über die positive Lage und den geplanten Neubau für die Konzernzentrale in Flensburg. Dabei lag der Fokus nicht nur in der Vergangenheit. Der Vorstandsvorsitzende Iwer Jensen und Vorstandsmitglied Kevin Lorenzen erläuterten auch die Prognosen für 2019.

< Mehr Erfahren >
Verbände KW 22

Marktbericht KW 23

Die Rohölnotierungen haben sich im Vergleich Woche zu Woche unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juli 2019 um 0,10 $/b sowie für August um 0,70 $/b. Für September verteuerte es sich um 1,40 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 59,60 $/b und 64,90 $/b. WTI verbilligte sich im Dreimonatszeitraum im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 2,73 $/b im low und um 3,22 $/b im high. Für Lieferung im Juli 2019 kostete West Texas Intermediate im low zuletzt 51,27 $/b und im high für Septemberlieferung 53,65 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag sehr deutlich um 4,44 $ auf 62,71 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Matthias Plötzke folgt auf Dr. Steffen Dagger als neuer MEW-Hauptgeschäftsführer

Matthias Plötzke ist seit dem 4. Juni 2019 zum neuen Hauptgeschäftsführer des MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e. V., Berlin, ernannt worden. Er folgt auch hier, wie bereits Ende Mai 2019 für den AFM+E Außenhandelsverband für Mineralöl und Energie e. V., Berlin, bekannt gegeben, auf Dr. Steffen Dagger, der seit 2011 als Geschäftsführer und seit dem Jahr 2012 als Hauptgeschäftsführer den Dachverband geführt hat (siehe auch eot. 41/42, Seite 14).

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien PNGs

Flüssiggas-Markt 2018: Industrieabsatz und Wärmemarkt legen zu

Die im DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e. V., Berlin, organisierten Versorgungsunternehmen verzeichnen für das Jahr 2018 eine insgesamt positive Entwicklung – so lautet das Fazit des DVFG, der Ende Mai 2018 seinen aktuellen Jahresbericht veröffentlichte. Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden Rainer Scharr können die Mitgliedsunternehmen des DVFG für 2018 eine positive Bilanz ziehen. Der Inlandsabsatz der DVFG-Mitglieder ist 2018 im Vergleich zu 2017 um 0,8 % gestiegen. Besonders deutlich fiel das Wachstum mit 23,4 % beim Industrieabsatz einschließlich der Großlieferungen an die chemische Industrie aus.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Lanxess blickt auf erfolgreiches Jahr zurück und erhöht erneut Dividende

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess AG, Köln, hat auf der diesjährigen Hauptversammlung für das vergangene Geschäftsjahr ein positives Fazit gezogen. 2018 war ein erfolgreiches Jahr: Strategisch, operativ und mit Blick auf die Zukunftsfähigkeit. Nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden der Lanxess AG, Matthias Zachert, belegen die Geschäftszahlen, dass das Unternehmen aktuell ertragsstärker, stabiler und wettbewerbsfähiger ist.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

MoviaTec übernimmt sechs Erdgas-Tankstellen von eins energie in Sachsen

Die MoviaTec GmbH, eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Ontras Gastransport GmbH, beide Leipzig, und Teil der VNG-Gruppe, hat im Juni 2019 sechs Erdgas-Tankstellen von der eins energie in Sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz, übernommen. Zwei davon befinden sich in Chemnitz sowie jeweils eine in Flöha, Limbach-Oberfrona, Mittweida und Rodewisch. Damit betreibt der Spezialist für Mobilitätsinfrastrukturen mit seinen CNG-Tankstellen in Zeitz (Sachsen-Anhalt), Neumarkt/Oberpfalz sowie Anklam und Bansin auf der Insel Usedom inzwischen zehn CNG-Tankanlagen. Das Portfolio soll noch in diesem Jahr erheblich aufgestockt und durch Neubauprojekte ergänzt werden.

< Mehr Erfahren >
Verbände KW 22

Marktbericht KW 22

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich deutlich gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2019 um 1,40 $/b, für Juli um 2,90 $/b und für August um 3,20 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 63,40 $/b und 71,30 $/b. WTI verbilligte sich ebenfalls deutlich, im Vergleich Freitag zu Freitag, im Dreimonatszeitraum um 2,17 $/b im low und um 1,94 $/b im high. Zuletzt kostete WTI für Julilieferung 2019 im low 55,66 $/b und im high für Lieferung im September 59,57 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 3,25 $ auf 64,15 $/b gefallen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

LANXESS erweitert Prüfkapazität für Hochleistungsadditive

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess AG, Köln, hat an seinem Standort Mannheim einen neuen Prüfstand für additivierte Hydraulikflüssigkeiten in Betrieb genommen. Auf diesem wird unter anderem das Additivpaket Additin RC 9200 N getestet. Diese Hochleistungsadditive werden zur Formulierung von Hydraulikflüssigkeiten verwendet, die in großen Nutzfahrzeugen wie Baggern, Mähdreschern oder Erdbewegungsfahrzeugen eingesetzt werden.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

fht investiert in LPG-Lkw und setzt auf umweltfreundliche Logistik

Die fht GmbH & Co. KG, Hürth, lässt aktuell für ihren Fuhrpark einen weiteren Lkw auf Flüssiggas-Beimischung umrüsten. Damit setzt das Logistikunternehmen ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit, denn LPG (Liquefied Petroleum Gas, Autogas) ist ein kohlendioxid- und schadstoffarmer, alternativer Antrieb und bietet als Kraftstoff von schweren Nutzfahrzeugen eine kostengünstige, umweltfreundliche und sofort machbare Lösung im Kraftfahrtverkehr.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Wintershall Dea verkauft Untertagespeicher Blexen

Die Wintershall Dea GmbH, Kassel/Hamburg, hat den Untertagespeicher in Blexen (Ortsteil von Nordenham) an die Strategic Storage GmbH, Düsseldorf, – eine Gesellschaft, die sich zu 100 % im Besitz des Infrastrukturinvestors iCON Infrastructure LLP; London, befindet – rückwirkend zum 1. Januar 2019 veräußert. Die Wintershall Dea wird in einem Übergangszeitraum den Speicherbetrieb weiter operativ führen, um das im Sommer 2017 begonnene, dreijährige Instandhaltungsprogramm noch abschließen zu können.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Aral Anti-Schmutz-Formel: TÜV Rheinland bestätigt Reinigungswirkung für Lkw-Diesel

Nachgewiesene Reinigungsleistung bei allen Otto- und Dieselkraftstoffen mit Anti-Schmutz-Formel: Nachdem der TÜV Rheinland bereits 2017 den Kraftstoffen Aral Ultimate 102, Aral SuperPlus 98, Aral Super 95 E10, Aral Super 95 sowie Aral Ultimate Diesel und Aral Diesel bescheinigte, Rückstände im Motor zu beseitigen und neue Ablagerungen effektiv zu verhindern, folgt nun auch der Aral Lkw-Diesel. Damit sind jetzt alle Otto- und Dieselkraftstoffe mit Anti-Schmutz-Formel zertifiziert.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 21

Marktbericht KW 21

eot. Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juni 2019 um 2,50 $/b sowie für Juli und August um 1,80 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zuletzt zwischen 70,00 $/b und 74,20 $/b. WTI verteuerte sich ebenfalls im Vergleich Freitag zu Freitag im Dreimonatszeitraum um 1,31 $/b im low und um 1,03 $/b im high. Zuletzt kostete WTI für Junilieferung 2019 im low 60,73 $/b und im high für Lieferung im August 63,65 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,91 $ auf 72,57 $/b gestiegen.

< Mehr Erfahren >
Personal

AFM+E: Neuer Vorstand und Wechsel in der Geschäftsführung

Am 24. Mai 2019 hat der AFM+E Aussenhandelsverband für Mineralöl und Energie e. V., Berlin, auf seiner Mitgliederversammlung in Sevilla einen neuen Vorstand gewählt. Florian Hausen, Head of Finance der Mabanaft Deutschland GmbH, & Co. KG, Hamburg, ist neuer Vorstandsvorsitzender und folgt damit auf Nikolaus Gehrs, Geschäftsführer der Mabanaft Deutschland, der seit dem Jahr 2005 den Vorsitz beim AFM+E inne hatte.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO-Erfahrungsaustausche gehen in die nächste Runde

Rund 1.000 Teilnehmer bundesweit – die Erfahrungsaustausche, die das IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, Jahr für Jahr an vielen Orten in Deutschland anbietet, gehen 2019 in die nächste Runde: In zahlreichen Städten finden die Veranstaltungen statt; in diesem Jahr werden sie um einzelne Fachschulungen von IWO-Fördermitgliedern für Mitarbeiter von speziellen Fachbetrieben erweitert.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Hamburg bleibt Hauptstadt der Ladepunkte

Hamburg führt mit 882 öffentlichen Ladepunkten weiter das Städteranking des Ladesäulenregisters des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin, an. Platz 2 belegt Berlin mit 779 Ladepunkten. Der Abstand zu München wird jedoch kleiner. Die bayerische Landeshauptstadt zählt inzwischen 762 Ladepunkte. Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart (389 LP), Düsseldorf (211 LP) und Leipzig (168 LP).

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

19. Ausgabe der Branchenmesse „TANKSTELLE & MITTELSTAND“

Am 8. und 9. Mai 2019 fand in Münster die 19. Ausgabe der ältesten Branchenmesse für den Tankstellenmittelstand „Tankstelle & Mittelstand ’19“ statt. Die Leistungsschau ist ein seit 1983 bestehendes Gemeinschaftsprojekt der eft Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen GmbH, und des bft Bundesverband Freier Tankstellen und unabhängiger Deutscher Mineralölhändler e. V., beide Bonn. Über 5.600 Fachinteressierte besuchten die Hallen des Messe & Congress Centrums Münster. Tankstellenbetreiber, -pächter und -unternehmer, Tankstellenmitarbeiter, die Industrie und Wirtschaft sowie Brancheninteressierte waren eingeladen, auf 16.000 qm Neuheiten zu erleben, Kontakte zu knüpfen, Geschäfte abzuschließen und Informationen auszutauschen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 14

Marktbericht KW 20

eot. Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juni 2019 um 2,50 $/b sowie für Juli und August um 1,80 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zuletzt zwischen 70,00 $/b und 74,20 $/b. WTI verteuerte sich ebenfalls im Vergleich Freitag zu Freitag im Dreimonatszeitraum um 1,31 $/b im low und um 1,03 $/b im high. Zuletzt kostete WTI für Junilieferung 2019 im low 60,73 $/b und im high für Lieferung im August 63,65 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,91 $ auf 72,57 $/b gestiegen.

< Mehr Erfahren >
Fossil

BayWa will Konzerntochter TESSOL abgeben

eot. Die BayWa AG, München, will ihre 100 %ige Konzernbeteiligung Tessol Kraftstoffe, Mineralöle und Tankanlagen GmbH, abgeben. Die Gesellschaft ging 2002 im Zuge der Verschmelzung mit der WLZ Raiffeisen AG, beide Stuttgart, auf die BayWa AG über. Das Hauptbetätigungsfeld ist das klassische Tankstellengeschäft. Tessol ist Mitglied im AVIA-Verbund und verfügt über ein Tankstellennetz von rund 150 Stationen. Diese befinden sich vor allem in Süd- und Ostdeutschland. Die Ansprache potentieller Investoren zur kompletten Abgabe der Konzerntochter beginnt ab sofort. Nach Aussage des BayWa-Vorstandsvorsitzenden Klaus Josef Lutz ist die Transaktion Teil einer Kapitalumschichtung im Unternehmensportfolio, um die strategischen Geschäftsfelder weiter auszubauen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Marquard & Bahls AG: 2018 ein wechselvolles Geschäftsjahr

eot. Die Marquard & Bahls-Unternehmensgruppe blickt auf ein Geschäftsjahr zurück, das aufgrund außerplanmäßiger Abschreibungen und Restrukturierungsaufwendungen mit einem Konzernjahresfehlbetrag endete. Gleichzeitig erzielten die operativen Kernbereiche – Tanklagerlogistik, Handel und Endverbraucherbereich sowie Flugzeugbetankung – gute Ergebnisse. Das Management der Marquard & Bahls AG, Hamburg, ist zuversichtlich, schon 2019 ein deutlich besseres Gesamtergebnis erzielen zu können.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Die Propan Rheingas modernisiert ihr Tanklager in Wesel

eot. Seit Anfang April 2019 modernisiert die Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl, ihr Tanklager in Wesel. Auf dem Areal werden die beiden Groß-Tanks von zusammen 170 t Lagerkapazität des Energieversorgers auf den neuesten technischen Standard gebracht. Gleichzeitig wird die Lagermenge von Flaschengas um mehr als das Dreifache von 20 t auf 70 t erhöht. Wie wichtig das Tanklager für die Region ist, zeigt sich seit den 1980iger Jahren: Seitdem ist das Tanklager Ausgangspunkt für die Tankstellenversorgung und die flexible und zeitnahe Belieferung der Landwirtschaft mit Flüssiggas.

< Mehr Erfahren >
Fossile

star: Mehr als doppelt so viele eigene Mehrwegbecher verkauft als erwartet

eot.  Zwölf Monate nach der Einführung des star-Mehrwegbechers kann die Tankstellenmarke der Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, einen nachhaltigen Erfolg vermelden. Der Verkauf von über 55.000 Stück übertrifft alle Erwartungen.   Dabei ist nicht nur der Umweltgedanke ausschlaggebend, die Kunden überzeugen auch Design und Qualität des star-Edelstahlbechers.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 19

Die Notierungen für Rohöl sind im Wochenvergleich gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2019 um 0,30 $/b, für Juli um 0,60 $/b und für August um 0,80 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zuletzt zwischen 68,90 $/b und 71,60 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

HoyerCard.Europe im neuen Design und mit neuen Funktionen

Die Vorteile der HoyerCard.Europe schätzen Fahrer und Spediteure in ganz Deutschland. An mehr als 1.000 Stationen in Deutschland und den europäischen Nachbarländern wird die Karte zum bargeldlosen Tanken zu festen Konditionen akzeptiert. Wie die Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, mitteilt, wurde die Karte jetzt im neuen Design aufgelegt, denn sie verfügt inzwischen über eine Vielzahl neuer Funktionen und bietet neue Service-Dienstleistungen.

< Mehr Erfahren >
International

OMV ReOil Projekt: OMV und Borealis erweitern ihre Partnerschaft am Standort Schwechat

eot. Die Partnerschaft zwischen der OMV  AG,  und der Borealis Ag, beide Wien, im Bereich der Petrochemieintegration der Raffinerien der OMV reicht bis ins Jahr 1998 zurück. Der gemeinsame Industriestandort in Schwechat ist einer der größten integrierten Standorte für die Kunststoffherstellung in Europa. Die OMV-Raffinerie in Schwechat betreibt integrierte Petrochemie-Produktionsanlagen und beliefert Borealis mit petrochemischen Grundstoffen. Jetzt gehen die OMV und die Borealis den nächsten Schritt, um die chemische Wiederaufbereitung von Post Consumer-Kunststoffabfällen auszubauen.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Managementsystem für Informationssicherheit: Implico erhält ISMS-Zertifizierung nach ISO 27001

Die Implico GmbH, Hamburg, ist jetzt offiziell ISMS-zertifiziert. Die Auszeichnung des TÜV Nord bestätigt, dass die internen Abläufe und Regeln des Unternehmens den Definitionen nach ISO 27001 entsprechen. Dies gewährleistet eine besonders hohe Informationssicherheit, die einer dauerhaften Prüfung und fortlaufenden Verbesserung unterliegt.

< Mehr Erfahren >
Personal

Wintershall Dea: Neues Führungsteam Corporate Communications und Neuer Markenauftritt

Mit dem Zusammenschluss der beiden deutschen Gas- und Ölproduzenten Wintershall Holding GmbH, Kassel, und DEA Deutsche Erdöl AG, Hamburg, zur Wintershall Dea GmbH, Celle, stellt sich auch das Führungsteam der Unternehmenskommunikation neu auf (siehe auch eot. 35/36, Seite 10/11). Die Leitung der Unternehmenseinheit Corporate Communications übernimmt Michael Sasse als Senior Vice President. Er leitete zuvor die Abteilung Corporate Communications & Government Relations der Wintershall.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 18

Die Rohölnotierungen haben sich im Vergleich Woche zu Woche unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli 2019 um 0,40 $/b und für August um 1,40 $/b. Für Juni blieben die Preise konstant. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zuletzt zwischen 69,30 $/b und 71,90 $/b. WTI dagegen verbilligte sich im Vergleich Freitag zu Freitag im low um 3,20 $/b und im high um 3,34 $/b. Zuletzt kostete WTI für Lieferung im Juni 2019 im low 61,51 $/b und im high für Julilieferung 63,77 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,77 $ auf 70,61 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Argus Media übernimmt O.M.R. Oil Market Report GmbH

Die Rohstoffpreisagentur Argus Media group, London, hat letzte Woche bekannt gegeben, dass sie den Energieinformationsdienstleister O.M.R. Oil Market Report GmbH, Kellinghusen, übernommen hat. Der O.M.R. erstellt Informationen für den deutschen nationalen und internationalen Markt für Ölprodukte, Biokraftstoffe und Holzpellets und ist in der Branche seit vielen Jahren unangefochten die Nummer eins im Segment Preisdatenerhebung. Die O.M.R.-Preise sind als Grundlage zur Abrechnung von Lieferverträgen in ganz Deutschland weit verbreitet. Das Unternehmen wurde 1985 von Reinhard Kahnau gegründet.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Neue Crossinos bei Aral: 2. Snack-Generation ab Mai 2019 an mehr als 1.100 Stationen

Start frei für die zweite Generation einer erfolgreichen Produktreihe: Ab Anfang Mai 2019 bietet die Aral AG, Bochum, an allen blau-weißen Tankstellen mit REWE To Go oder PetitBistro sechs neu entwickelte Crossinos an.

