NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Erneuerbare

Neste und Lufthansa kooperieren für mehr Nachhaltigkeit in der Luftfahrt

Die Neste Oyi, Espoo, als weltweit führender Hersteller erneuerbarer Kraftstoffe, und die Deutsche Lufthansa AG, Köln, eine der führenden Fluggesellschaften Europas, stärken ihre Zusammenarbeit zur Entwicklung erneuerbarer Lösungen für die Luftfahrt. Als Teil dieser Zusammenarbeit wird die Lufthansa erneuerbaren Flugzeugtreibstoff von Neste, gemischt mit fossilem Flugzeugtreibstoff, für Flüge ab Frankfurt einsetzen. Erste Mengen des erneuerbaren Flugzeugtreibstoff wurden bereits Anfang des Jahres an das Unternehmen geliefert.

Nach Aussage von Peter Vanacker, Präsident und Chief Executive Officer von Neste, verbindet die beiden Unternehmen das gemeinsame Ziel, die Luftfahrt nachhaltiger zu gestalten und den Kunden Möglichkeiten zu bieten, ihre persönlichen Ziele für die Reduktion ihres Kohlendioxid-Ausstoßes zu erreichen.

Kooperation als Resultat erfolgreicher Testreihen

Die Zusammenarbeit zwischen Neste und der Lufthansa begann bereits 2011. Damals testete die Lufthansa erfolgreich den erneuerbaren Flugzeugtreibstoff von Neste auf insgesamt 1.187 Flügen zwischen Frankfurt und Hamburg: Lufthansa war die erste Fluggesellschaft, die im Rahmen des gemeinsamen Versuchsprojektes „BurnFair“ den alternativen Treibstoff rund sechs Monate lang im normalen Flugbetrieb testete.

Beitrag zur Reduktion von Kohlendioxidemissionen

Luftverkehr ist für einen erfüllten Lebensstil bedeutsam und unterstützt das Wachstum von Unternehmen und Volkswirtschaften. Gleichzeitig ist die Luftfahrt aber für rund 3 % der von Menschen verursachten Kohlendioxidemissionen verantwortlich. Die Luftfahrtindustrie hat sich bereits mutige Ziele zur Reduktion der Luftverkehrsemissionen gesetzt und nachhaltige Kraftstoffe werden als wichtiger Teil der Lösung eingeschätzt.

Nestes nachhaltiger Flugzeugtreibstoff wird aus nachwachsendem Abfall und Rohstoffresten hergestellt. Über den gesamten Lebenszyklus, inklusive des Logistikanteils, verursacht erneuerbarer Flugzeugtreibstoff um bis zu 80 % geringere Kohlendioxidemissionen als fossiler Flugzeugtreibstoff. Wenn er mit fossilem Treibstoff gemischt wird, ist er vollständig kompatibel mit bestehender Düsentriebwerkstechnologie und Kraftstoffinfrastruktur. Nestes Kapazität in den USA und Europa liegt aktuell bei 100.000 t/a. Durch die sich im Ausbau befindliche Expansion einer Raffinerie in Singapur wird Neste 2022 eine Produktionskapazität von über 1 Mio. t/a erneuerbaren Flugzeugtreibstoffs verfügen.