NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Erneuerbare

Snam4Mobility und OrangeGas bauen gemeinsam Bio-LNG-Tankstellen für nachhaltigen und klimaschonenden Lkw-Verkehr in Deutschland

eot. Die Snam4Mobility, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Snam S.p.A., beide San Donato Milanese, und die OG OrangeGas BV, Heerenveen, haben eine Vereinbarung über die Entwicklung einer neuen Bio-LCNG-Tankstelle in Paderborn, Nordrhein-Westfalen, unterzeichnet.

Die Vereinbarung ist Teil eines umfassenden Kooperationsprojekts zum Aufbau der Tankstelleninfrastruktur für nachhaltige Mobilität in Deutschland. Die Tankstelle, die von der Snam4Mobility bis Ende 2022 gebaut und von der OG innerhalb ihres Tankstellennetzes betrieben wird, wird sowohl verflüssigtes Biomethan (Bio-LNG) als auch komprimiertes Biomethan (Bio-CNG) für die nachhaltige Mobilität von leichten bis schweren Nutzfahrzeugen bereitstellen.

Die Snam4Mobility verfügt über ein fundiertes Fachwissen bei Genehmigung, Bau, Wartung und Instandhaltung von Verteilungsinfrastruktur für nachhaltige Kraftstoffe wie Bio-CNG und Bio-LNG. Die Kooperation mit der OG ist der erste Schritt, dieses Know-how außerhalb Italiens anzuwenden. Die OrangeGas ist nach eigenen Angaben in Deutschland bereits Marktführer bei CNG-Tankstellen und verkauft an den über 120 Stationen grundsätzlich zu 100 % regeneratives Bio-CNG.

Die Zusammenarbeit mit der Snam4Mobility ist nach Aussage von Wijtze Bakker, Head Network Development Europe der OG, ein großer Schritt, um das Tankstellennetz für Bio-LNG und Bio-CNG in Deutschland auszubauen. Die Erfahrung, die die Snam4Mobility in Italien gesammelt hat, macht sie zum idealen Partner für den weiteren Ausbau des internationalen Tankstellennetzes der OG und passt sehr gut zum Ziel des Unternehmens, der größte unabhängige Anbieter für nachhaltige Kraftstoffe in Europa zu werden. In Deutschland wird die OG in diesem Jahr vier neue Bio-LCNG-Stationen eröffnen; für die nächsten drei Jahre ist geplant, insgesamt zwanzig Stationen zu realisieren.

Die neuen deutschen Bio-LCNG-Tankstellen sind in das OG-Netz von Tankstellen mit nachhaltigen Kraftstoffen in Deutschland, Schweden und den Niederlanden eingebettet und tragen dazu bei, den internationalen Transportverkehr noch umwelt- und klimaschonender zu gestalten. OG wird wie schon an allen CNG-Tankstellen ab Anfang 2023 auch an allen LNG-Tankstellen ausschließlich 100 % regeneratives Biomethan anbieten.

Aus Sicht von Alessio Torelli, Chief Executive Officer der Snam4Mobility, beginnt mit dieser Vereinbarung eine wichtige Partnerschaft, um zur Dekarbonisierung des Güterverkehrs in Deutschland beizutragen. Die Snam4Mobility nutzt ihr Know-how beim Bau und Management von Tankstellen und kombiniert ihre Stärken mit denen der OG entlang der Biomethan-Wertschöpfungskette. Bei der Zusammenarbeit zwischen den Partnern sind neben Tankstellen für Bio-CNG und Bio-LNG auch Stationen für Wasserstoff angedacht.

Über die Snam4Mobility

Die Snam4Mobility bietet integrierte Dienstleistungen für nachhaltige Mobilität durch Biomethan, Erdgas und Wasserstoff. Im Rahmen seines strategischen Plans bis 2025 zielt das Unternehmen auf die Entwicklung neuer LCNG- und Bio-LCNG-Tankstellen in ganz Italien sowie auf Infrastrukturprojekte zur Versorgung des Kraftstoffvertriebsnetzes mit LNG. Bis 2025 sollen 850 Mio. Euro (inklusive 100 Mio. Euro möglicher Förderung) in Biomethan-Projekte investiert werden. Davon sind 100 Mio. Euro für den Ausbau der Infrastruktur für nachhaltige Mobilität vorgesehen.