< Mehr Erfahren >
International

Fuchs Petrolub eröffnet neues Werk in Wujiang/Suzhou

Die Fuchs Petrolub SE, Mannheim, eröffnet eines seiner modernsten Produktionswerke in Wujiang im chinesischen Stadtbezirk von Suzhou. Das Werk, dessen Errichtung im Jahr 2017 mit einer Investition von 46 Mio. Euro begonnen wurde, ist auf dem neuesten Stand der Technik und wird das bisherige Werk in Schanghai ersetzen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 17

Marktbericht KW 17

Die Preise für Rohöl haben sich im Vergleich Donnerstag zu Freitag unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Mai dieses Jahres um 1,00 $/b, für Juni blieb der Preis konstant und für Juli 2019 verbilligte es sich um 0,20 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum lagen zuletzt zwischen 71,00 $/b und 75,20 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

L.I.T.-Gruppe baut eigenes Tankstellennetz aus

Die L.I.T.-Gruppe treibt den Ausbau eines eigenen Tankstellennetzes voran. Dazu steigt der Logistikspezialist als Gesellschafter in das Tankstellennetz der Swiss Kiss Petrol AG, Luzern, und der VTM fair GmbH, Weilheim, ein. Über das Netzwerk können sich Spediteure Kraftstoff zu guten Konditionen sichern. Den günstigen Einkauf ermöglicht eine speziell programmierte Software. Sie stellt sicher, dass zum Zeitpunkt des Einkaufs der niedrigste Preis erzielt wird. Anschließend können die Spediteure den erworbenen Kraftstoff an allen teilnehmenden Tankstellen beziehen. In das Netzwerk speist die L.I.T. AG, Brake, vier eigene Tankstellen ein. Eine Fünfte wird derzeit in Bremen gebaut.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Neste und Air BP stehen bereit, Schweden mit Biokerosin zu beliefern

Die Neste Oyi, Espoo, der weltweit führende Hersteller Erneuerbarer Produkte aus Reststoffen und Lebensmittelrückständen, und die Air BP, ein internationaler Anbieter von Flugtreibstoffprodukten und -services, haben vereinbart, Fluglinien und Flughafenbetreiber in Schweden im Jahr 2019 mit Biokerosin zu beliefern.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

MWV: Benzinpreise 2019 weniger stark gestiegen als Ölpreis

Die Kraftstoffpreise an den Tankstellen sind seit Anfang des Jahres 2019 zwar gestiegen, allerdings deutlich geringer als der Ölpreis und die jeweiligen Produktenpreise für Benzin und Diesel. Die Tankstellenmargen sind infolgedessen äußerst niedrig. Das gilt auch für die Zeit vor Ostern.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 17

Marktbericht KW 16

KW 16Die Rohölnotierungen haben sich im Vergleich Freitag zu Donnerstag unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Mai dieses Jahres um 0,90 $/b. Für Juni und Juli 2019 verteuerte es sich um 0,20 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum lagen zuletzt zwischen 70,50 $/b und 72,00 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Mabanaft: Timothy Bullock folgt als CEO auf Volker Ebeling und Raphael Hüttmann

Mit Wirkung zum 18. April 2019 übernimmt Timothy Bullock als Chief Executive Officer die Geschäftsführung der Mabanaft GmbH & Co. KG, Hamburg. Er löst die aktuellen Geschäftsführer ab, die ihre Positionen im gegenseitigen Einvernehmen zur Verfügung stellen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Qatargas und BASF unterzeichnen Lizenzvereinbarung für Gasaufbereitungstechnologie für LNG-Anlagen

Die Qatargas Operating Company Limited hat im Auftrag von Qatar Petroleum, beide Doha, mit der BASF SE, Ludwigshafen, eine Technologielizenzvereinbarung über die Erweiterung des North Field in Katar geschlossen. Gemäß dieser Vereinbarung stellt die BASF zwei Technologien bereit; eine für die Gastrennung und eine für die Gasaufbereitung. Die unter den Marken OASE und Flexsorb vertriebenen Technologien kommen in vier neuen Gasverflüssigungsanlagen (LNG-Anlagen) in Katar zum Einsatz. Gastrennung und -aufbereitung sind zentrale Schritte in der Produktion von Flüssigerdgas. Dabei werden Verunreinigungen wie Kohlendioxid und Schwefelwasserstoff aus dem Erdgas entfernt, um so den nachfolgenden Verflüssigungsschritt zu ermöglichen.

< Mehr Erfahren >
Forschung

KIT erprobt Sektorenkopplung im Reallabor

Der klimafreundliche Umbau des Energiesystems ist eine der großen technologischen Herausforderungen unserer Zeit: Das schwankende Energieangebot aus dezentralen Wind- oder Solaranlagen muss genauso beherrscht werden, wie plötzliche Verbrauchspitzen, die beispielsweise beim gleichzeitigen Beladen von Millionen von Elektrofahrzeugen zu erwarten sind. Helfen könnte hier das intelligente Verschränken von unterschiedlichen Sektoren wie Elektrizität, Wärme, Mobilität oder stofflichen Energieträgern. So könnte überschüssige Wärme aus Industrieprozessen in Strom für die Elektromobilität gewandelt oder ein Überschuss an Windenergie zur Produktion von Synthetic Natural Gas (SNG) genutzt werden, das dann für einen späteren Verbrauch ins Erdgasnetz eingespeist wird. Nach Aussage von Joachim Knebel, der am KIT Karlsruher Institut für Technologie als Koordinator das neue Forschungsprojekt Sektorenkopplung (SEKO), leitet ist es das Ziel von Sektorenkopplung, Energie je nach Bedarf und Angebot möglichst effizient zwischen den unterschiedlichen Sektoren zu verschieben und dabei Treibhausemissionen und Kosten zu vermeiden. In den letzten Jahren wurden am KIT eine ganze Reihe von Technologien zur Energiespeicherung und Energiekonversion sowie Strategien zur Steuerung solcher Prozesse entwickelt. Im Forschungsprojekt SEKO sollen diese jetzt praxisnah in einem großskaligen Reallabor erprobt werden.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW15

Marktbericht KW 15

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Mai dieses Jahres um 1,60 $/b, für Juni um 1,80 $/b und für Juli um 1,70 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum lagen zuletzt zwischen 70,10 $/b und 71,80 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

BTG: Erfolgreiche Jahreshauptversammlung der IG SB-Waschpark

Mehr als 30 Mitglieder der Interessengemeinschaft SB-Waschpark des BTG Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland e. V., Minden, trafen sich Mitte März 2019 zur ersten Jahreshauptversammlung in Fulda. Der 1. Vorsitzender, Hans-Joachim Brinn, zog zu Beginn der Veranstaltung ein detailliertes Resümee über die Startphase der Interessengemeinschaft und hob dabei die wesentlichen Leistungen und Ergebnisse der Aktivisten der ersten Stunde hervor. Die Teilnehmer des am 18. Juli 2018 durchgeführten ersten Zusammentreffens legten die Grundlagen für den Aufbau und die Strukturen der neuen Gemeinschaft, berieten über den künftigen Namen und diskutierte über wichtige Inhalte des Aufbaus. Zwei weitere Meetings trugen dazu bei, organisatorische wie positionierende Aktivitäten zu intensivieren, die Öffentlichkeitsarbeit zu forcieren, neue Mitglieder in die Gemeinschaft aufzunehmen und Kontakte und Kooperationen mit ersten, ausgewählten Lieferanten und Dienstleistern zu schaffen.

< Mehr Erfahren >
International

Wolftank-Adisa gibt Auftrag im LNG-Markt bekannt

Die Wolftank-Adisa-Gruppe, Innsbruck, hat überplanmäßig mehrere Aufträge als Generalunternehmer zur Errichtung von LNG-Tankstellen mit der Option auf weitere erhalten. Das Auftragsvolumen bewegt sich aktuell im Bereich von 4 Mio. Euro.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

DIW: Konjunktur deutlich abgekühlt – Politische Risiken hoch Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2019

Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im Jahr 2019 deutlich gesenkt. Die Gemeinschaftsdiagnose wird erarbeitet vom DIW, Berlin, vom ifo Institut, München, vom IfW, Kiel, vom IWH, Halle und vom RWI, Essen. Für Deutschland erwarten sie eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,8 %. Das ist mehr als ein Prozentpunkt weniger als im Herbst 2018, als noch mit 1,9 % Wachstum gerechnet worden. Dagegen bestätigen die Institute ihre vorherige Prognose für das Jahr 2020: Das Bruttoinlandsprodukt dürfte dann um 1,8 % zunehmen. Das geht aus dem Frühjahrsgutachten der Gemeinschaftsdiagnose hervor, das Ende vergangener Woche in Berlin vorgestellt wurde.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energien

Deutschland bei Pelletproduktion ein Global Player

Deutschland hat auch im Jahr 2018 seine europaweit führende Position als Produzent von Holzpellets bestätigt. Danach folgen Schweden und Russland, wie aktuelle Zahlen von Bioenergy Europe, Brüssel, belegen. Nach Aussage von Martin Bentele, Geschäftsführer beim DEPV Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e. V., Berlin, ist Deutschland mit sehr hohen Holzvorräten und Restholzmengen in den Sägewerken ein hervorragender Standort für die Pelletproduktion. Leider kommt die Energiewende am Wärmemarkt nicht richtig voran, sodass hierzulande nicht alle heimischen Pellets genutzt werden, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und mit regionaler Wertschöpfung den Ausstoß von Kohlendioxid zu vermeiden. Das führt regelmäßig zu einem Außenhandelsüberschuss, der 2018 bei rund 10 % der inländischen Produktion lag.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 14

Marktbericht KW 14

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich deutlich bei Wechsel des Frontmonats für Mai 2019 um 1,50 $/b, für Juni um  2,00 $/b und für Juli um 1,00 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Preise zuletzt zwischen 68,30 $/b und 70,00 $/b.

< Mehr Erfahren >
International

Vopak N.V. trennt sich von Vopak E.O.S

Die Vopak N.V., Rotterdam, und der Partner Global Ports Investments PLC, Zypern, gaben vergangene Woche bekannt, dass sie ihre 100 %ige Beteiligung an dem 50/50-Joint Venture Vopak E.O.S., Tallinn, an Liwathon, Abu Dhabi, verkauft haben. Die Vopak E.O.S. betreibt im Hafen von Tallinn eine Gesamtspeicherkapazität von 1.026.000 cbm. Außerdem besitzt das Unternehmen als 100 %ige Tochtergesellschaft auch die Eisenbahngesellschaft E.R.S. Ltd.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Shell tritt erstmals als gesamtheitlicher energieversorger auf – zuhause und unterwegs

Ab April 2019 bietet die Shell PrivatEnergie GmbH, Hamburg, als erster Energieversorger in Deutschland einen Kombi-Tarif an, bei dem Kunden nicht nur zuhause mit Strom oder Gas versorgt werden, sondern zusätzlich beim Tanken an Shell-Stationen 4 Cent pro Liter sparen.

< Mehr Erfahren >
Politik

CEO-Befragung: Gebäude-Energiewende machbar, wenn Politik Startschuss gibt

Deutsche CEOs sehen in den politischen Rahmenbedingungen das größte Hindernis für die Energiewende bei Gebäuden. Den Stand der Technik und die Auswirkungen auf die Beschäftigung bewerten die Top-Manager dagegen positiv. Das zeigen die neuesten Ergebnisse des Immo-Energiewende-Index der ista Deutschland GmbH, Hamburg, und der energate GmbH, Essen.
Die Stimmung unter den befragten CEOs aus der Immobilien-, Energie- und IT-Branche ist in Bezug auf die Energiewende im Gebäude seit Anfang 2019 gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Dies drückt sich in einem Plus von 0,9 Punkten im Immo-Energiewende-Index aus.

Technik und Beschäftigungseffekte positiv
Besonders positiv ist die Stimmung in Bezug auf den Stand der Technik. Die Befragten halten die Gebäude-Energiewende technisch für machbar. Rund drei Viertel (73 %) stellen den verfügbaren Technologien ein positives Zeugnis aus. Die neutrale Sicht auf die Technologien teilt etwas mehr als ein Viertel der Befragten. Die Mehrheit (60 %) der CEOs geht außerdem von positiven Beschäftigungseffekten durch die Gebäude-Energiewende aus. Der Anteil der Top-Manager, die negative Einflüsse auf ihr Geschäft sehen, hat sich gegenüber der vorangegangenen Umfrage vom Juli 2018 dagegen auf 10 % halbiert.

Optimismus bei Klimazielen
Auch bei der Beurteilung der Klimaziele zeichnet sich unter den CEOs ein Stimmungswandel ab. Inzwischen gehen 43 % der Befragten davon aus, dass die von der Bundesregierung bis 2030 gesetzten Klimaziele im Gebäudebereich erreichbar sind. In der vorangegangenen Umfrage waren es nur 37 %.

Politischer Rahmen als Hindernis
Trotz der positiveren Einschätzungen bewertet ein Großteil (77 %) der Befragten den aktuellen Stand der Gebäude-Energiewende weiter negativ. So sehen nur rund ein Viertel der Top-Manager ein positives Gesamtbild. Grund dafür sind die politischen Rahmenbedingungen. Waren bei der vorherigen Befragung bereits zwei Drittel unzufrieden, sind es jetzt nahezu drei Viertel der Teilnehmer.
Für Thomas Zinnöcker, Chief Executive Officer des Energie- und Immobiliendienstleisters ista, muss die Politik jetzt den Startschuss geben und verlässliche Rahmenbedingungen schaffen, damit die Gebäude-Energiewende an Fahrt gewinnt.
Für den Immo-Energiewende-Index befragten ista und energate eine Fokusgruppe von 30 ausgewählten CEOs aus der Immobilien-, Energie- und IT-Wirtschaft. Die Bandbreite der teilnehmenden Unternehmen reicht vom Start-up bis zum DAX-Konzern. Die erste Erhebung fand Mitte 2018 statt und dient als Basiswert für den Index, der halbjährlich ermittelt wird.

< Mehr Erfahren >
Personal

Jörg Starr folgt auf Thomas Bystry als Vorsitzender der Clean Energy Partnership

Die CEP Clean Energy Partnership, Hamburg, gibt es in ihrer jetzigen Konstellation als reine Industrieinitiative seit gut zwei Jahren. Thomas Bystry, Shell Deutschland Oil GmbH, Hamburg, der die CEP erfolgreich in ihre vierte Phase geführt hat, weiß um den Mehrwert der branchenübergreifenden Zusammenarbeit. Nach seiner Aussage wächst in den einzelnen Branchen und Unternehmen derzeit die Erkenntnis, dass die Realisierung der Mobilität mit Wasserstoff nur mit vereinten Kräften funktionieren wird. Die CEP hat als starkes Team gezeigt, dass es funktioniert: Tanken in 3 Minuten, hohe Reichweiten, keine Kohlendioxidemissionen und fast kein Lärm. Das geballte Expertenwissen wird über die Branchengrenzen hinaus hochgeschätzt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 13

Die Preise für Rohöl sind im Vergleich Woche zu Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich deutlich für April 2019 um 0,60 $/b, für Mai um 1,80 $/b und für Juni um 1,40 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 66,40 $/b und 68,50 $/b. WTI verbilligte sich im Vergleich Freitag zu Freitag im Dreimonatszeitraum um 0,35 $/b im low bzw. 0,47 $/b im high. Zuletzt notierte WTI im low für Lieferung im Mai 2019 mit 58,33 $/b und im high für Lieferung im Juli mit 60,32 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,56 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

REWE To Go an 85 weiteren Aral-Tankstellen in 2019

Die Aral AG, Bochum, setzt die Umrüstung des Shopgeschäftes auf das REWE To Go-Konzept im laufenden Jahr an insgesamt 85 Aral-Tankstellen fort. Damit erhöht sich die Zahl der Stationen mit dem innovativen Einkaufskonzept auf bundesweit 550. Außerdem werden ab April dieses Jahres die Sortimente individueller an das lokale Umfeld angepasst.

Im Durchschnitt verzeichnen die REWE To Go-Shops in den bereits umgestellten Stationen ein Umsatzplus von mehr als 15 % im Vergleich zum vorigen Shopangebot unter der Bezeichnung „PetitBistro“, dem, nach Angaben des Unternehmens, bisher führenden im Tankstellenmarkt. Nach Aussage von Rainer Kraus, Leiter Transformation Convienence-Geschäft bei Aral, soll dieser Erfolg weiter ausgebaut werden. Gemeinsam mit REWE wurde in den vergangenen zwei Jahren ein extrem hohes Tempo vorgelegt. Jetzt ist es an der Zeit, innezuhalten und das Konzept auf Basis gewonnener Erfahrungen zu überarbeiten. Im Juli 2019 werden die Umrüstungen mit unvermindertem Tempo und neuen Erkenntnissen fortgesetzt. Fünf bis sieben Standorte sollen dann pro Woche eröffnet werden.

An den bereits umgerüsteten sowie künftigen Stationen mit REWE To Go erfolgt eine Optimierungshase. Dabei wird das Warenangebot und die Ausstattung des Shops gezielt auf die Kundennachfrage im jeweiligen Umfeld der Station angepasst. Werden beispielsweise Speisen aus Bistro und Heißvitrine besonders stark nachgefragt, findet der Kunde dort künftig zusätzliche Tische und ein entsprechend breiteres Sortiment.

Die konzeptionelle Grundausrichtung der REWE To Go-Shops bleibt unverändert mit einem großen Angebot an frischen und frisch zubereiteten, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln sowie warmen Speisen bestehen. Die bisherige Geschäftsentwicklung zeigt, dass Kunden das neue Angebot annehmen und zunehmend schätzen. Außerdem spricht das Konzept neue Käufergruppen an.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Raffinerie Heide: Geschäftsjahr 2018

Rund 180 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie aus regionalen und überregionalen Verbänden und Institutionen nahmen in der vergangenen Woche am traditionellen Raffineriegespräch der Raffinerie Heide GmbH teil. Zur Eröffnung zog Geschäftsführer Jürgen Wollschläger Bilanz für das Geschäftsjahr 2018. Dieses stand im Zeichen sehr volatiler Marktentwicklungen. Diese Volatilität kam für das Unternehmen überraschend, hat das zurückliegende Jahr aber besonders spannend gemacht. So folgte mit Blick auf das Margenumfeld auf den Jahrestiefpunkt im Oktober schon im November der beste Wert des Jahres. Der Umsatz lag im vergangenen Jahr bei 2,3 Mrd. Euro. Mit 4,2 Mio. t verarbeitetem Rohöl wurde 2018 ein gutes Ergebnis eingefahren.

Im Geschäftsjahr 2018 investierte das Unternehmen 27,5 Mio. Euro in die Modernisierung und Instandhaltung der Produktionsanlagen. Diese wiesen im letzten Jahr eine Verfügbarkeit von 96 % und eine Auslastung von 83 % auf. Mit dieser Investition wurden in 2018 maßgeblich die Weichen für die kommenden Jahre gestellt. So wurde nicht nur in den Erhalt des Bestehenden investiert, sondern es wurden laut J. Wollschläger auch zukunftsweisende Projekte ausgebaut. In den kommenden Monaten stehen die Schifffahrtindustrie und mit ihr auch die Erdölraffinerien vor großen Veränderungen. Ab dem 1. Januar 2020 muss die Schifffahrt neue, deutlich niedrigere Grenzwerte in ihren Schwefelemissionen einhalten – so gibt es die Verordnung der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) vor. Ein Weg ist der Einsatz von Treibstoffen mit maximal 0,5 % Schwefelgehalt statt bisher mit 3,5 %. Schon heute ist die Raffinerie Heide in der Lage, diese neue Spezifikation zu erfüllen. Darüber hinaus kommen dem Unternehmen jetzt vor allem die Ausrichtung auf Mitteldestillate und die hohe Komplexität der Raffinerie zugute. So kann der Markt auch künftig optimal bedient werden.

Außerdem ist die Raffinerie Heide in 2018 mit der Aufnahme der Forschungsarbeit an dem vom BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin/Bonn, geförderten Projekt KEROSyN 100 einen deutlichen Schritt in Richtung „grüne Zukunft“ gegangen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Herstellung von umweltfreundlichem, synthetischem Kerosin durch die Nutzung von Windenergie. Synthetische Kraftstoffe sind für J. Wollschläger die Zukunft. Ein weiterer Baustein ist der Projektantrag für das Reallabor Westküste 100 im Rahmen des Ideenwettbewerbes „Reallabore der Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Herzstück des Reallabors Westküste 100 ist die Installation und der anschließende Betrieb einer 20 MW- bis 25 MW-Elektrolyseanlage auf dem Grundstück der Raffinerie Heide, die so eine hohe Menge an konventionell erzeugtem Wasserstoff durch „grünen“ Wasserstoff ersetzen kann.

Die „grüne Zukunft“ – insbesondere des Raffineriestandortes in Dithmarschen – war auch zentrales Thema des Abends. Unter der Überschrift „Retten synthetische Kraftstoffe die Energiewende?“ diskutierten Prof. Dr. Klaus-Dieter Borchardt, stv. Generaldirektor der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission in Brüssel, Thomas Puls, Senior Economist für Verkehr und Infrastruktur am Institut der Deutschen Wirtschaft, Dirk Burmeister, Vorstand der Entwicklungsagentur Region Heide, und J. Wollschläger die Herausforderungen des Pariser Klimaabkommens für die Mobilität in Deutschland und damit auch für die Mineralölraffinerien des Landes. Zahlreiche Fragestellungen waren Teil der Diskussionsrunde: Wird Mobilität zum Luxusgut? Drohen Flächenländer – wie Schleswig-Holstein – zu den Verlierern der Energiewende zu werden? Welche Rolle werden synthetische Kraftstoffe spielen? Und welche Rolle wird eine Mineralölraffinerie in der Energiewende spielen? Diese und weitere Fragen wurden vor dem Hintergrund wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Herausforderungen und Möglichkeiten diskutiert.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energien

VNG, Gruma und FAUN prüfen gemeinsames Pilotprojekt für Wasserstoff-Mobilität in Grimma

Die Gruma Automobile GmbH, Döbeln, die FAUN Viatec GmbH, Grimma, die VNG AG, Leipzig, die Stadt Grimma und der Landkreis Leipziger Land unterzeichneten Ende März 2019 in der Sitzung des Stadtrates der Stadt Grimma eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) zur Vorbereitung eines gemeinsamen Pilotprojekts im Bereich Wasserstoff-Mobilität. Dieses soll die Wasserstoffelektrolyse zur Herstellung von Wasserstoff aus erneuerbarem Strom („Power to Gas“) sowie eine Wasserstofftankstelle zur Betankung von Lkw und Nutzfahrzeugen am Standort Grimma umfassen.

Nach Aussage von VNG-Vorstand für Infrastruktur/Technik, Hans-Joachim Polk, ist es Ziel des Unternehmens, mit der Zukunftstechnologie Power to Gas in der mitteldeutschen Region einen Beitrag zur Gestaltung der Energiewende und damit zur Gestaltung des Strukturwandels zu leisten. Gemeinsam mit den Partnern soll ein innovatives Power to Gas-Gesamtsystem geschaffen und somit erste konkrete Erfahrungen im Umgang mit grünem Wasserstoff gesammelt werden.

Als Standort der Tankstelle könnte das Gelände der Gruma an der A14 dienen. Den benötigten Wasserstoff soll ein Elektrolyseur direkt vor Ort oder auf dem Gelände der Biogasanlage der VNG-Tochter Balance VNG Bioenergie GmbH, Grimma, produzieren. Dadurch ist ein Rückgriff auf die gute Verkehrsinfrastruktur und die bereits vorhandene Biogas-Infrastruktur der VNG möglich.

Auf Basis der jetzt geschlossenen Vereinbarung werden die Projektpartner die Zusammenarbeit zur weiteren Projektvorbereitung und -ausgestaltung intensivieren und dabei die jeweiligen Kompetenzen im Energiebereich sowie im Schwerlast- und Nutzfahrzeugverkehr einbringen. Erstes Ziel der Partner ist es, bis Ende September 2019 eine detaillierte Projektbeschreibung zu erstellen. Auf dieser Grundlage soll über die konkrete Umsetzung des Projekts entschieden werden. Die Realisierung der Idee wird jedoch nur möglich sein, wenn für das Projekt auch Fördermittel eingeworben werden können.
 

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

MWV zum Zwischenbericht der Verkehrskommission: „Gute Basis für den weiteren Klimaschutz im Verkehr“

Die Nationale Plattform zur Zukunft der Mobilität (Verkehrskommission) hat in ihrem Zwischenbericht Wege für einen umfassenden Klimaschutz im Verkehrssektor aufgezeigt. Auch die Aspekte Bezahlbarkeit, Sicherung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfungsketten in Deutschland sind einbezogen. Die Ziele sind nur zu erreichen, wenn alle Optionen zur Treibhausgasminderung in erheblichem Umfang genutzt werden.

Für MWV-Hauptgeschäftsführer Christian Küchen ist der Bericht der Verkehrskommission eine gute Basis für den weiteren Klimaschutz im Verkehr. Positiv zu bewerten ist, dass die Notwendigkeit, Rahmenbedingungen für fortschrittliche Biokraftstoffe (Biofuels) und für klimaneutrale synthetische Kraftstoffe (E-Fuels) zu schaffen, klar adressiert wurde. C. Küchen ist Mitglied der Kommission.

Zu E-Fuels und Biofuels bestätigt der Bericht, dass flüssige regenerative Kraftstoffe auch langfristig notwendig sind, um die Pariser Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen. Das gilt beispielsweise bei schweren Lkw sowie im Luft- und Seeverkehr. Für Pkw sind sie eine Option im Wettbewerb mit der Elektromobilität. Der Bericht hält fest, dass Biofuels und E-Fuels gut transportiert, gespeichert und in die bestehende Tank-Infrastruktur integriert werden können. Nach Mitteilung von C. Küchen kann der Markthochlauf bei Pkw und Lkw am ehesten gelingen. Es ist daher Aufgabe der Politik, im Rahmen der Verkehrswende die neuen, klimaschonenden Kraftstoffe stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Die Mineralölwirtschaft unterstützt außerdem die im Zwischenbericht vorgesehene Prüfung eines Kohlendioxidpreises im Verkehr. Ein Kohlendioxidsteuersystem muss unter Einbeziehung aller bestehenden Abgaben neu aufgebaut werden. Wichtig ist, dass ein Preis auf Kohlendioxidemissionen nicht einfach auf die bestehenden Belastungen on top gesetzt wird. Denn mit der geltenden Energiesteuer umgerechnet auf die Kohlendioxidemissionen tragen die Nutzer von Benzin- und Diesel-Pkw schon heute die größte Kohlendioxidabgabenlast im Verkehr.

Elektromobilität, Biofuels, E-Fuels, die Stärkung der Schiene für den Güter- und Personenverkehr wie auch, als Querschnittsthema, die Digitalisierung – alle Handlungsfelder müssen kurzfristig erheblich gestärkt werden. Diesem Aspekt trägt der Zwischenbericht der Verkehrskommission Rechnung.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht KW 12

Marktbericht KW 12

Die Rohölpreise haben sich im Wochenvergleich unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für April 2019 um 0,90 $/b und verbilligte sich für Mai um 0,40 $/b und für Juni um 0,50 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 66,30 $/b und 68,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Präg mehr Raum für smarte Ideen

Viel Licht, transparente Flächen, ein durchdachtes Wärme- und Kühlkonzept und zusätzliche Räumlichkeiten für die insgesamt rund 70 Mitarbeiter in Kempten: Was bisher auf dem Papier existiert, wird 2020 Realität am Stammsitz der Präg-Gruppe. Nach Aussage von Marc Deisenhofer, Geschäftsführer der Adolf Präg GmbH & Co. KG, Kempten, wird das Geschäft mit smarten Energielösungen und innovativen Bauprojekten erweitert. Dafür wird mehr Platz benötigt. Damit bezieht sich M. Deisenhofer auf diejenigen Mitarbeiter, die sich seit 2017 offiziell um E-Mobilität und Energiedienstleistungen bemühen. Sie bauen die neuen Angebote und individuellen Energielösungen aus, mit denen das mittelständische Unternehmen immer mehr Kunden überzeugt. Außerdem zieht auch die Präg Komfortbau GmbH & Co. KG in die neuen Räume ein; das junge Unternehmen – ein Schwesterunternehmen der Präg-Gruppe – plant, entwickelt und realisiert Immobilien, beispielsweise für Wohnen im Alter, studentisches Wohnen sowie Gewerbeimmobilien für den Einzelhandel, Hotels oder Büros.

< Mehr Erfahren >
International

UTA-Tankkarten an 1.200 Tankstellen von Carrefour in Frankreich eingeführt

Die UTA Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim, einer der führenden Anbieter von Tank- und Servicekarten für Transportunternehmen in Europa und Tochtergesellschaft der französischen Edenred-Gruppe, hat einen Vertrag über die Akzeptanz ihrer Tankkarten an allen Tankstellen von Carrefour S.A., Boulogne-Billancourt, in Frankreich geschlossen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Blauer Engel für MÉGUIN-Hydrauliköl

In einer komplexen Welt kann Orientierung schwer sein. Ratgeber, Suchmaschinen oder Symbole bieten Unterstützung. Der „Blaue Engel“ des Bundesumweltministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Bonn, kennzeichnet Produkte, die hohe Ansprüche an Umwelt-, Gesundheits- und Gebrauchseigenschaften erfüllen. Mit diesem Umweltsymbol wurde das Hydrauliköl megol HEES 46 des Schmierstoffherstellers Meguin GmbH & Co. KG Mineraloelwerke, Saarlouis, ausgezeichnet.

< Mehr Erfahren >
International

DEA erhöht Präsenz im mexikanischen Markt – Sierra-Akquisition abgeschlossen

Die Übernahme von 100 % der Anteile an Sierra Oil & Gas, Mexico Stadt, durch die DEA Deutsche Erdoel AG, Hamburg, wurde am 19. März 2019 abgeschlossen. Mit der Vereinbarung stärkt die DEA die eigene Präsenz in Mexiko und baut das langfristig angelegte Engagement in der Öl- und Gasindustrie des Landes aus. Die mexikanische Kohlenwasserstoffbehörde CNH, Mexico Stadt, und die Wettbewerbskommission COFECE haben die Transaktion genehmigt.

< Mehr Erfahren >
Verbaende

Marktbericht KW 11

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für April und Mai 2019 um 2,30 $/b sowie für Juni um 2,20 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 65,20 $/b und 67,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Westfalen-Gruppe plant LNG-Tankstelle in Baunatal – Ab Herbst Erdgas für Lkw im Angebot

Bei alternativen Kraftstoffen wie Autogas (LPG) oder Wasserstoff gehört die Westfalen-Gruppe schon lange zu den Vorreitern im Markt. Jetzt folgt eine Erweiterung des Portfolios: Erdgas (LNG) für schwere Lkw. Die erste Station wird im Spätherbst 2019 auf dem Gelände der Westfalen-Tankstelle in Baunatal eröffnet. Nach Aussage von Julian Janocha, Projektleiter LNG bei der Westfalen-Gruppe, ist der Standort für Spediteure ideal. Zentral in Deutschland sowie in der Nähe der Autobahnen A7, A44 und A49.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Fuchs Petrolub eröffnet Werkserweiterung in Kaiserslautern

Die Fuchs Petrolub SE, Mannheim, weltweit einer der größten unabhängigen Hersteller von Schmierstoffen und verwandten Produkten, hat den Standort in Kaiserslautern erweitert und am 11. März 2019 offiziell eingeweiht. Auf dem Werksgelände der dort ansässigen Fuchs Lubritech GmbH sind ein neues Hochregallager, zwei Produktionshallen und neue Büroflächen für insgesamt 16 Mio. Euro entstanden. Der Standort, an dem vor allem Schmierstoffe für Spezialanwendungen hergestellt werden, umfasst jetzt insgesamt 96.000 qm.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

BASF eröffnet neuen Standort für Digitalisierung in Spanien

Die BASF SE, Ludwigshafen, hat im Februar 2019 die BASF Digital Solutions S.L., Madrid, gegründet, um die Digitalisierung der BASF-Gruppe weiter voranzutreiben und innovative IT-Lösungen zu entwickeln. Der Chemiekonzern wird dort in den kommenden Jahren mehr als 300 Spezialisten im Bereich Digitalisierung einstellen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW10

Die Rohölpreise sind im Vergleich Woche zu Woche gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für April, Mai und Juni 2019 um 0,50 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 63,40 $/b und 66,10 $/b.
WTI verbilligte sich im Vergleich Freitag zu Freitag im Dreimonatszeitraum um 1,09 $/b im low bzw. 1,43 $/b im high. Zuletzt notierte WTI im low für Lieferung im April 2019 mit 55,83 $/b und im high für Junilieferung mit 57,36 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,54 $/b.

< Mehr Erfahren >
Forschung/Entwicklung

UFOP: Wechselwirkungen zwischen Biodiesel und fossilen Kraftstoffen

Nicht nur die Biokraftstoffe haben einen Einfluss auf die Ölschlammbildung im Dieselfahrzeug. Dies ist das Ergebnis des von der UFOP Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V., Berlin, geförderten Forschungsstipendiums „Untersuchungen zur Schlammbildung im Motoröl beim Einsatz biogener Kraftstoffe“, das am Technologietransferzentrum Automotive der Hochschule Coburg (TAC) durchgeführt wurde.

< Mehr Erfahren >
Personal

Oiltanking GmbH: Matti Lievonen folgt als CEO auf Koen Verniers und Daan Vos

Mit Wirkung zum 2. April 2019 übernimmt Matti Lievonen als Chief Executive Officer die Geschäftsführung der Oiltanking GmbH, Hamburg. Die derzeitigen Geschäftsführer werden im gegenseitigen Einvernehmen ihre Positionen zur Verfügung stellen.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Meguin: Spezielles Motorenöl für Volvo

Mit dem megol-Motorenoel Fuel Eco 1 SAE 0W-30 bietet die Meguin GmbH & Co. KG, Saarlouis, eine Lösung speziell für aktuelle Volvo-Motoren im 1- und 5-Liter-Gebinde. Der Schmierstoff auf Basis moderner Synthese-Technologie erfüllt die Volvo-Freigabe VCC 95200377.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 9

Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich im Wochenvergleich für April 2019 um 3,20 $/b und für Mai um 2,10 $/b. Am 1. März 2019 notierte Brent-Nordsee-Rohöl für Lieferung im Juni mit 65,10 $/b bzw. 65,30 $/b. Zuletzt bewegten sich die Preise für den Dreimonatszeitraum zwischen 63,90 $/b und 66,80 $/b.

< Mehr Erfahren >
Bio_Erneuerbare

AGQM: Bericht zur Biodieselqualität 2018 veröffentlicht Erneuerbare

Die AGQM Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V., Berlin, veröffentlichte den Qualitätsbericht 2018 aus den Ergebnissen der regelmäßig durchgeführten unangekündigten Beprobung bei Herstellern und Lagerbetreibern.

< Mehr Erfahren >
Regenerative

BDEW-Umfrage: 65 % der Deutschen würden ihr E-Auto vor allem zuhause laden

Eine repräsentative Umfrage der prolytics market research GmbH, Dortmund, und des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin, zeigt: 65 % der Deutschen bevorzugen es, ihr E-Auto zuhause zu laden. Öffentliche Ladesäulen sind für rund 15 % die bevorzugte Lademöglichkeit. Über 7 % finden es am attraktivsten, ihr E-Auto an der Arbeitsstelle zu laden. Rund 13 % sind noch unentschlossen.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Shell LNG-Outlook 2019 – Klimaziele beflügeln LNG-Nachfrage

Die große Nachfrage nach saubereren Kraftstoffen in Asien hat im vergangenen Jahr erneut für starkes Wachstum beim Verbrauch von LNG gesorgt. Wie die Deutsche Shell Holding GmbH, Hamburg, berichtet, stieg die globale Nachfrage an Liquified Natural Gas insgesamt um 27 Mio. t auf 319 Mio. t. Bis 2020 erwartet die Shell einen weiteren Nachfrageschub auf 384 Mio. t.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 8

Die Rohölpreise sind im Vergleich Woche zu Woche wieder deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für März und April 2019 um 1,30 $/b sowie für Mai um 1,50 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 65,80 $/b und 67,40 $/b.

Der OPEC-Korbpreis stieg ebenfalls im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,69 $/b auf 66,56 $/b. WTI notierte bei Wechsel des Frontmonats für Lieferung im April 2019 im low mit 55,59 $/b und im high für Lieferung im Juni mit 58,38 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Tim Hoffmeister wird CEO der Implico Group

Ab sofort übernimmt Tim Hoffmeister die neu geschaffene Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung (Chief Executive Officer) der Implico Group, Hamburg. Neben der Führung des Bereichs Finanzen und Controlling über-nimmt er auch die Bereiche Administration und Human Resources.

< Mehr Erfahren >
Personal

ExxonMobil: Johannes Weber ist neuer Leiter Automotive D-A-CH

Seit November 2018 ist Johannes Weber neuer Leiter für Automotive-Schmierstoffe in der D-A-CH-Region der ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Hamburg. Er ist Leiter des Autohaus- und Werkstattgeschäfts und ab Februar 2019 kam auch der Bereich Autoteilehandel dazu. J. Weber blickt auf 13 Jahre berufliche Erfahrung in der Automobilbranche zurück – zu-nächst im Aftersales-Marketing bei der Volvo Car Germany GmbH, Köln, und seit 2010 bei der ExxonMobil mit unterschiedlichen Aufgaben.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Energieeffizienz: Markt für Dienstleistungen in Europa wächst bis 2025 auf rund 50 Mrd. Euro

Steigende Energiekosten und Klimaschutzverpflichtungen erhöhen den Druck auf Unternehmen, möglichst ressourceneffizient zu arbeiten. Daher wächst europaweit die Nachfrage nach Energieeffizienz-Dienstleistungen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihr individuelles Einsparpotential zu identifizieren und umzusetzen. In der neuen Studie „Energy Efficiency Services in Europe“ erwarten die Fachleute der Roland Berger GmbH, München, bis 2025 eine Verdoppelung des Geschäftsvolumens solcher Dienstleistungen auf rund 50 Mrd. Euro.

< Mehr Erfahren >
Bio-Erneuerbar

Shell übernimmt Stromspeicher-Anbieter sonnen

Die Shell Overseas Investment B.V., Den Haag, hat vereinbart, die sonnen-Gruppe, Wilpoldsried, und damit einen der führenden Anbieter von intelligenten Stromspeichern und innovativen Energiedienstleistungen für Privathaushalte zu übernehmen. Nachdem Shell bereits im Mai vergangenen Jahres als Investor bei sonnen eingestiegen war, wird das Unternehmen jetzt – nach entsprechender Zustimmung der Regulierungsbehörden – zu einer 100 %igen Tochtergesellschaft von Shell.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Deutliches Wachstum für Wintershall DEA geplant

Der Zusammenschluss der beiden deutschen Traditionsunternehmen Wintershall Holding GmbH, Kassel, und DEA Deutsche Erdöl AG, Hamburg, geht voran. Die Unternehmen haben die entsprechenden behördlichen Genehmigungen inzwischen beantragt und rechnen mit dem Zusammenschluss (Closing) im ersten Halbjahr 2019. Damit wird Wintershall DEA zu Europas größtem unabhängigen Gas- und Ölproduzenten. Die durchschnittliche Tagesproduktion der beiden Unternehmen von zusammen rund 575.000 boe (pro-forma 2017) will das neue Unternehmen um rund 40 % auf künftig 800.000 boe/d zwischen den Jahren 2021 und 2023 steigern. Dieses Wachstum soll sowohl aus dem bisherigen Portfolio kommen als auch aus neuen Förderregionen. Die DEA ist seit kurzem in Mexiko aktiv, Wintershall ist der Einstieg in eine neue Öl- und Gaskonzession in Abu Dhabi gelungen.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 7

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für März 2019 um 4,10 $/b, für April um 3,90 $/b und für Mai um 3,80 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 60,70 $/b und 66,00 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag stark um 3,50 $/b auf 64,87 $/b. WTI notierte für Lieferung im März 2019 im low mit 51,90 $/b und im high für Lieferung im Mai mit 55,93 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

José Luis García-Galera folgt auf Nick Spencer bei BP Raffinerie in Gelsenkirchen

José Luis García-Galera (52) übernimmt zum 16. April 2019 die Leitung der BP Raffinerie in Gelsenkirchen. Er löst damit Nick Spencer (61) ab, der die Position im Juli 2018 übergangsweise übernommen hatte und jetzt wieder in seine Rolle als Leiter des globalen Raffineriegeschäfts bei der BP zurückkehren wird.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Neste Oyj: Erneuerbarer Diesel vermeidet 7,9 Mio. t Kohlendioxidausstoß

Erneuerbarer Diesel des finnischen Herstellers Neste Oyj, Espoo, hat letztes Jahr dazu beigetragen, den Kohlendioxidausstoß im weltweiten Straßenverkehr um 7,9 Mio. t zu verringern. Diese Vermeidung entspricht den durchschnittlichen jährlichen Emissionen von 880.000 Deutschen – also ungefähr der kombinierten Bevölkerung von Frankfurt und Offenbach am Main. Der positive Klimaeffekt ist vergleichbar mit der Stilllegung von rund 3 Mio. Pkw für ein Jahr. Die Zahlen nannte das Unternehmen Anfang Februar 2019 bei der Vorstellung der Geschäftsergebnisse 2018.

< Mehr Erfahren >
 Bio-Erneuerbar

Heizölvertrieb mobene jetzt mit klimaneutralem Heizöl

Ab sofort bietet die im bundesweiten Heizölvertrieb tätige mobene Unternehmensgruppe, Hamburg, die beiden Heizölqualitäten Ultra und ultraPlus auch jeweils in einer klimaneutralen Variante ProKlima an. Die Klimaneutralität bezieht sich auf die Kompensation der beim Heizen produzierten Kohlendioxidemissionen durch Investitionen in Umweltprojekte. In Deutschland werden Wiederaufforstungsprojekte der durch Stürme zerstörten Bergwaldregionen unterstützt und international alternative Energieerzeugungsmaßnahmen zur Vermeidung der Kohlestromerzeugung in Entwicklungsländern. Insbesondere solche Maßnahmen haben einen besonders hohen Wirkungsgrad bezüglich der Kohlendioxidvermeidung.

< Mehr Erfahren >
International

Total und MOL erweitern gemeinsam ihr Akzeptanznetz für Tankkarten in Europa

Die Total S.A., Paris, und die MOL Rt., Budapest, haben die gegenseitige Anerkennung ihrer jeweiligen Tankkarten in Europa vereinbart. Der Beschluss sieht die Akzeptanz der MOL-Karten im Total-Tankstellennetz in Frankreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden und Deutschland vor. Gleichzeitig werden die Total-Tankkarten im Stationsnetz von MOL und Slovnaft a.s., Bratislava, in Ungarn, Rumänien, Slowenien und der Slowakei anerkannt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 6

Die Rohölnotierungen gaben im Verlauf der Woche leicht nach. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für März 2019 um 0,70 $/b, für April um 0,20 $/b und für Mai um 0,30 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 60,80 $/b und 62,80 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Fuchs Petrolub kündigt für 2019 Wechsel im Aufsichtsrat an – Dr. Kurt Bock neuer Vorsitzender

Im Rahmen der langfristigen Gestaltung des Aufsichtsrats der Fuchs Petrolub SE, Mannheim, beabsichtigt Dr. Jürgen Hambrecht sein im Jahr 2011 übernommenes Mandat als Vorsitzender des Aufsichtsrats mit Ablauf der Hauptversammlung am 7. Mai 2019 niederzulegen. In seiner Nachfolge schlägt der Aufsichtsrat der Hauptversammlung Dr. Kurt Bock, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der BASF SE, Ludwigshafen, zur Wahl in den Aufsichtsrat vor. Im Fall seiner Wahl beabsichtigt der Aufsichtsrat, K. Bock zum Vorsitzenden zu wählen.

< Mehr Erfahren >
International

NASCO: Neue Helium-Anlage in Arizona in Betrieb

Die NASCO Energie & Rohstoff AG, Hamburg, ein Öl- und Gas-Spezialist mit operativer Tätigkeit in den USA, hat eine neue Helium-Separationsanlage für das Feld Dineh-Bi-Keyah (DBK) in Arizona in Betrieb genommen. Die von der AMCS Corp., Bedminster, entwickelte und gebaute Produktionsanlage kann bis zu 11.640 cbm/d Helium mit einem Reinheitsgrad von 98,8 % herstellen.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Wingas: Kundenportal 2.0 – Wie flexible Gasbeschaffung online funktionieren kann

Die Wingas GmbH, Kassel, stellt an ihrem Stand auf der diesjährigen E-World in Essen erstmalig ihr Kundenportal 2.0 mit neuem Transaktionsbereich vor, in dem die Nutzer in Kürze schnell und einfach ihre vertraglichen Optionen online ausüben und standardisierte Erdgashandelsprodukte einkaufen können.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

EDEKA und DTV werden neue Logistiker für star-Tankstellen

Die Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, setzt seit Februar 2019 auf zwei neue leistungsstarke Partner in der Logistik. Mit der EDEKA Foodservice Convenience GmbH & Co. KG, Hamburg, und der DTV Tabakwaren-Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG, Frechen, werden die star-Tankstellen mit noch mehr Qualitätsprodukten und logistischer Flexibilität zu bestmöglichen Konditionen versorgt. Die EDEKA Foodservice Convenience übernimmt das Segment Lebensmittel, DTV Tabak die Bereiche Tabakwaren und Prepaid.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 5

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich leicht gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich bei Wechsel des Frontmonats für März und April 2019 um je 0,90 $/b. Für den Dreimonatszeitraum lagen die Preise zuletzt zwischen 59,80 $/b und 62,40 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag nur leicht um 0,03 Dollar auf 60,93 $/b. WTI notierte im low für Lieferung im März 2019 mit 51,84 $/b und im high für Mai mit 55,20 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Implico informiert über digitale Transformation auf der StocExpo Europe

Dieses Jahr steht die Präsenz des Öl- und Gas-Spezialisten Implico GmbH, Hamburg, auf der StocExpo in Rotterdam unter dem Motto „Start your digital journey“. Vom 26. bis 28. März 2019 wird das internationale Software- und Beratungsunternehmen seine Best-Practice-Lösungen für die Tanklagerbranche vorstellen. Die Beratungsleistungen, Datendienste und IT-Lösungen von Implico befähigen downstream-Unternehmen in die digitale Transformation zu starten – und damit ihre Prozesse zu automatisieren, zu zentralisieren und zu optimieren. Im Rahmen der StocExpo 2018 wurde Implico dafür mit dem Tank Storage Award als „Best Terminal Supplier“ ausgezeichnet.

< Mehr Erfahren >
Fossile

DEA: Ausstieg aus Kohleverstromung bietet neue Perspektive für Erdgas

Der Ausstiegsplan der Kohlekommission ist ein richtiger Schritt, um die deutschen Klimaziele zu erreichen und gleichzeitig den Strukturwandel in den betroffenen Regionen zu gestalten. Als Ersatz für die Kohleverstromung steht Erdgas zur Verfügung, das in Deutschland gefördert und aus Russland, Norwegen, den Niederlanden und Nordafrika importiert wird.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Q1 eröffnet offizielle VfL-Fantankstelle

Auf dem Gelände an der Bremer Straße 90 in Osnabrück entsteht eine VfL-Fantankstelle der Q1 Energie AG, Osnabrück, und somit auch ein Treffpunkt für alle Fußballbegeisterten vor Ort.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 4

Korrektur Marktbericht KW 3: Super E5 Handelsplatz Frankfurt: low 105,45 Euro/100 l; high 107,55 Euro/100 l.


< Mehr Erfahren >
Personal

Westfalen-Gruppe: Vertriebsvorstand Reiner Ropohl verabschiedet

Nach über 16 Jahren in den Diensten der Westfalen-Gruppe tritt der langjährige Vertriebsvorstand Reiner Ropohl (63) in den Ruhestand. In einem Festakt würdigten die Unternehmerfamilie Wolfgang und Renate Fritsch-Albert, Vorstandskollegen und zahlreiche Wegbegleiter den „Rheinländer in den Reihen der Westfalen“. Nach den Worten des Aufsichtsratsvorsitzenden W.-F. Albert hat R. Ropohl während seiner Zeit bei der Westfalen AG, Münster, ein modernes und zukunftsfähiges Tankstellengeschäft geschaffen – bestehend aus Shop, Wäsche, Gastronomie und Kraftstoffmix. Außerdem hat er als wesentlicher Mitstreiter der Unternehmerfamilie die Modernisierung der Westfalen-Gruppe vorbereitet und durchgeführt.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Expertengespräch: Elektrische Antriebe in der Schifffahrt mit Energiespeicherung in Batterien

Mit rund 20 Experten aus dem Elektromobilitätssektor und der Schifffahrtsbranche fand am 22. Januar 2019 auf Einladung der Mariko GmbH, Leer, und FME (NL), Zoetermeer, ein Expertenworkshop zum Thema „100 % elektrischer Antrieb in der (Binnen)-Schifffahrt mit Energiespeicherung in Batterien“ statt. Diese Veranstaltung wurde im Rahmen des EU-geförderten Projektes D-ZIB „Deutsches Zentrum für innovative Binnenschifffahrt“ organisiert.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

OMV und Lekkerland setzen Partnerschaft fort

Seit mehr als 15 Jahren sind die OMV AG, Wien, und die Lekkerland AG & Co. KG, Frechen, in Deutschland gemeinsam erfolgreich. Jetzt hat die Mineralölgesellschaft die Partnerschaft mit Lekkerland bestätigt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Group sichert vorzeitige Vertragsverlängerung mit Total

In dem wettbewerbsintensiven Markt für Mineralöllogistik hat sich die Hoyer Group, Hamburg, nach eigenen Angaben mit maßgeschneiderten Lösungen, flexibler Transportabwicklung sowie hohen Sicherheits- und Technikstandards erfolgreich positioniert. Zum Jahresbeginn bestätigte die Total Deutschland GmbH, Berlin, eine vorzeitige Verlängerung der Vertragslaufzeit mit Hoyer um weitere fünf Jahre bis 2024 und beauftragte zusätzliche Leistungen. Der Logistiker setzt damit die positive Entwicklung der zurückliegenden Jahre weiter fort.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 3

Die Preise für Rohöl sind im Vergleich Woche zu Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Februar 2019 um 1,80 $/b, für März um 1,90 $/b und für April um 1,70 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 58,60 $/b und 62,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,90 $/b. WTI notierte für Februarlieferung dieses Jahres im low mit 50,64 $/b und im high für Lieferung im April 2019 mit 53,43 $/b.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

Hybrid-Gewerbestrom: Der Einstieg in die „grüne“ Energieversorgung

Ohne Investition in eigene Anlagen können Unternehmen mit Hybrid-Gewerbestrom neben dem Strom aus dem Netz auch Energie aus Photovoltaik beziehen. Die M. Münch Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Rugendorf, bietet diese Energie deutlich günstiger an als die zentralen Energieversorger.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Aus First Utility GmbH wird Shell PrivatEnergie GmbH Dirk Leichsenring wird neuer General Manager des Energieversorgers

Aus der First Utility GmbH, Hamburg, wird ab sofort die Shell PrivatEnergie GmbH. Die Umfirmierung ist der nächste Schritt zur Integration des Unternehmens in den Shell-Konzern. Die Gesellschaft vertreibt in Deutschland Strom und Gasprodukte an Haushalts- und Gewerbekunden. Sie wurde 2015 unter der Firmierung First Utility GmbH als Tochterunternehmen des britischen Energiedienstleisters First Utility Ltd., Coventry, gegründet und agiert seitdem unter der Marke Shell PrivatEnergie auf dem deutschen Markt. Im März 2018 wurde die britische Muttergesellschaft zu einer 100 %igen Tochtergesellschaft der Shell.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer: Erstes Tank-Schiff für die Seeschifffahrt gelöscht

Anfang Januar 2019 löschte die Unternehmensgruppe Hoyer im Großtanklager in Hamburg erstmals ein Seeschiff mit Marine Gasoil. Damit können Seeschiffe von der zum 1. Januar 2019 erworbenen Tochtergesellschaft NWB Nord- und Westdeutsche Bunker GmbH, Hamburg, versorgt werden. Auch Diesel wurde angeliefert.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 2

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Februar 2019 um 4,50 $/b, für März um 3,80 $/b und für April um 3,70 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zuletzt zwischen 56,80 $/b und 70,00 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Petronord erwirbt Mineralölhandelsgesellschaft in Nordrhein-Westfalen

Die Petronord-Gruppe, die sich auf das Endverbrauchergeschäft mit Energieprodukten einschließlich des Betriebs von Tankstellen für gewerbliche Kunden konzentriert, wächst stetig weiter. Neuerwerb ist die Heinz Vöge Mineralölhandel e. K., Hamm. Ab 1. Februar dieses Jahres gehört die Gesellschaft zur Petronord-Gruppe und stärkt deren Präsenz im Westen Deutschlands.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Hoyer hat bereits mehr als 10.000 Tankcontainer als Smart-Tank ausgestattet

Weltweit transportiert die Hoyer-Group chemische Produkte, Lebensmittel, Gas und Mineralöl in Tankcontainern, Tankaufliegern, Flexitanks und IBC. Eine Überwachung der beförderten Produkte hinsichtlich Parametern wie Temperatur, Füllstand, Druck und Verortung des Tankcontainers sind dabei wichtige Faktoren, anhand derer die Sicherheit, Effizienz und kontinuierliche Qualität der Transporte gewährleistet wird. Jetzt hat der Logistiker einen weiteren Meilenstein mit der Ausstattung von mehr als 10.000 Smart-Tanks erreicht.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

HEM: Mobile Payment direkt an der Zapfsäule

ufgetankt und sofort bezahlt. Die HEM-Tankstellen starten nach erfolgreicher Pilotphase zu Jahresbeginn den bundesweiten Rollout der digitalen Mobile-Payment-Lösung „ryd pay“ von ryd, der führenden All in One-Lösung im Bereich Connected Cars.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 1

Die Rohölpreise sind in der vergangenen Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich deutlich für Februar 2019 um 4,10 $/b, für März um 4,80 $/b und für April um 1,00 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise am Anfang des Jahres zwischen 53,40 $/b und 57,30 $/b.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energie

ENplus Holzpellets-Produktion der WUN Pellets GmbH im Probebetrieb

Deutlich mehr ENplus-zertifizierte Holzpellets kommen künftig aus Oberfranken. Das neue Pelletswerk der WUN Pellets GmbH, Wunsiedel, hat nach 14 Monaten Bauzeit im November 2018 den Probebetrieb erfolgreich aufgenommen. Die Jahresproduktion wird bei rund 105.000 t liegen.

< Mehr Erfahren >
International

Dieselverbrauch in Österreich 2018 über 7 Mio. t

Der Verbrauch von Diesel- und Ottokraftstoff lag in Österreich 2018 laut einer Markteinschätzung des FVMI Fachverband der Mineralölindustrie, Wien, bei rund 8,7 Mio. t. Dies entspricht einem Anstieg von 1,6 % im Vergleich zu 2017. Sowohl der Benzin- als auch der Dieselverbrauch erfuhren einen leichten Zuwachs (1,6 % bzw. 1,7 %), letzterer erreichte einen neuen Höchstwert. Nach einem Plus in 2017 sank der Verbrauch von Heizöl Extraleicht (HEL) 2018 um 12,5 %.

< Mehr Erfahren >
Bio

VNG-Tochter BALANCE erweitert Biogas-Geschäft im Rahmen der Konzernstrategie

Die BEE BALANCE Erneuerbare Energien GmbH, eine 100 %ige Tochtergesellschaft der VNG-Konzerngesellschaft BALANCE VNG Bioenergie GmbH, beide Leipzig, hat Ende Dezember 2018 das deutsche Biogasanlagen-Portfolio der Enovos Luxembourg S.A. erworben. Das Portfolio besteht aus insgesamt fünf Biogasanlagen an Standorten in Sachsen-Anhalt (Haldensleben-Satuelle und Oebisfelde) sowie Niedersachsen (Buchholz in der Nordheide). Zugleich übernimmt die BEE das für die Betriebsführung beschäftigte Personal. Der Kauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Das neu erworbene Portfolio an Biogasanlagen ergänzt das bisherige Portfolio der BALANCE VNG, das derzeit acht Anlagen umfasst.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 52

Die Rohölnotierungen sind in der Woche nach den Weihnachtsfeiertagen gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Januar 2019 um 1,50 $/b, für Februar um 2,80 $/b und für März um 2,10 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise am Jahresende zwischen 50,20 $/b und 53,60 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

DEA verkauft Erdgasspeicher in Bayern an NAFTA

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 hat die DEA Deutsche Erdoel AG, Hamburg, ihre drei in Bayern betriebenen Untergrunderdgasspeicher an die slowakische NAFTA a.s., Bratislava, eine Gesellschaft der EPH-Gruppe, veräußert.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Kooperation mit Lotherol, NORDOEL und LTG ryd für Mobile Payment an Norddeutschlands Zapfsäulen

Die Hermann Lother & Co. Mineralölhandelsgesellschaft mbH, Hamburg, die zu den größten Betreibern von Tankstellen im norddeutschen Raum gehört, startet mit ryd in eine langfristig angelegte Partnerschaft für den Rollout der „Mobile Payment“-Lösung ryd pay an den Tankstellen der Marken Lotherol, NORDOEL und LTG. Mit der ryd-App bietet die ThinxNet GmbH, München, die bequeme Bezahlung per Smartphone an der Zapfsäule.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 51

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich erneut deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Januar 2019 um 6,90 $/b, für Februar um 6,30 $/b und für März um 6,10 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 51,70 $/b und 60,00 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

BAFA-Vizepräsident Bernd Enders im Ruhestand

Nach sechs Jahren als Vizepräsident des BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn, wurde Mitte Dezember 2018 Bernd Enders (65) in den Ruhestand verabschiedet.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Treibstoff für klimaneutrales Fliegen

Fliegen ist sehr energieintensiv, gleichzeitig nimmt der Luftverkehr stetig zu – mit negativen Folgen für das Weltklima. Das KIT Karlsruher Institut für Technologie und die Ineratec GmbH, Karlsruhe, ein Spin Off des KIT, erproben jetzt gemeinsam mit weiteren Partnern aus Wirtschaft und Forschung die Herstellung von synthetischen klimaneutralen Kraftstoffen für den Luft-, Schwerlast- und Schiffsverkehr.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Mit Apple Pay an HEM-Tankstellen zahlen

Die Deutsche Tamoil GmbH, Hamburg, mit ihrer Marke „HEM“ führte Mitte Dezember 2018 offiziell „Apple Pay“ als weitere Zahlungsmethode im gesamten Netzwerk von über 400 Tankstellen ein. Damit soll der mobile Zahlungsverkehr einfacher, schneller und sicherer werden.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 50

Die Rohölnotierungen sind im Vergleich Woche zu Woche sehr stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Januar 2019 um 2,20 $/b, für Februar um 2,70 $/b und für März um 2,90 $/b. Die Notierungen für den Drei-monatszeitraum bewegten sich zwischen 58,60 $/b und 61,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Forschung

20 Jahre Oel-Waerme-Institut – Forschung für die Energiewende

Die OWI Oel-Waerme-Institut gGmbH, Herzogenrath, feiert in diesem Herbst ihren 20. Geburtstag. Das gemeinnützige Forschungsinstitut wurde 1998 in Aachen gegründet und ist seit 2007 ein An-Institut der RWTH Aachen University. Nach der Gründung erlebte die OWI ein schnelles Wachstum mit einer Ausweitung der Forschungsthemen und blickt auf die erfolgreiche Durchführung zahlreicher wichtiger Forschungsprojekte zurück. Beispielsweise unterstützte die OWI durch ihre Forschung die Markteinführung von schwefelarmem Heizöl. Auch die Markteinführung von Bioheizöl wurde und wird noch wissenschaftlich begleitet.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Total führt neuen mineralölfreien Schmierstoff für Metallverarbeitung ein

Die Total Deutschland GmbH, Berlin, baut ihr Angebot für die metallverarbeitende Industrie weiter aus. Mit Total Folia führt das Unternehmen einen biobasierten Kühlschmierstoff ein, der frei von Mineralölen und Emulgatoren ist. Das Produkt eignet sich für eine Vielzahl von maschinellen Bearbeitungen wie das Zerspanen, Schleifen und Umformen von diversen Metallsorten.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Mehr Flüssigerdgas gegen dicke Luft auf See

ie Wintershall Holding GmbH, Kassel, einer der größten deutschen Erdgas- und Erdölproduzenten, setzt sich für den verstärkten Einsatz von Flüssigerdgas (LNG) in der Seeschifffahrt ein. Nach Aussage von Mario Mehren, Wintershall-Vorstandsvorsitzender, bei einem Gespräch Ende November 2018 mit Hamburgs erstem Bürgermeister Peter Tschentscher, benötigen die europäischen Seehäfen LNG-Tankstellen.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 49

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich deutlich gestiegen. Bei Wechsel des Front-monats verteuerte sich Brent-Nordsee-Rohöl für Januar 2019 um 2,30 $/b, für Februar um 4,10 $/b und für März um 1,50 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 57,80 $/b und 63,40 $/b.

< Mehr Erfahren >
Verbände

bvse gegen Kamera-Überwachung von Dieselfahrverboten

Das Dieselfahrverbot soll nach dem Willen der Bundesregierung durch eine automatisierte Überwachung kontrolliert werden. Das trifft auf Widerspruch des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., Bonn, den dieser in einer Stellungnahme dem BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin, deutlich machte.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

„Digital challenges“ – BASF sucht Start-ups für gemeinsame Projekte

Die BASF SE, Ludwigshafen, geht im Bereich Digitalisierung neue Wege. Durch digitale Produkte und Services können beispielsweise die Effektivität und Effizienz von Prozessen gesteigert sowie ein Mehrwert für den Verbraucher geschaffen werden. Gleichzeitig kommen mit dem digitalen Wandel neue Fragestellungen und Herausforderungen auf. Um diese gemeinsam anzugehen und zu lösen, sucht die BASF Start-ups aus aller Welt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Scharr Wärme übernimmt Heizöl- und Diesel-Endverbrauchergeschäft

Die Scharr Wärme GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Friedrich Scharr KG, beide Stuttgart, übernimmt zum 1. Januar 2019 das Endverbrauchergeschäft mit Heizöl und Diesel der Calpam Mineralöl-Gesellschaft mbH, Aschaffenburg, an den Standorten Albstadt, Augsburg und Neu-Ulm.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 48

Die Preise für Rohöl haben sich im Wochenvergleich unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Dezember 2018 um 0,10 $/b; für Januar sowie Februar 2019 sank der Preis um jeweils 0,30 $/b. Die Notierungen für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 57,20 $/b und 61,30 $/b.

< Mehr Erfahren >
Politik

LNG-Terminal in Wilhelmshaven – Botschafter von Katar besucht den Hafen

Am 22. November dieses Jahres besuchte auf Einladung der Oldenburgischen IHK der Botschafter des Arabischen Emirats Katar, Saoud bin Abdulrahman Al Thani, Oldenburg und Wilhelmshaven zu einem Informationsaustausch über die Errichtung von LNG-Importinfrastruktur in Wilhelmshaven. Gemeinsam stellten Katja Baumann, Geschäftsführerin der Mariko GmbH, Leer, und John H. Niemann, Präsident der Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e. V. (WHV e. V.), die sehr guten Bedingungen und Vorteile des Wilhelmshavener Hafens für die Entwicklung einer LNG-Importinfrastruktur an der Jade vor.

< Mehr Erfahren >
Forschung

RWI: Stark gestiegene Diskrepanz zwischen Benzin- und Rohölpreisen durch Niedrigwasser

Seit Anfang Oktober 2018 sind die Preise für Rohöl im Sinkflug, die Preise für Benzin und Diesel jedoch gestiegen. Diese Diskrepanz macht Autofahrer skeptisch. Die Schere zwischen Benzin- und Rohölpreisen hat sich allerdings schon seit Anfang Mai dieses Jahres immer stärker geöffnet. Das ergibt die Auswertung der Benzin- und Rohölpreisdaten des Jahres 2018 im Rahmen des Benzinpreisspiegels des RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e. V., Essen. Ein wesentlicher Grund dafür sind die nahezu ständig gesunkenen Pegelstände von Flüssen, insbesondere des Rheins. Tankschiffe können wesentlich weniger Benzin und Diesel transportieren. Manche Passagen sind nicht mehr schiffbar.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

UTG stärkt Position durch Übernahme des Total-Tanklagers Kiel

Die UTG Unabhängige Tanklogistik GmbH, Bremerhaven, übernimmt zum 1. Januar 2019 das Tanklager der Total Deutschland GmbH, Berlin, in Kiel. Damit stärkt die UTG ihre Position in der Lagerung und im Vertrieb von Kraft- und Brennstoffen in der Region deutlich.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 47

Die Rohölpreise sind im Vergleich Woche zu Woche sehr stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Dezember dieses Jahres um 8,50 $/b und für Januar sowie Februar 2019 um 8,30 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 57,10 $/b und 66,60 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Group baut Aktivitäten von Supply Chain Solutions in Deutschland aus

Mit einem symbolischen Spatenstich begann am 16. November 2018 offiziell das Bauvorhaben der Business Line Supply Chain Solutions (SCS) auf dem Gelände des Chemparks in Dormagen. Für die Erschließung des Areals durch einen Containerterminal investiert die Hoyer Group rund 8 Mio. Euro.

< Mehr Erfahren >
International

Bomin trennt sich von Aktivitäten in Belgien

Die Bomin-Gruppe, ein führender physischer Anbieter von Schiffskraftstoffen, hat eine Vereinbarung zum Verkauf ihrer belgischen Aktivitäten an Mitglieder der Somers-Familie, Betreiber der Tankerreederei Somtrans N.V., Wijnegem, unterzeichnet. Bereits im September dieses Jahres hatte die Bomin Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg, bekanntgegeben, den Bunkermarkt in Antwerpen verlassen zu wollen.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Marktbericht KW 46

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich erneut deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Dezember 2018 um 2,30 $/b, für Januar 2019 um 2,90 $/b und Februar 2019 um 2,80 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 64,90 $/b und 71,40 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 2,89 $/b. WTI kostet für Lieferung im Dezember 2018 im low 55,13 $/b und 61,50 $/b im high für Lieferung im Februar 2019.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Implico integriert 88 Tankstellen in Certas Energy-Systemlandschaft in Frankreich

Die Implico GmbH, Hamburg, hat in Frankreich 88 Tankstellen in die bestehende Systemlandschaft von Certas Energy UK Ltd., Dublin, eingegliedert. Schlüssel zum Erfolg war das Zusammenspiel zweier Faktoren: Zum einen die fundierte SAP-Beratungskompetenz im Öl- und Gas-Business und zum anderen die Cloud-Lösung iGOS (Implico Global Operation Services). Beides zusammen ermöglichte den Aufbau einer sicheren Tankstellenversorgung sowie eine schnelle Anbindung an die vorhandene Infrastruktur. Vom Projektstart bis zur ersten erfolgreichen Buchung vergingen sechs Wochen.

< Mehr Erfahren >
Personal

IWO: Vorstand auf Mitgliederversammlung gewählt

Auf der vergangene Woche stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde turnusgemäß der Vorstand des IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, für die nächsten zwei Jahre gewählt. Neben Jörg Debus als Vorstandsvorsitzender wurde Martin Heins (UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., Berlin) als Stellvertreter bestätigt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

MWV: Politik sollte sich für intelligentes Kohlendioxidsteuersystem und E-Fuels einsetzen

Die Einführung einer Kohlendioxidsteuer auf fossile Energieträger lehnt der MWV Mineralölwirtschaftsverband e. V., Berlin, ab. Es wäre eine simple Steuererhöhung auf Benzin, Diesel und Heizöl, getarnt als Kohlendioxidabgabe. Nach Meinung von Christian Küchen, Hauptgeschäftsführer des MWV, bedeutet das für einen Großteil der Bevölkerung in Deutschland lediglich eine Verteuerung des Autofahrens und Heizens. Eine aufkommensneutrale Weiterentwicklung des heutigen Steuersystems kann dagegen sinnvoll sein.

< Mehr Erfahren >
Bio

BASF produziert Methanol nach Prinzip der Biomassenbilanz

Die BASF SE, Ludwigshafen, produziert unter dem Namen EU-REDcert Methanol erstmals Methanol auf Basis nachwachsender Rohstoffe nach dem Prinzip der Biomassenbilanz. Dabei ersetzt das Unternehmen fossile durch nachwachsende Rohstoffe der zweiten Generation und nutzt Abfälle und Reststoffe. Dadurch senkt die BASF die Emissionen klimaschädlicher Treibhausgase um mindestens 50 % im Vergleich zu konventionell hergestelltem Methanol. Bezogen auf seine chemischen und physikalischen Eigenschaften ist das biomassenbilanzierte Methanol identisch mit dem aus fossilen Ressourcen hergestellten Methanol. Der Chemiekonzern vermarktet das EU-REDcert Methanol an Kunden und verwendet es außerdem selbst als Zwischenprodukt für andere biomassebilanzierte Produkte.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Altöl-Marktbericht 2018

Der anhaltende Wirtschaftsaufschwung führt zu einem erhöhten Verbrauch von Mineralölen und Schmierstoffen. Die konzernunabhängigen Sammler von Altöl konnten im zurückliegenden Jahr ihre Erfassungsmengen nahezu gleichhalten, wie die Jahresumfrage des bvse Bundesverband Sekundär-rohstoffe und Entsorgung e. V., Bonn, ergab.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 45

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich wieder deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Dezember 2018 um 3,10 $/b, für Januar 2019 um 2,70 $/b und Februar 2019 um 2,40 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 67,90 $/b und 73,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 2,47 $/b. WTI kostet für Lieferung im Dezember 2018 im low 60,30 $/b und 63,61 $/b im high für Lieferung im Februar 2019.

< Mehr Erfahren >
Personal

Paul Smith wird Finanzvorstand von Wintershall DEA

Die BASF SE, Ludwigshafen, und LetterOne, London, haben vergangene Woche die Vereinbarung bekanntgegeben, Paul Smith als künftigen Finanzvorstand und Mitglied des Vorstands der Wintershall DEA zu benennen. Die Ernennung wird mit dem Ende des Zusammenschlusses der Wintershall Holding GmbH, und der DEA Deutsche Erdoel AG, Hamburg, wirksam. Dieser wird, vorbehaltlich üblicher behördlicher Genehmigungen, im ersten Halbjahr 2019 erwartet.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Machbarkeitsstudie: Perspektiven für den Einsatz von Wasserstoff in der Binnenschifffahrt

Am 5. November 2018 fand beim Verein für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e. V., Duisburg, die Übergabe der Machbarkeitsstudie „Perspektiven für den Einsatz von Wasserstoff als Kraftstoff in der Binnenschifffahrt“ statt.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO: Effizienzsteigerung und synthetische Brennstoffe sind kein Gegensatz

Die Klimaziele im Gebäudebestand lassen sich am besten erreichen durch Effizienzsteigerung, Einbindung erneuerbarer Energien und den Einsatz zunehmend treibhausgasneutraler Brennstoffe. Eine vergangene Woche veröffentlichte Studie von Agora Energiewende, Berlin, sieht den Schlüssel für eine kostengünstige Wärmewende dagegen primär in der Dämmung bestehender Gebäude. Ein flächendeckender Einsatz von synthetischen Brennstoffen, die aus erneuerbarem Strom erzeugt werden (Power to X) als Ersatz für fossiles Erdgas und Heizöl ist laut der Studie kurzfristig kaum darstellbar und wäre deutlich teurer als der Effizienz-Pfad.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Honeywell modernisiert über hundert Jahre alte deutsche Raffinerie

Eine der weltweit ältesten Raffinerien hat Honeywell International Inc., Morristown, zur Unterstützung bei der kontinuierlichen Modernisierung seiner Betriebe ausgewählt. Dabei wird im Rahmen eines Service-Abkommens auch die Verantwortung für den laufenden Betrieb des Werkes geteilt.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 44

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich erneut deutlich gesunken. Bei Wechsel des Frontmonats verbilligte sich Brent-Nordsee-Rohöl für Dezember 2018 um 5,90 $/b, für Januar 2019 um 4,30 $/b und Februar 2019 um 0,30 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 71,00 $/b und 77,50 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 4,35 $/b. WTI kostet für Lieferung im Dezember 2018 im low 63,27 $/b und 67,52 $/b im high für Lieferung im Februar 2019.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

UTA bietet als erster EETS-Provider ein Einzelfahrten-Reporting an

Speditionen und Transportunternehmen, die mit der interoperablen Maut-Lösung UTA One der Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim, unterwegs sind, erhalten jetzt erstmals völlige Transparenz über die Fahrtzeiten und -strecken jedes einzelnen Lkw und können die Mautkosten so detailliert an ihre Auftraggeber weiterreichen. Dafür werden die von den Mautsystem-Betreibern übermittelten Daten von der UTA aufbereitet und ihren Kunden dann im UTA-Exklusivbereich in Form eines Reports zur Verfügung gestellt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

star-Tankstellen weiten Vorreiterrolle als Anbieter von Eigenmarkenprodukten aus

star, die Tankstellenmarke der Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, hat eine eigene Apfelschorle herausgebracht. Mit dieser soll die Vorreiterrolle als Anbieter guter, günstiger Eigenmarkenprodukte unter den Tankstellen ausgebaut werden. Mit der preislich attraktiven Alternative zu Markenartikeln widerlegt star das Vorurteil, dass Produkte in Tankstellen-Shops immer teurer als im Lebensmitteleinzelhandel sein sollen.

< Mehr Erfahren >
Fossile

Neue HEM-Tankstelle in Schifferstadt

In der vergangenen Woche hat in Schifferstadt eine neue HEM-Station nach rund viermonatiger Bauphase den Betrieb aufgenommen. Es ist die elfte HEM-Station in Rheinland-Pfalz.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 43

Die Rohölnotierungen sind im Vergleich Woche zu Woche deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für November 2018 um 3,40 $/b, für Dezember um 3,10 $/b und für Januar 2019 um 2,50 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 76,50 $/b und 80,30 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Implico ist Marktführer für Terminal Automation Systeme in EMEA

Das internationale Software- und Beratungshaus Implico GmbH, Hamburg, ist erneut führender Anbieter von „Terminal Automation Systems“ in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA). Das zeigt die aktuelle, im Oktober 2018 veröffentlichte Analyse der ARC Advisory Group, Boston. In der regelmäßig erscheinenden Studie führt Implico den Bereich „Terminal Automation Systems“ im genannten Wirtschaftsraum seit 2010 an.

< Mehr Erfahren >
Politik

Stellungnahmen des DVFG und BDEW zur Maut-Befreiung für Erdgas-Lkw

Der Bundestag hat am 18. Oktober 2018 das novellierte Mautgesetz (5. Gesetz zur Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes) in 2. und 3. Lesung verabschiedet. Der Gesetzentwurf sieht jetzt auch eine Mautbefreiung für Lkw vor, die mit Flüssigerdgas (LNG) oder komprimiertem Erdgas (CNG) fahren.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

CropEnergies reduziert Prognose für Geschäftsjahr 2018/19

Die CropEnergies AG, Mannheim, passt aufgrund in den letzten Tagen wider Erwarten stark gefallener Ethanolpreise, sowohl bei den aktuellen Tages- als auch bei den Terminpreisen, die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 an. So wird jetzt ein operatives Ergebnis zwischen 15 Mio. Euro und 35 Mio. Euro (zuvor: 25 Mio. Euro bis 55 Mio. Euro) erwartet. Dies entspricht einem EBITDA von 55 Mio. Euro bis 75 Mio. Euro (zuvor: 65 Mio. Euro bis 95 Mio. Euro). Dies geht mit einer Umsatzerwartung von 750 Mio. Euro bis 780 Mio. Euro (zuvor: 810 Mio. Euro bis 860 Mio. Euro) einher.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 42

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für November 2018 um 0,20 $/b, für Dezember um 0,60 $/b und für Januar 2019 um 0,70 $/b. Die Preise für den Dreimonatszeitraum bewegten sich zwischen 79,20 $/b und 81,00 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 1,21 $/b. WTI kostet für Lieferung im November dieses Jahres im low 68,61 $/b und 72,40 $/b im high für Lieferung im Januar 2019.

< Mehr Erfahren >
International

Neue Treibstoff-Kennzeichnung der EU – Vorerst keine Einführung in die Schweiz

Am 12. Oktober dieses Jahres wurde von der Europäischen Union eine neue Treibstoff-Kennzeichnung eingeführt. Diese Kennzeichnung wird in die Schweiz bis auf Weiteres nicht übernommen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Norddeutsche Bohranzeige geht online

Bis 2022 müssen alle deutschen Behörden ihre Verwaltungsleistungen elektronisch anbieten und die einzelnen Portale zu einem Verbund verknüpfen. Das LBEG Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hannover, hat jetzt mit der „Norddeutsche Bohranzeige Online“ einen bedeutenden Schritt in Richtung digitale Verwaltung gemacht.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO: Neuer Tank, neuer Inhalt, neue Kunden

Auf der Fachmesse GET Nord informiert das IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, gemeinsam mit der ÜWG Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke e. V., Sankt Augustin, vom 22. bis 24. November dieses Jahres in Hamburg zu den aktuellen Anforderungen und gesetzlichen Regeln der neuen AwSV sowie der TRwS 791.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Kunden wählen Sprint-und-GO Tankstellen erneut auf Platz 1

Bei der aktuellen Kundenbefragung der statista GmbH und TESTBild der Axel Springer SE, beide Hamburg, haben die Kunden erneut, nach 2016/2017, die GO-Tankstellen – stellvertretend für die beiden Marken Sprint und GO – auf Platz 1 für die „Beste Service-Qualität 2018/2019“ gewählt. Damit feiert die Sprint Tank GmbH, Berlin, den zweiten Sieg bei der Kundenbefragung in einem Wettbewerbsumfeld, das überwiegend aus internationalen Großkonzernen besteht.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 41

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich sehr stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für November 2018 deutlich um 4,10 $/b, sowie für Dezember und Januar 2019 um 4,20 $/b. Die Preise bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 80,20 $/b und 85,40 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 3,88 $/b. WTI kostet für Lieferung im November dieses Jahres im low 70,74 $/b und 74,58 $/b im high für Lieferung im Januar 2019.

< Mehr Erfahren >
International

OMV und Gazprom unterzeichnen ein Basic Sale Agreement

Die OMV AG, Wien, und die PAO Gazprom, Moskau, unterzeichneten Anfang Oktober 2018 ein Basic Sale Agreement, welches einen möglichen Erwerb einer Beteiligung in Höhe von 24,98 % an den Blöcken IV und V der Achimov-Formation des Urengoi-Erdgas- und Kondensatfeldes durch die OMV für einen in guter Absicht zu verhandelnden Kaufpreis vorsieht.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Orlen: Waldemar Bogusch und Oskar Skiba übernehmen Geschäftsführung von Wieslaw Milkiewicz

Die Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, schließt die Umstrukturierungsmaßnahmen in der Geschäftsführung ab. In diesem Rahmen scheidet Wieslaw Milkiewicz (51) aus dem Unternehmen aus, das er seit acht Jahren erfolgreich als Geschäftsführer mitgeleitet hat.

< Mehr Erfahren >
Bio

Treibhausgasausstoß durch Biokraftstoffe erneut gesunken

Der Treibhausgasausstoß durch Biodiesel und Bioethanol ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gesunken. Durchschnittlich verringerten Biokraftstoffe den Treibhausgasausstoß im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen um 81 %, verglichen zum Vorjahr mit 77 %, sodass durch ihren Einsatz der Ausstoß von 7.700.000 t Kohlendioxid vermieden wurde. Dies geht aus einem Anfang Oktober 2018 veröffentlichten Bericht der BLE Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn, hervor. Der Bericht zeigt die große Bedeutung von Biodiesel und Bioethanol für den Klimaschutz im Straßenverkehr. Für Elmar Baumann, Geschäftsführer des VDB Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e. V., Berlin, ist es sehr erfreulich, dass die Biokraftstoffindustrie die Treibhausgasminderung noch einmal steigern konnte. Der Anteil von Biodiesel an den erfassten Biokraftstoffen stieg auf 71 %, die übrigen Mengen waren Bioethanol (26 %), Hydriertes Pflanzenöl und Biomethan. Insbesondere im Straßengüterverkehr ist Biodiesel unersetzlich, um den Treibhausgasausstoß wirksam zu reduzieren. Hier vermindert nachhaltig hergestellter Biodiesel heute und auch künftig den Ausstoß großer Mengen Kohlendioxid.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

LetterOne und BASF: Zusammenschluss der Öl- und Gasaktivitäten zu Wintershall DEA

Die LetterOne, Luxemburg, und die BASF SE, Ludwigshafen, haben vergangene Woche einen Vertrag über den Zusammenschluss ihrer Öl- und Gasaktivitäten zu einem neuen Unternehmen Wintershall DEA unterzeichnet. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem üblichen Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen.

< Mehr Erfahren >
International

VNG schließt Verkauf der VNG Norge ab

Die VNG AG, Leipzig, hat vergangene Woche sämtliche Anteile an der VNG Norge AS, Stavanger, an die Neptune Energy Norge AS übertragen, nachdem alle Zustimmungen der norwegischen und dänischen Behörden erfolgt sind.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Group gewinnt Neugeschäfte in der Flugkraftstoffversorgung

In zehn europäischen Ländern ist die Hoyer Group mit der Business Unit Petrolog führender Transport- und Logistikdienstleister für die Mineralölindustrie. Dazu gehört die Kraftstoffbelieferung von Flughäfen und Flugzeugen. In diesem Segment verzeichnet Hoyer durch Neuvertragsabschlüsse mit Air BP, Hamburg, und WFS World Fuel Services, Miami, in Großbritannien, mit der Total Deutschland GmbH, Berlin, und durch die Vertragsverlängerung mit Valero Energy, San Antonio, in Irland für den Flughafen Dublin, eine positive Geschäftsentwicklung.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Verkauf abgeschlossen: Deutsches Esso-Tankstellennetz wird von EG betrieben

ExxonMobil und die EG Group haben am 1. Oktober 2018 den Verkauf des deutschen Esso-Tankstellennetzes abgeschlossen. EG tritt ab sofort als Markenpartner von Esso auf. Beides wurde im November vergangenen Jahres vereinbart und ist jetzt umgesetzt.

< Mehr Erfahren >
Bio

Marktbericht KW 40

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich stark gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für November 2018 um 4,10 $/b, sowie für Dezember dieses Jahres und Januar 2019 um 4,20 $/b. Die Preise bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 80,20 $/b und 85,40 $/b.

< Mehr Erfahren >
Bio

Marktbericht KW 39

Die Preise für Rohöl sind in der vergangenen Woche deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September 2018 um 3,60 $/b und für Oktober sowie November um je 3,90 $/b. Die Preise bewegten sich zuletzt für den Dreimonatszeitraum zwischen 80,10 $/b und 82,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 4,40 $/b. WTI kostet für Lieferung im November 2018 im low 71,14 $/b und 72,37 $/b im high für Lieferung im Januar 2019.

< Mehr Erfahren >
International

OMV wandelt Kunststoffmüll in Rohöl

Im Rahmen der 60 Jahr-Feier in der Raffinerie Schwechat präsentierte die OMV AG, Wien, vor Vertretern der Politik und Medien den Grundstein für eine innovative Zukunft, die Re-Oil Altkunststoff-Recyclinganlage. In der Pilotanlage wird durch ein thermo-chemisches Verfahren aus Kunststoffabfällen synthetisches Rohöl hergestellt.

< Mehr Erfahren >
Personal

Christopher Matalou wird Chief Financial Officer bei UTA

Christopher Matalou ist seit dem 1. KG, Kleinostheim, und wird in dieser Funktion die Digitalisierung und Internationalisierung des Finanzbereichs vorantreiben. Als Mitglied im Executive Commitee berichtet er direkt an Chief Executive Officer Volker Huber.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energie

Marktbericht KW 38

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Oktober 2018 um 1,50 $/b sowie für November und Dezember um 0,70 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 77,90 $/b und 79,70 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,03 $/b. WTI kostete bei Wechsel des Frontmonats im low für Lieferung im November dieses Jahres 68,53 $/b und im high 71,05 $/b für Lieferung im Januar 2019.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Oil Waste to Energy – Nachhaltige und dezentrale Aufbereitung von Altöl

Altöl ist weltweit ein Abfallprodukt, das in großen Mengen anfällt und meist nicht wiederverwertet wird. Ein einziger Liter Altöl verseucht nach Untersuchungen des API American Petroleum Institute, Washington D.C., bis zu 1 Mio. Liter Trinkwasser. Das entspricht einem Wasserwürfel mit 10 m Kantenlänge. Weltweit fallen pro Jahr rund 25 Mio. t Altöl an, bis zu 95 % davon werden verbrannt, deponiert oder landen in der Natur. Könnte man die Energie des jährlich anfallenden Altöls nutzen, ließen sich die 85 energetisch schwächsten Länder der Welt dauerhaft, stabil und preiswert mit Energie versorgen. Das Unternehmen Biofabrik Technologies GmbH, Dresden, bietet jetzt eine dezentrale Lösung für dieses Problem.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

E.ON: Deutsches Ladenetz für Elektrofahrzeuge wird engmaschiger

Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) hat letzte Woche ihren Fortschrittsbericht 2018 an Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht. Dem Bericht zufolge zeigt der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland deutliche Fortschritte. Danach gab es Ende 2017 in Deutschland rund 12.500 Ladepunkte. Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Berlin, geht von aktuell 13.500 öffentlich zugänglichen Ladepunkten aus. Das Ladenetz wird zunehmend engmaschiger, nicht zuletzt aufgrund des Förderprogramms der Bundesregierung.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Gasantriebe attraktiver durch Diesel-Fahrverbote und schärfere Kohlendioxidgrenzwerte

Durch immer strengere Grenzwerte für Luftschadstoffe und Kohlendioxid werden Benzin- und Dieselfahrzeuge für Verbraucher zunehmend an Reiz verlieren, erklärt der DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e. V., Berlin, anlässlich des Urteils des Verwaltungsgerichts Wiesbaden zum Diesel-Fahrverbot und der Pläne auf EU-Ebene, die Kohlendioxidgrenzwerte zu verschärfen.

< Mehr Erfahren >
Bio

Marktbericht KW 37

Die Rohölpreise sind im Vergleich zur vergangenen Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Oktober 2018 um 1,90 $/b und für November sowie Dezember um 1,60 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 76,50 $/b und 80,10 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,88 $/b. WTI kostete für Lieferung im Oktober 2018 im low 67,51 $/b und im high für Dezember 69,91 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

HGM Energy und team energie gründen Joint Venture NEST plus

Die team energie GmbH & Co. KG, Süderbrarup, und die HGM Energy GmbH, Bremen, beabsichtigen, einen Teil ihrer Aktivitäten im Bereich Einkauf zu bündeln. Dazu wird eine gemeinsame Gesellschaft gegründet, an der beide Unternehmen gleichberechtigt beteiligt sind. Die neue Gesellschaft wird, vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes, unter dem Namen NEST plus, geschäftsansässig in Hamburg, agieren.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energie

Kostenloses WLAN an 500 Total-Stationen

Autofahrer können den Stopp an einer Tankstelle der Total Deutschland GmbH, Berlin, künftig auch ausgiebig zum Surfen im Internet nutzen. An 500 Total-Stationen in Deutschland stellt das Unternehmen einen kostenfreien WLAN-Zugang zur Verfügung. Bis Oktober 2018 sollen bundesweit 670 Tankstellen mit WLAN ausgestattet sein. Neben dem in den vergangenen Jahren deutlich ausgebauten Gastronomie-Angebot ist dies ein weiterer Grund für eine Pause bei Total.

< Mehr Erfahren >
Personal

Thomas R. J. Hoyer für Lebenswerk ausgezeichnet

Seit 2002 hebt der Hamburger Gründerpreis besondere Leistungen Hamburger Unternehmer in den Kategorien Existenzgründer, Aufsteiger und Lebenswerk hervor. In seiner Laudatio stellte Hamburgs erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher den bedeutenden Beitrag heraus, mit dem sowohl Thomas Hoyer selbst als auch die Hoyer Group Hamburg zu einem der Top-Logistikstandorte und Vorreiter bei der Digitalisierung gemacht haben.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Diersch & Schröder beteiligt sich an Kreuzmayr Bayern-Unternehmensgruppe

Die Diersch & Schröder-Unternehmensgruppe hat sich mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. April 2018 mehrheitlich an der Kreuzmayr Bayern-Unternehmensgruppe, Garching b. München, beteiligt.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 36

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Oktober 2018 um 2 $/b, für November um 1,50 $/b und für Dezember um 2,10 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 75,60 $/b und 78,60 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,57 $/b. WTI kostete für Lieferung im Oktober 2018 im low 67,70 $/b und im high für Dezember 69,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

HGM Energy nimmt erste Testlieferung von GtL aus Katar in Empfang

Die Umweltbelastung durch den Dieselkraftstoff ist in den letzten Jahren Gegenstand der öffentlichen Debatte geworden. In einigen Städten sind bereits lokale Fahrverbote erteilt sowie private, gewerbliche und öffentliche Fahrzeuginhaber verunsichert worden. Dabei hat die Automobilindustrie, nach Aussage von Kevin Balke, Geschäftsführer der HGM Energy GmbH, Bremen, bisher nur wenig zur Lösung des Problems beigetragen, weshalb von vielen Seiten die Elektromobilität jetzt als Allheilmittel gesehen wird.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Versteigerung der 5G-Lizenzen muss der gesamten Industrie nutzen

Die Industrie ist auf eine international wettbewerbsfähige digitale Infrastruktur angewiesen. Nur so werden Industrie 4.0, die Vernetzung zwischen den Fabriken und innovative Anwendungen, wie zum Beispiel vernetztes und automatisiertes Fahren, zu einer Erfolgsgeschichte und sichern Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand in Europa. Überdies erhöht sich die Verkehrssicherheit und der Straßenverkehr wird flüssiger. Dafür benötigen große Unternehmen und insbesondere die mittelständische Industrie ein modernes 5G-Mobilfunknetz, das schnell aufgebaut werden muss. Mit der Entscheidung, lokale Frequenzen zur Kommunikation innerhalb von Fabriken zu vergeben, hat die Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn, wichtige Voraussetzungen geschaffen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

RWE und German LNG Terminal schließen Kapazitätsvertrag für deutsches LNG-Terminal

Die RWE AG, Essen, und die German LNG Terminal GmbH, Hamburg, das Joint Venture hinter dem geplanten ersten deutschen LNG-Terminal in Brunsbüttel, haben eine langfristige Einigung über eine beträchtliche LNG-Kapazität des künftigen Terminals erzielt.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 35

Die Preise für Rohöl sind in der vergangenen Woche weiter gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September 2018 um 2,20 $/b sowie für Oktober und November um 1,50 $/b. Die Notierungen bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 74,50 $/b und 78,10 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,72 $/b. WTI kostete für Lieferung im Oktober 2018 im low 68,43 $/b und im high für Dezember 69,53 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Dr. Thomas Perkmann neuer Vorstandsvorsitzender der Westfalen-Gruppe

Das Vorstandsteam der Westfalen-Gruppe ist komplett. Neuer Vorstandsvorsitzender ist seit dem 1. September 2018 Dr. Thomas Perkmann (44).

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Energie und Frommann Supply beschließen langfristige Zusammenarbeit

Seit gut zwei Jahren ist die Unternehmensgruppe Hoyer im Bunkerbereich tätig und deckt alle deutschen See- und Binnenhäfen per Tankwagen-Belieferung ab. Nun verfügt die Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, auch über eine Bunkerbarge, die Schiffe seeseitig mit Marinegasöl beliefert.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

BP setzt weltweit erstmals „grünen Wasserstoff“ zur Kraftstoffherstellung ein

Weltweit erstmalig nutzt die BP Europa SE, Bochum, in einer Raffinerie regenerativen „grünen“ Wasserstoff zur Kraftstoffproduktion. In einem dreißigtägigen Demonstrationsprojekt zeigen die Ingenieure der BP Lingen, dass der Einsatz erneuerbarer Komponenten in einer Erdölraffinerie möglich ist.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 34

Die Rohölnotierungen haben im Wochenvergleich sehr deutlich zugelegt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für September 2018 um 5,00 $/b sowie für Oktober und November um je 4,20 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zwischen 70,40 $/b und 76,60 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 3,75 $/b. WTI kostete für Lieferung im Oktober 2018 im low 65,60 $/b und im high für Dezember 67,78 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Sprint kooperiert mit ryd – Mobile Payment an der Zapfsäule

Die Sprint Tank GmbH, Berlin, ein mittelständisches und konzernunabhängiges Familienunternehmen mit rund 140 Tankstellen in ganz Deutschland, startet an ausgewählten Standorten in Berlin ein innovatives Pilotprojekt mit der ThinxNet GmbH, München, einem Technologiepartner und Anbieter der All-in-One-Lösung für Connected-Cars ryd, das die bequeme Bezahlung per Smartphone, sogenanntes „Mobile Payment“, an der Zapfsäule ermöglicht. Noch vor wenigen Jahren schien es in Deutschland undenkbar, mit dem Smartphone zu bezahlen. Heute ist es vielerorts bereits gängige Praxis. In großen Konzernen und Gesellschaften brauchen Innovationen häufig etwas länger bis zur Umsetzung. Nicht so beim Mittelständler Sprint, der sich nach eigenen Angaben schon oft als Pionier der Branche hervorgetan hat. Schnell war das Berliner Unternehmen vom innovativen Konzept ryd überzeugt, um Kunden ein Höchstmaß an Komfort für die schnelle und einfache Zahlungsabwicklung an der Zapfsäule zu ermöglichen. Dafür wurden in kürzester Zeit hochfrequentierte Pilotstationen in Berlin bestimmt und die Kassensysteme, in enger Zusammenarbeit mit der Huth Elektronik Systeme GmbH, Troisdorf, vor-bereitet. Derzeit befindet sich das System bereits im Live-Test und läuft bislang völlig fehlerfrei.

< Mehr Erfahren >
International

Wintershall: 10 Mio. t Rohöl in Südrussland gefördert

Das deutsch-russische Gemeinschaftsunter-nehmen Wolgodeminoil, Wolgograd, hat einen bedeutenden Meilenstein erreicht: Anfang August 2018 förderte das Joint Venture der BASF-Tochtergesellschaft Wintershall Holding GmbH, Kassel, und der Ritek OAO, Moskau, einem Tochterunternehmen des russischen Energieunternehmens Lukoil, Moskau, die jeweils zu 50 % beteiligt sind, die zehnmillionste Tonne Erdöl.

< Mehr Erfahren >
Termine

Implico präsentiert downstream-Lösungen auf Konferenz in San Antonio „Best Practices for Oil & Gas“ vom 17. bis 19. September 2018

Der digitale Wandel ist zu einem festen Bestandteil der Öl- und Gas-Branche geworden. Auch auf der Konferenz „Best Practices for Oil & Gas“ vom 17. bis zum 19. September 2018 steht das Thema im Mittelpunkt. Die Implico Group beteiligt sich als Silver Sponsor und Aussteller an dem dreitägigen Event in San Antonio, Texas. Das Expertenteam vor Ort präsentiert die neuen SAP S/4HANA-Lösungen für Mineralöl-Händler und Tankstellenbetreiber.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 33

Die Rohölnotierungen sind in der vergangenen Woche weiter gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für September 2018 um 1,30 $/b und für Oktober sowie November um 0,90 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zwischen 68,60 $/b und 73,10 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,33 $/b. WTI notierte für Lieferung im September 2018 im low mit 64,43 $/b und im high für November mit 66,78 $/b.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare

20 neue Ladesäulen: Strom tanken geht jetzt auch bei HEM in Pirna

In Zukunft gehören rund 20 HEM-Tank-stellen in ganz Deutschland zum Lade-Netz für batteriegetriebene Fahrzeuge. Die HEM-Muttergesellschaft Deutsche Tamoil GmbH, Hamburg, lässt aktuell ausgewählte Stationen mit modernen Säulen ausrüsten, die eine Ladeleistung von maximal 50 kW vorweisen. Sie verkürzen die Ladezeiten deutlich gegenüber gewöhnlicher Ladesäulen. In Pirna wurde vergangene Woche eine E-Ladesäule der Öffentlichkeit übergeben. Auch Ritterhude, Westerstede und Leverkusen sind bereits versorgt. Über 15 weitere E-Ladesäulen sollen bis Mitte November 2018 in Betrieb genommen werden.

< Mehr Erfahren >
Personal

Cai-Delf Harms neuer Chef für Shell Energy in Deutschland

Cai-Delf Harms (56) hat zum 1. August dieses Jahres die Position des Vorsitzenden der Geschäftsführung der SEDG Shell Energy Deutschland GmbH am Hauptsitz der Shell in Deutschland in Hamburg übernommen.

< Mehr Erfahren >
Politik

Zwei Jahre Förderprogramm Heizungsoptimierung:
BAFA zieht positive Bilanz

Seit rund zwei Jahren fördert das BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn, die Optimierung bestehender Heizungsanlagen mit attraktiven Zuschüssen. In dieser Zeit ist es gelungen, das Förderprogramm erfolgreich am Markt zu etablieren: So wurden seit dem Programmstart im August 2016 rund 170.000 hocheffiziente Pumpen und 90.000 Maßnahmen rund um den hydraulischen Abgleich mit einem Volumen von rund 50 Mio. Euro gefördert.

< Mehr Erfahren >
Termine

Standortwechsel der Branchenmesse Tankstelle & Mittelstand 2021

Die 20. Ausgabe der Branchenmesse Tankstelle & Mittelstand wird im Juni 2021 erstmals am neuen Standort in Essen stattfinden. Im vergangenen Juni 2018 unterzeichneten Frank Feldmann und Bernd Scheiperpeter, Geschäftsführer des Messeveranstalters eft Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen mbH, Bonn, im Beisein von Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, den neuen, langfristigen Vertrag.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 32

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich weiter deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für September 2018 um 1,90 $/b, für Oktober um 0,60 $/b und für November um 0,50 $/b. Für den Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 70,40 $/b und 74,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,47 $/b. WTI notierte für Lieferung im September 2018 im low mit 66,41 $/b und im high für Novemberlieferung mit 68,10 $/b.

< Mehr Erfahren >
Personal

Ralf Schönherr legt Geschäftsführung der BMV nieder

Ralf Schönherr, Gesellschafter der BMV Mineralöl Versorgungsgesellschaft mbH, Berlin, hat zum 30. Juni 2018 seine Funktion als Geschäftsführer der BMV niedergelegt. Er hatte sich zuvor in den letzten zwei Jahren bereits aus seinen Ämtern als Vorstandsmitglied des AFM+E Außenhandels Verband für Mineralöl und Energie e. V., Berlin, und als Mitglied des Beirates des EBV Erdölbevorratungsverband Körperschaft des öffentlichen Rechts, Hamburg, zurückgezogen.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

DEA tritt dem UN Global Compact bei

Die DEA Deutsche Erdoel AG, Hamburg, ist dem UN Global Compact beigetreten – der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die Unterzeichner orientieren sich an zehn universellen Prinzipien rund um die Themen Menschenrechte, Arbeitsbeziehungen, Umweltschutz und Korruptionsprävention.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Mehrweg-Kaffeebecher: Esso weitet Angebot aus

Für Björn Groth, Category Manager Coffee, ist der Erfolg der Mehrweg-Kaffeebecher überwältigend. Allein im ersten Monat wurden an 200 Esso-Pilotstationen rund 5.000 Stück der Becher verkauft; mittlerweile sind es bereits rund 15.000. Esso geht daher nach Mitteilung der ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Hamburg, jetzt den nächsten Schritt und bietet allen Partnern in Deutschland an, die Kaffee-Mehrwegbecher ebenfalls zu verkaufen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 31

Die Notierungen für Rohöl sind in der vergangenen Woche gefallen. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für September 2018 um 1,80 $/b, für Oktober um 1,90 $/b und für November um 2,00 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zwischen 72,20 $/b und 75,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis fiel im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,62 $/b. WTI notierte für Lieferung im September im low mit 67,64 $/b und im high für Novemberlieferung mit 68,12 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitaliesierung

DP setzt als erstes Energieunternehmen in Brasilien auf Blockchain-Lösung

Die EDP Energias de Portugal SA, Lissabon, eines der führenden Unternehmen für Innovationen im brasilianischen Energiesektor, setzt als erstes Unternehmen am Markt Blockchain-Technologie zur Messung und Aufzeichnung des Energieverbrauchs sowie der dezentralen Stromerzeugung der Verbraucher ein. Diese Lösung erleichtert das Handling der Energiebewirtschaftung von Solaranlagen, der sogenannten Prosumenten, die gleichzeitig Energie verbrauchen und produzieren.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

E.ON schließt freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot erfolgreich ab

Die E.ON SE hat das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Minderheitsaktionäre der innogy SE, beide Essen, erfolgreich abgeschlossen. Bis zum Ende der weiteren Annahme-frist am 25. Juli 2018 entschieden sich rund 9,4 % der Aktionäre für den Verkauf ihrer innogy-Aktien an die E.ON. Einschließlich des RWE-Anteils an innogy von 76,8 % wird die E.ON nach Abschluss der Transaktion rund 86,2 % der innogy-Aktien halten. Voraussetzung dafür sind entsprechende behördliche Genehmigungen. Die E.ON erwartet daher den Vollzug nicht vor Mitte 2019.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 30

Die Rohölpreise sind in der vergangenen Woche stark gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für August 2018 um 3,10 $/b, für September um 1,90 $/b und für Oktober um 2,30 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zwischen 72,80 $/b und 75,50 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 2,12 $/b. Bei Wechsel des Frontmonats kostete WTI im low für Lieferung im September dieses Jahres 67,56 $/b und im high für Novemberlieferung 68,07 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

HGM Energy schließt Terminalbau in Bremen ab und nimmt neue Märkte ins Visier

Mit der Inbetriebnahme eines komplett neuen Anlegers schließt die HGM Energy GmbH, Bremen, den Ausbau ihres Seehafen-Tanklagers in Bremen ab. Neben dem Anleger für Schiffe mit bis zu 35.000 mtons (metric tons) Ladungsgewicht und 10,5 m Tiefgang wurden die Tankkapazitäten auf rund 150.000 cbm erweitert, das Lade- und Löschvolumen gesteigert, eine neue Additivierungsanlage nach dem neuesten Stand der Technik gebaut, Engpässe beseitigt und damit der parallele und flexible Betrieb des Leitungssystems weiter verbessert.

< Mehr Erfahren >
Erneuerbare Energie

AGQM veröffentlicht neue Biodiesel-Merkblätter

In neuen Merkblättern informiert die AGQM Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e. V., Berlin, darüber, was bei Einsatz, Transport und Lagerung von Biodiesel zu beachten ist.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 29

Die Rohölnotierungen haben auch in der vergangenen Woche wieder deutlich nachgegeben. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für August und September 2018 um je 2,60 $/b und für Oktober um 2,50 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zwischen 70,40 $/b und 73,50 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,58 $/b. WTI notierte für Lieferung im August 2018 im low mit 67,42 $/b und im high für Oktoberlieferung mit 68,41 $7b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Aral und Total starten gegenseitige Anerkennung ihrer Tankkarten

Tankkartenkunden der Aral AG, Bochum, und der Total Deutschland GmbH, Berlin, können ab sofort im deutschen Netz beider Unternehmen tanken und über ihre Flottenkarten abrechnen. Die beiden Anbieter setzen damit eine im Februar dieses Jahres angekündigte europaweite Kooperation um. Die Flottenkunden der beiden Unternehmen können auf diesem Wege ihre Tankkarten in Deutschland an rund 2.450 Stationen von Aral und 900 Stationen der Marke Total einsetzen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 27

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich teilweise gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für August und September 2018 um 2,40 $/b bzw. 2,50 $/b, verteuerte sich für Lieferung im Oktober dagegen um 1,10 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Preise zuletzt zwischen 75,70 $/b und 78,30 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Freitag zu Freitag um 1,18 $/b. WTI kostete im low für Lieferung im August dieses Jahres 72,51 $/b und im high für Oktoberlieferung 70,55 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

KIT: Erneuerbarer Kraftstoff aus der Kläranlage

Einen wichtigen Schritt zu einem geschlossenen Kohlendioxid-Kreislauf gehen die Ineratec GmbH, Karlsruhe, eine Ausgründung des KIT Karlsruher Institut für Technologie, und das spanische Energieunternehmen Gas Natural Fenosa: Im katalonischen Sabadell haben sie eine Anlage errichtet, die aus Kohlendioxid und erneuerbarem Wasserstoff synthetisches Erdgas erzeugt. Das Verfahren basiert auf der Herstellung von Wasserstoff durch Elektrolyse und deren Reaktion mit Kohlendioxid aus biogenen Quellen – zum Beispiel aus Klärschlamm.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Hoyer Visselhövede investiert in neue Lager, Umschlags- und Abfüllanlagen

Bei der Wilhelm Hoyer GmbH & Co. KG, Visselhövede, wurde und wird kräftig investiert: Auf dem Betriebsgelände der Niederlassung Itzehoe in Schleswig Holstein wurde nach aufwändigen Genehmigungsverfahren ein neues Flüssiggas-/Umschlagtanklager mit Abfüllwerk für Propangas in Flaschen neu errichtet und zwischenzeitlich in Betrieb genommen.

< Mehr Erfahren >
Politik

Rückabwicklung des Elektro-Umweltbonus für Tesla Model S erforderlich

Das BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, Eschborn, beginnt seit dem 17. Juli dieses Jahres mit der Rückabwicklung des Umweltbonus für das „Model S“ des Automobilherstellers Tesla Germany GmbH, München. Das bedeutet, dass Kunden, die vor dem 6. März 2018 ein Tesla Model S erworben haben, nicht von der Kaufprämie profitieren können. In den Fällen, in denen die Kaufprämie bereits ausgezahlt wurde, wird diese zurückgefordert.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Einsatz von Wasserstoff in der Schifffahrt

Mehr als 100 Personen folgten der Einladung der Mariko GmbH, Leer, und der FME-CWM Association, Zoetermeer/NL, zu einer deutschniederländischen Konferenz zum Thema „Einsatz von Wasserstoff in der Schifffahrt“.

< Mehr Erfahren >
Verbände

BDBe: Zunahme des Super E10-Verbrauchs Weniger Bioethanol im wachsenden Benzinmarkt

Der BDBe Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e. V., Berlin, veröffentlichte Ende Juni 2018 die Marktdaten 2017 für die Produktion von zertifiziert nachhaltigem Bioethanol für Kraftstoffanwendungen.

< Mehr Erfahren >
Fossilie Energien

Knauber Erdgas wird besonders häufig von Kunden weiterempfohlen

Die persönliche Empfehlung durch einen treuen Kunden ist für Unternehmen Gold wert. Denn ein Familienmitglied, Freund oder Bekannter ist in der Regel nicht von wirtschaftlichen Interessen geleitet und will seinem Gegenüber durch die Weiterempfehlung eines Anbieters etwas Gutes tun. Deshalb empfinden die meisten Verbraucher persönliche Urteile als besonders glaubwürdig.

< Mehr Erfahren >
Politik

Erdgasversorgung: Zweite Ostseepipeline ist überflüssig

Die geplante Ostseepipeline Nord Stream 2 ist zur Sicherung der Erdgasversorgung nicht notwendig. Deutschland und Europa verfügen bereits jetzt über ein gut ausgebautes Netzwerk von Pipelines und Lieferregionen, das weiter diversifiziert und darüber hinaus im Bedarfsfall durch Flüssiggaslieferungen ergänzt werden kann. Sowohl die deutsche als auch die europäische Erdgasversorgung ist damit krisenfest.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Tank & Rast und Ionity nehmen Ultraschnellladestationen an der Autobahn in Betrieb

Die Autobahn Tank & Rast GmbH, Bonn, hat Ende Juni 2018 gemeinsam mit dem BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Berlin, und dem Kooperationspartner Ionity GmbH, München, an der Tank- und Raststätte Brohltal Ost Ultraschnellladestationen entlang der deutschen Autobahnen in Betrieb genommen.

< Mehr Erfahren >
Forschung

Dieselkraftstoff und Heizöl Natürliche Alterungsprozesse verlangsamen

Dieselkraftstoff und Heizöl, die chemisch betrachtet zur Gruppe der Mitteldestillate zählen, unterliegen im Laufe der Lagerung einer natürlichen Alterung. Durch die Beimischung von alternativen und biogenen flüssigen Kraftstoffen zu mineralölstämmigen Mitteldestillaten können sich die Alterungsprozesse verstärken. Zum Beispiel begünstigt Fettsäuremethylester aus regenerativen Rohstoffen die verstärkte Bildung von Sedimenten und Säuren sowie die Oxidation.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Total und Mühlenbruch Stinnes bündeln Heizölgeschäft

Die Mühlenbruch Stinnes Total GmbH, ein Joint Venture der TMG Total Mineralöl GmbH, Duisburg, und der Mühlenbruch Stinnes GmbH & Co. KG, Bremen, hat zum 1. Juli 2018 den Betrieb aufgenommen. Mit der neuen Gesellschaft legen die beiden Unternehmen ihr regionales Heizölgeschäft in Bremen und Bremerhaven zusammen.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 26

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich erneut deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli 2018 um 4,30 $/b, für August um 4,70 $/b sowie für September um 4,80 $/b. Die Preise bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 73,30 $/b und 79,60 $/b. Der OPEC-Korbpreis ist im Vergleich Freitag zu Mittwoch um 2,42 $/b gestiegen. WTI kostete im low für Augustlieferung 68,02 $/b und im high 70,26 $/b für Lieferung im Oktober dieses Jahres.

< Mehr Erfahren >
Personal

Jörg Bauth als Vorstand bei natGAS bestätigt

Der Aufsichtsrat der natGAS AG, Potsdam, hat den Vorstandsvertrag von Jörg Bauth (55) vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 2024 verlängert. Damit bestätigt der Aufsichtsrat den eingeschlagenen Weg der Entwicklung vom reinen Commodity-Händler zum Lösungsanbieter und Dienstleister rund um das Thema Energie und setzt auf Kontinuität in der Führung des Unter-nehmens.

< Mehr Erfahren >
Verbände

Forum Flüssiggas 2018 erteilt Idee der „all electric society“ klare Absage

Vom 12. bis 14. Juni 2018 fand in Leipzig das Forum Flüssiggas 2018 des DVFG Deutscher Verband Flüssiggas e. V., Leipzig, statt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Westfalen-Gruppe kooperiert mit Stadtteilauto CarSharing

Umweltfreundlicher Antrieb ohne Abgase: Ein gemeinsames Zeichen für den Klimaschutz haben jetzt die Westfalen-Gruppe und die Stadtteilauto CarSharing GmbH, beide Münster, gesetzt. Zusammen bieten sie allen Stadtteilauto-Nutzern ab sofort erstmals ein Wasserstoff-Fahrzeug zur Miete an. Der Hyundai ix35 Fuel Cell steht beispielhaft für die Mobilität der Zukunft.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

UTA baut Netzwerk in Russland und Weißrussland weiter aus

Die UTA Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG, Kleinostheim, hat ihr europaweites Akzeptanzstellennetz weiter ausgebaut: Ab sofort können die Kunden des Tank- und Servicekartenanbieters mit ihrer UTA-Karte an über 2.100 russischen und 83 weißrussischen Lukoil-Tankstellen bargeldlos tanken.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 25

Die Rohölnotierungen sind im Vergleich zur vergangenen Woche gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli, August und September 2018 um 1,40 $/b. Die Preise bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 72,60 $/b und 75,40 $/b.

< Mehr Erfahren >
Verbände

IWO: E-Fuels müssen in Technik von heute einsetzbar sein

Aktuelle Studien zeigen, dass neue treibhausgasreduzierte flüssige Energieträger für das Erreichen der Klimaziele eine wichtige Rolle spielen werden. Ein besonderer Vorteil solcher Brenn- und Kraftstoffe: Sie können genauso gespeichert, transportiert und verwendet werden wie heutige flüssige Energieträger.

< Mehr Erfahren >
Bio/Erneuerbar

Biokraftstoffe: Neuregelung halbiert Absatz bis 2030

Der Absatz von herkömmlichem Biodiesel und Bioethanol aus Agrarrohstoffen wird bis 2030 halbiert, wenn die Europäische Kommission, das Parlament und der Rat ihren letzte Woche in Brüssel getroffenen Kompromiss umsetzen. Die Institutionen hatten sich in der Nacht auf eine Neuregelung der Erneuerbare Energien-Richtlinie (RED II) für die Zeit von 2021 bis 2030 geeinigt.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

star-Tankstellen: Weniger Müll durch den Mehrwegbecher - Alle 9 Sekunden wird ein Auto zum Strahlen gebracht

Kaffee wird besonders gern unterwegs konsumiert. Doch rund 3 Mrd. weggeworfene Einwegbecher verursachen pro Jahr erhebliche Umweltbelastungen. Die star, eine Marke der Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, setzte sich anlässlich der „Europäischen Nachhaltigkeitswoche“ vom 30. Mai bis 5. Juni 2018 verstärkt für einen umweltschonenden Kaffeegenuss ein und leistete einen aktiven Beitrag zur Müllreduzierung ganz im Sinn der von der EU geplanten Reduzierung des Plastikmülls.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 24

Die Rohölpreise sind im Vergleich zur vergangenen Woche deutlich gesunken. Brent-Nord-see-Rohöl verbilligte sich für Juli 2018 um 2,70 $/b sowie für August und September um 3,20 $/b. Die Notierungen bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 72,30 $/b und 76,70 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Implico: Zukunftsweisende Lösungen auf der „IIoT and Digital Solutions for Oil & Gas“

Künstliche Intelligenz, Blockchain, Internet of Things: Auf der „IIoT and Digital Solutions for Oil & Gas“-Konferenz, vom 7. bis 8. Juni 2018 in Amsterdam, drehte sich alles um die Zukunftstechnologien der Öl- und Gas-Branche.

< Mehr Erfahren >
Politik

Bundeskabinett beschließt Klimaschutzbericht 2017

In der vergangenen Woche wurde vom Bundeskabinett der Klimaschutzbericht 2017 verabschiedet. In diesem berichtet die Bundesregierung jährlich über den Stand der Umsetzung und aktuelle Trends der Emissionsentwicklung in Deutschland.

< Mehr Erfahren >
Marktbericht

Marktbericht KW 23

Die Rohölnotierungen haben sich im Wochenvergleich unterschiedlich entwickelt. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juli 2018 um 0,60 $/b, für August blieb der Preis konstant und für September fiel er um 0,60 $/b. Die Notierungen bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 72,40 $/b und 77,10 $/b.

< Mehr Erfahren >
Verbände

bft-Jahreshauptversammlung am 5./6. Juni 2018 in Königswinter

Der Einladung zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des bft Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger Deutscher Mineralölhändler e. V., Berlin/Bonn, folgten rund 200 Mitglieder. Bei der öffentlichen Mitgliederversammlung am 5. Juni 2018 im Maritim Hotel Königswinter, stellte der Vorstandsvorsitzende des bft, Thomas Grebe, die wesentlichen Aktivitäten des Verbandes vor und konnte dabei einige erfolgreiche Etappensiege verkünden: Zunächst nannte er den §60 des Energiesteuergesetzes (EnergieStG). Hier hatte der Verband Erfolg. Als wesentlichen Erfolgsgaranten führte T. Grebe die konzentrierte Zusammenarbeit aller Mineralöl-verbände und deren Mitglieder an.

< Mehr Erfahren >
Politik

Prognos-Studie: E-Fuels sichern das Erreichen der Klimaziele

In der vergangenen Woche wurde in Berlin die Prognos-Studie „Status und Perspektiven flüssiger Energieträger in der Energiewende“ vorgestellt. Die Auftraggeber sind das IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e. V., der MWV Mineralölwirtschaftsverband e. V., sowie die UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V., alle Berlin.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Shell nimmt erstes Tanklager für synthetischen Diesel in Betrieb

Angesichts steigender Nachfrage nach effizienten, emissionsärmeren Kraftstoffen baut die Shell Deutschland Oil GmbH, Hamburg, in Deutschland die Infrastruktur für das aus Erdgas hergestellte Shell GTL Fuel aus.

< Mehr Erfahren >
Verbände KW 22

Marktbericht KW 22

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2018 um 2,50 $/b, für Juli um 2,70 $/b sowie für August um 2,60 $/b. Die Notierungen bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 76,20 $/b und 80,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Agravis und Tradiax Partner bei AdBlue-Vertrieb

Die Agravis Raiffeisen AG, Münster, und die Tradiax Blue GmbH, Gevelsberg, wollen im Vertrieb des Betriebsstoffs AdBlue künftig zusammenarbeiten. Beide Unternehmen vereinbarten dazu eine Vertriebs- und Logistikkooperation, die zunächst für Nordrhein-Westfalen gilt und nach Informationen von Oliver Korting, Leiter Brenn- und Kraftstoffe bei der Agravis, und Tradiax-Geschäftsführer Nicolas Blankenagel die Marktposition festigen und ausbauen soll.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Präg mit neuem Markenauftritt: Aus Pinoil wird Pin

Der mittelständische Tankstellennetzbetreiber Adolf Präg GmbH & Co. KG, Kempten, stattet seine Eigenmarke mit einem neuen Markenauftritt aus: Pinoil wird jetzt zu Pin.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 21

Die Preise für Rohöl sind im Wochenvergleich deutlich gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2018 um 2,50 $/b, für Juli um 2,70 $/b sowie für August um 2,60 $/b. Die Notierungen bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 76,20 $/b und 80,50 $/b.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Biodieselindustrie begrüßt Registrierung von Biodiesel aus Argentinien

Die deutschen Biodieselproduzenten begrüßen, dass die Europäische Kommission, Brüssel, seit dem 24. Mai 2018 Biodieselimporte aus Argentinien registriert. Die auf neun Monate begrenzte Maßnahme dient dazu, auch rückwirkend Strafzölle auf die Biodieselimporte zu erheben, die Argentinien aus Sicht der Europäischen Kommission mit unfairen Mitteln fördert.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Strom aus Biomasse – Entrade AG baut Position im japanischen Energiemarkt aus

Nachdem die Entrade Energiesysteme AG, Düsseldorf, im April 2017 ihr erstes Kleinkraftwerk mit dem japanischen Bauunternehmen Fujita Construction, Tokyo, in Fukushima in Betrieb genommen hat, ist Anfang Mai 2018 eine neue, leistungsstärkere Version ans Netz gegangen. Im Rahmen der Kooperation sollen in den nächsten Monaten weitere sieben Anlagen zur regionalen Stromversorgung installiert werden.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Rheingas – Einstieg in den Wasserstoffhandel

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl, ist ihrer Zeit immer einen Schritt voraus: Sehr früh setzte das Energieversorgungsunternehmen auf das umweltfreundliche Autogas als effiziente, ressourcenschonende Alternative zu Otto- und Dieselkraftstoff. Jetzt vollzieht das Unternehmen den nächsten Schritt und investiert in die Entwicklung und Distribution des emissionsfreien Energieträgers Wasserstoff. Uwe Thomsen, Geschäftsführer von Rheingas, ist vom Potential dieses Energieträgers im Mobilitätssektor und im Wärmemarkt überzeugt.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien PNGs

Total eröffnet 50. Autohof bei Heidenheim

Mit der Eröffnung der Station an der A7-Anschlussstelle Heidenheim/Nattheim Mitte Mai 2018, betreibt die Total Deutschland GmbH, Berlin, in der Bundesrepublik jetzt insgesamt 50 Autohöfe.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 20

Die Rohölnotierungen sind im Wochenvergleich weiter stark gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Juni um 0,90 $/b, für Juli 2018 um 1,70 $/b sowie für August um 1,80 $/b. Die Preise bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 77,70 $/b und 80,50 $/b. Der OPEC-Korbpreis erhöhte sich im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 2,05 $/b. WTI kostete im low für Lieferung im Juni dieses Jahres 70,33 $/b und im high 71,70 $/b für Lieferung im August.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 19

Die Rohölpreise sind im Vergleich zur vergangenen Woche deutlich gestiegen. Brent-Nord-see-Rohöl verteuerte sich für Juni und August 2018 um 3,30 $/b sowie für Juli um 3,10 $/b. Die Preise bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 73,60 $/b und 78,00 $/b. Der OPEC-Korbpreis erhöhte sich im Vergleich Freitag zu Freitag deutlich um 3,43 $/b. WTI notierte im low für Lieferung im Juni 2018 mit 69,71 $/b und im high für Lieferung im August mit 71,28 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

Digitalisierung: PrimeKey und procilon bilden Partnerschaft für Public Key Infrastructure 11. Mai 2018

Elektronische Identitäten sind eine Kernkomponente der Digitalisierung. Dies beschränkt sich nicht nur auf Menschen. Wenn im Internet of Things zunehmend Maschinen Daten miteinander austauschen, sind vertrauenswürdige Identitäten auch hier für ein Mindestmaß an Sicherheit notwendig. Nur so kann für Nutzer Transparenz als Grundbaustein für Vertrauen geschaffen werden. Als bewährtes Lösungs-Szenario steht hierfür seit längerem mit der Public Key Infrastructure (PKI) eine erprobte kryptographische Technologie zur Verfügung.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Uniper SE: Methanisierungsanlage in Falkenhagen eröffnet 11. Mai 2018

Im Rahmen des internationalen Forschungsprojektes Store&Go wurde vergangene Woche eine Methanisierungsanlage als Erweiterung der bereits bestehenden Power to Gas-Anlage in Falkenhagen eröffnet.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 18

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich weiter gestiegen, wenn auch mit abnehmender Dynamik. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2018 um 0,10 $/b und verteuerte sich für Juli und August um 0,50 $/b bzw. 1,60 $/b. Die Preise bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 72,30 $/b und 75,00 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,25 $/b. WTI notierte im low für Lieferung im Juni 2018 mit 69,71 $/b und im high für Augustlieferung mit 70,11 $/b.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Aral belegt erneut Spitzenposition im deutschen Tankstellenmarkt

Die Aral AG, Bochum, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Mit einem Marktanteil von rund 21,5 % gemessen am Kraftstoffabsatz konnte die Tankstellenmarke der BP die Marktführerschaft klar behaupten. Im Shop-Geschäft hat Aral die strategische Partnerschaft mit der Rewe Group, Köln, weiter ausgebaut und die Zahl der Tankstellen mit dem neuen Rewe To Go-Shopkonzept zum Jahresende auf insgesamt 235 erhöht. Darüber hinaus wuchs der Umsatz im Food Service-Bereich auf 212 Mio. Euro. Der Geschäftsbereich Autowäsche im gesellschaftseigenen Netz verzeichnete 2017 erneut einen Umsatz von über 100 Mio. Euro.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien PNGs

German LNG Terminal GmbH: Markt reagiert positiv auf LNG-Importterminal

Die German LNG Terminal GmbH, Hamburg, hat die "Open Season" für das geplante LNG-Importterminal in Brunsbüttel in Schleswig-Holstein erfolgreich abgeschlossen. Die "Open Season", ein Prozess zur Bestimmung von Marktinteresse und zur Identifikation von möglichen Terminalkunden, ist positiv verlaufen: Eine beträchtliche Zahl von Firmen hat entsprechende Absichtserklärungen (sog. Memorandums of Understanding) unterzeichnet.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 17

Die Rohölnotierungen sind in der vergangenen Woche weiter deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Mai 2018 um 1,90 $/b, für Juni um 1,20 $/b und für Juli um 1,10 $/b. Die Preise bewegten sich für den Dreimonatszeitraum zwischen 72,70 $/b und 75,60 $/b. Der OPEC-Korbpreis erhöhte sich im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,88 $/b. WTI notierte bei Wechsel des Frontmonats im low für Lieferung im Juni dieses Jahres mit 67,48 $/b und im high für August mit 68,61 $/b.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

OpenTAS für EMCS 2.3 zertifiziert

Das Terminal-Management-System OpenTAS ist ab sofort für das neue EMCS-Release 2.3 zertifiziert, das ab November 2018 bindend ist. Damit schafft die Implico GmbH, Hamburg, gute Voraussetzungen für die rechtzeitige Umstellung der Kundensysteme.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 15

Die Preise für Rohöl sind in der vergangenen Woche deutlich gestiegen. Brent-Nordsee-Rohöl verteuerte sich für Mai 2018 um 6,70 $/b, für Juni um 5,10 $/b und für Juli um 4,90 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zwischen 67,60 $/b und 72,80 $/b. Der OPEC-Korbpreis stieg im Vergleich Freitag zu Freitag um 4,47 $/b. WTI kostete im low für Lieferung im Mai dieses Jahres 61,93 $/b und im high 66,87 $/b für Lieferung im Juli.

< Mehr Erfahren >
Personal

Dariusz Pawlik erweitert die Geschäftsführung der Orlen Deutschland

Zum 3. April 2018 ist Dariusz Pawlik (39) zum dritten Geschäftsführer der Orlen Deutschland GmbH, Elmshorn, berufen worden. In seiner neuen Position als Chief Operating Officer verantwortet er die Bereiche Vertrieb und Technik.

< Mehr Erfahren >
Personal

Dr. Thomas Zengerly folgt Stijn van Els als Geschäftsführer der Shell Deutschland

Dr. Thomas Zengerly (58) wird zum 1. Juli 2018 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutsche Shell Holding GmbH und Geschäftsführer der Shell Deutschland Oil GmbH, beide Hamburg. Er folgt auf Stijn van Els, der die Shell-Gruppe nach 30jähriger Zugehörigkeit auf eigenen Wunsch verlässt.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

VNG Handel & Vertrieb GmbH nimmt operative Geschäftstätigkeit auf

Das Großhandelsgeschäft der VNG-Gruppe im In- und Ausland wird aufgrund regulatorischer Anforderungen ab sofort von der VNG Handel & Vertrieb GmbH, Leipzig, verantwortet.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien PNGs

Mehrer Compression GmbH vom 11. bis 15 Juni 2018 auf der ACHEMA – Leckagefreie Förderung bis 1.000 bar mit Membrankompressoren

In der chemischen und petrochemischen Industrie werden häufig brennbare und toxische Gase sowie Gasgemische für weiterführende Produktionsprozesse benötigt. Eine leckagefreie Förderung unter Hochdruck ist dabei essentiell, um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten und die Umwelt nicht zu belasten. Außerdem kann bei der Verwendung von teuren Edelgasen – wie Xenon, Krypton – auch das Austreten kleinster Mengen hohe Kosten verursachen. Daher werden zur Verdichtung dieser Prozessgase Membrankompressoren verwendet. Auf der diesjährigen ACHEMA vom 11. bis 15. Juni 2018 in Frankfurt am Main präsentiert die Mehrer Compression GmbH, Balingen, oszillierende Verdrängermaschinen, die praktisch leckagefrei bis 1.000 bar eingesetzt werden können. Dank einer intelligenten Überwachungstechnik ermöglichen die Kompressoren eine zustandsorientierte Wartung und ein sicheres Arbeitsumfeld. Häufige Verwendung finden Metallmembrankompressoren auch bei der Gasflaschenabfüllung oder als Kreisgaskompressoren.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Aral bietet kohlendioxidneutralisiertes Heizöl an

Ab sofort bietet die Aral AG, Bochum, über teilnehmende Markenvertriebspartner bundesweit die Möglichkeit, kohlendioxidneutralisiertes Heizöl zu beziehen. Mit dem Kauf der Sorte „Aral HeizölEcoPlus Klimaneutral“ können Besitzer von Ölheizungen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Denn das bei der Produktion und der Verbrennung dieses Heizöls entstehende Kohlendioxid wird neutralisiert, indem BP Target Neutral – eine von der Aral-Mutter-gesellschaft BP unterstützte Non-Profit-Organisation – weltweit Projekte fördert, die nachhaltig Kohlendioxid-Emissionen in gleicher Höhe binden. Jeder Heizölkunde erhält ein persönliches Klimaschutzzertifikat, das die Kompensierung des Kohlendioxid-Ausstoßes bestätigt.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

UNITI fordert Überprüfung der Messverfahren und Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffoxide

Die UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e.  V., Berlin, setzt sich in der von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer angestoßenen Debatte um die Dieselabgase für eine Überprüfung der Standorte der Messstationen und der Messverfahren ein. A. Scheuer hatte die Frage aufgeworfen, ob die Schadstoffbelastung in den Städten der EU ein-heitlich ermittelt wird und ob in den anderen Mitgliedstaaten genauso strenge Maßstäbe bei der Messung angelegt werden wie in Deutschland. Elmar Kühn, Hauptgeschäftsführer der UNITI, fordert eine Überprüfung der Grenzwerte und Standorte von Messstationen. Nach seiner Aussage werden nur an wenigen Messstationen in deutschen Städten die zulässigen Grenzwerte überschritten, und das nur für wenige Stunden im Jahr. Deshalb fehlt in der Debatte um Dieselabgase die Verhältnismäßigkeit: Warum sind an Industriearbeitsplätzen bis zu 950 mcg/cbm Stickstoffoxide erlaubt, auf Europas Straßen dagegen 40 mcg/cbm? Europaweit werden einheitliche, praxistaugliche Vorgaben benötigt – für die Standorte von Messstellen, aber auch für die Grenzwerte. Nach Auffassung der UNITI muss bei der Festlegung von Grenzwerten die Lebenswirklichkeit der Menschen stärker berücksichtigt und bei der Ermittlung des Schadstoffausstoßes die Umgebung der Messstationen und die Umstände der Messung besser einbezogen werden.

< Mehr Erfahren >
Verbaende

E.ON: offshore-Umspannwerk Arkona auf dem Weg in die Ostsee

Das Umspannwerk für das offshore-Projekt Arkona hat die französische Werft STX France S. A., Saint Nazaire, verlassen und wird jetzt von Hochseeschleppern in die 2.500 km entfernte Ostsee gezogen. Vor wenigen Tagen hatte bereits das Fundament die Reise Richtung Rügen angetreten. Die Werft STX hat das Umspannwerk im vorgesehenen Zeitplan von 20 Monaten fertiggestellt und ausgeliefert.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

ExxonMobil: 500. Esso-Station mit Synergy-Markenauftritt ausgestattet

Die ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Hamburg, gab im Frühjahr vergangenen Jahres bekannt, dass bundesweit alle rund 1.000 Esso-Stationen mit dem Synergy-Markenauftritt ausgestattet werden sollen bzw. ein neues Aussehen bekommen. Alexander Hentschke, Leiter des deutschen Esso-Tankstellengeschäfts, berichtete in der letzten Woche, dass die 500. Tankstelle mit dem neuen Design ausgestattet wurde. Damit liegt das Unternehmen nach eigener Aussage im selbst gesteckten Zeitplan, 2019 den Roll-Out des Synergy-Markenauftritts abgeschlossen zu haben. Der neue Markenauftritt kommt demnach bei Kunden sehr gut an. Das Feedback ist durchweg positiv, außerdem entwickeln sich die Umsätze der umgestalteten Stationen sehr gut.

< Mehr Erfahren >
Digitalisierung

ExxonMobil: 500. Esso-Station mit Synergy-Markenauftritt ausgestattet

Die ExxonMobil Central Europe Holding GmbH, Hamburg, gab im Frühjahr vergangenen Jahres bekannt, dass bundesweit alle rund 1.000 Esso-Stationen mit dem Synergy-Markenauftritt ausgestattet werden sollen bzw. ein neues Aussehen bekommen. Alexander Hentschke, Leiter des deutschen Esso-Tankstellengeschäfts, berichtete in der letzten Woche, dass die 500. Tankstelle mit dem neuen Design ausgestattet wurde. Damit liegt das Unternehmen nach eigener Aussage im selbst gesteckten Zeitplan, 2019 den Roll-Out des Synergy-Markenauftritts abgeschlossen zu haben. Der neue Markenauftritt kommt demnach bei Kunden sehr gut an. Das Feedback ist durchweg positiv, außerdem entwickeln sich die Umsätze der umgestalteten Stationen sehr gut.

< Mehr Erfahren >
Unternehmen

Preise für Kraftstoffe im März 2018 weiter gesunken

Obwohl die Preise für Otto- und Dieselkraftstoff nicht zuletzt aufgrund steigender Rohölnotierungen in der Vorosterwoche angezogen haben, sind sie im monatlichen Mittel gefallen – und zwar zum dritten Mal in Folge. Super E10 kostete im März 2018 durchschnittlich rund 1,32 Euro/l und damit rund 2 Cent weniger als im Februar dieses Jahres sowie gut 3 Cent weniger als im Januar. Dieselkraftstoff war mit einem monatlichen Durchschnittspreis von 1,18 Euro/l rund 0,4 Cent günstiger als im Februar 2018 und rund 2 Cent günstiger als im Januar. Das ergibt die aktuelle Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de. Teuerster Tanktag für Super E10 war Ostersamstag, der 31. März 2018. Rund 1,34 Euro kostete der Liter an diesem Tag im bundesweiten Durchschnitt. Diesel war mit durchschnittlich rund 1,19 Euro pro Liter am teuersten am Karfreitag sowie am Ostersamstag. Der günstigste Tanktag war für beide Kraftstoffsorten der 15. März 2018. Durch-schnittlich rund 1,16 Euro kostete an diesem Tag der Liter Diesel und rund 1,29 Euro der Liter Super E10.

< Mehr Erfahren >
Forschung und Entwicklung

dena: Beratung von Energie-Start ups auf ihrem Weg in den Markt – Mehrheit der UNECE-Länder setzt laut Studie auf erneuerbare Energien

Start ups mit Schwerpunkt Energie und Klimaschutz können sich bis zum 30. April 2018 um die kostenlose Teilnahme am SET-Lab-Programm der dena Deutschen-Energie-Agentur GmbH, Berlin, bewerben. SET-Lab steht für „Start Up Energy Transition Laboratory“. Entsprechend bietet das Programm ein Energiewendelabor für Gründer, damit diese sich im rechtlichen und regulatorischen Rahmen der Energiewirtschaft zurechtfinden. Außerdem ermöglicht das vom BMWI Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin, geförderte Projekt die Vernetzung mit anderen Unternehmen, Investoren und Politik.

< Mehr Erfahren >
Personal

Digitalisierung in der Öl- und Gasindustrie – Ölnachfrage wird bis 2040 weiter steigen

Die Digitalisierung ist weltweit ein viel diskutiertes Thema. Auch in der Öl- und Gasindustrie ist sie zu einem wichtigen Faktor geworden. Immerhin dreht sich nach Angaben des FVMI Fachverband der Mineralölindustrie, Wirtschaftskammer Österreich, Wien, heute nahezu alles um Daten – sowohl bei der Erhebung als auch bei der Auswertung. Besonders bei letzterer wird vor allem künstliche Intelligenz eine immer größere Rolle spielen.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien 2

Marktbericht KW 14

Die Notierungen für Rohöl sind in der vergangenen Woche erneut gesunken. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Mai 2018 um 4,30 $/b, für Juni um 1,70 $/b und für Juli um 0,30 $/b. Im Dreimonatszeitraum bewegten sich die Notierungen zwischen 65,70 $/b und 68,40 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Donnerstag zu Freitag um 1,05 $/b. WTI notierte für Lieferung im Mai 2018 im low mit 62,82 $/b und im high für Lieferung im Juli mit 63,56 $/b.

< Mehr Erfahren >
Regenerative Energien

Forscherteam entwickelt Solarzelle mit Rekordwirkungsgrad

Wissenschaftlern des ISFH Institut für Solarenergieforschung GmbH, Emmerthal, und des MBE Institut für Materialien und Bauelemente der Elektronik der Leibniz Universität Hannover, ist es gelungen, eine neuartige Solarzelle zu entwickeln, die mit einem Wirkungsgrad von 26,1 % deutlich effizienter arbeitet als die bisherigen Solarzellen auf Basis des von in der Industrie üblicherweise verwendeten Bor-dotierten Siliziums. Diese Entwicklung kann dabei helfen, auf lange Sicht die Kosten für die Erzeugung von Strom mittels Photovoltaik zu senken. Außerdem sind derart effiziente Solarzellen interessant für Anwendungsfälle mit begrenztem Platzangebot, z. B. auf dem Dach von Elektrofahrzeugen. Das Forschungsvorhaben 26+ wurde für drei Jahre vom BMWI Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin, mit 3 Mio. Euro gefördert und läuft noch bis zum 30. Juni 2018.

< Mehr Erfahren >
Fossile Energien

Christian Hartmann verlässt Puraglobe-Unternehmensgruppe

Die Unternehmensgruppe gibt bekannt, dass Christian Hartmann im Einvernehmen mit der Puraglobe Holding zum 30. April 2018 aus dem Firmenverbund als Geschäftsführer ausscheidet, um sich ab dem 1. Mai 2018 seiner neuen Aufgabe als Vorstand der neu gegründeten Lubey AG, Halle, widmen zu können.

< Mehr Erfahren >
Forschung und Entwicklung

Implico präsentiert Software-Lösungen auf International SAP Conference for Oil and Gas

Vom 17. bis 19. April 2018 treffen sich Öl- und Gas-Experten auf der „International SAP Conference for Oil and Gas“ in Lissabon. Die Implico GmbH, Hamburg, informiert darüber, wie SAP SDM und SAP RFNO downstream-Unternehmen bei der Digital Journey unterstützt. Über Best Practice-Lösungen und -Architekturen mit den SAP-Lösungen berichtet der kanadische Implico-Kunde Groupe F. Dufresne in einem Vortrag. Die besondere Expertise in der Öl- und Gas-Industrie sowie das tiefgreifende Wissen rund um die SAP-Lösungen zeigt Implico nach eigenen Angaben bereits in den Fach-Workshops vor der SAP Öl- und Gas-Konferenz: Experten des Softwarehauses erläutern gemeinsam mit der SAP SE, Walldorf, die wirtschaftlichen Vorteile der neuen S/4HANA-Software für Secondary Distribution im Öl- und Gas-Umfeld.

< Mehr Erfahren >
Forschung und Entwicklung

KIT: Mikro-Energieversorgung ohne Batterie und Kabel

Kraftwerke so klein wie Zuckerwürfel, die für Zuhause genauso geeignet sind wie für die Industrie: Thermoelektrische Generatoren (TEG) wandeln selbst geringe Temperaturunterschiede in der Umgebung in elektrische Energie um.

< Mehr Erfahren >