NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Erneuerbare

Südtour des e-Fuels-Forums war ein voller Erfolg

Spätestens seit den jüngsten Diskussionen um das Verbrenneraus auf europäischer und deutscher Ebene sind eFuels in aller Munde. Die Diskussionen zeigen: Es ist noch viel Aufklärungsarbeit notwendig, um Politikern, Medienvertretern und der Öffentlichkeit die Vorteile synthetischer Kraftstoffe bewusst zu machen. Einen Beitrag dazu hat das e-Fuels-Forum, durchgeführt von der eFuels GmbH, Hoya, Ende Juni 2022 im Rahmen der Südtour mit Stopps an sieben Tankstellen geleistet.

Vier Tage, sieben Tankstellen, über 2.000 Kilometer Fahrt – das ist das Fazit der zweiten Infotour, die das e-Fuels-Forum zwischen dem 27. und 30. Juni 2022 veranstaltet hat.

Für Dr. Lorenz Kiene, Geschäftsführer der eFuel GmbH, werden gerade auf politischer Ebene die Weichen für die Mobilität der Zukunft gestellt. Ziel muss seiner Meinung nach dabei sein, dass schnellstmöglich und weltweit CO2-Emissionen im Verkehr vermieden werden. Das wird aber nicht allein mit Elektromobilität und schon gar nicht durch ein Verbrennerverbot ab 2035 geschafft. Bei den Infoveranstaltungen des e-Fuels-Forums soll laut L. Kiene gezeigt werden, dass synthetische flüssige Kraftstoffe, die aus erneuerbaren Energien in den wind- und sonnenreichen Regionen dieser Erde hergestellt und dann nach Europa transportiert werden, einen entscheidenden Beitrag zur Verkehrswende und damit zum Klimaschutz leisten können – und zwar jetzt und auch schon in der Kfz-Bestandsflotte.

Daher verdeutlicht L. Kiene in dem Impulsvortrag, den er gemeinsam mit den Kollegen Leonie Eden und Andreas Röpe an sieben Stopps der diesjährigen Infotour gehalten hat, außerdem, dass eFuels Teil einer diversifizierten Energieversorgung sein können, die Deutschland unabhängig von Importen fossiler Kraftstoffe machen und gleichzeitig Versorgungssicherheit garantieren. Nach dem Vortrag hatten die Gäste die Möglichkeit, das Tourenfahrzeug, einen BMW Mini im Kampagnendesign, mit synthetischem Benzin aus dem Haus Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH (CAC) nachzutanken.

Tag 1

Zum Start machte das Team vom e-Fuels-Forum Halt bei der Tankstelle der OKTAN Mineraloel-Vertrieb GmbH, Hamburg, im thüringischen Uder, wo Bartosz Sliwinski, Alexandra Kaffee-Werner und Gerhard Kaffee, alle von der Oktan, den Landrat Dr. Werner Henning (CDU), die Presse und weitere interessierte Gäste begrüßten.

Beim zweiten Stopp an diesem Tag an der TAS-Tankstelle von Mönneke Energiehandel GmbH, Minden, im niedersächsischen Hedemünden war die eFuels-Infoveranstaltung in eine Feier zur Wiedereröffnung der Station eingebettet. Zusätzlich zum Vortrag konnten sich die Gäste über die Fahrzeugaufbereitung an dem Standort informieren. Als Gäste waren unter anderem Angelika Deutsch (CDU), Bürgermeisterin von Hannoversch Münden, und Kurt Koppetsch (SPD), Ortsbürgermeister von Hedemünden, anwesend.

Tag 2

Gut besucht war die Veranstaltung auch am zweiten Tag der Tour an der Tankstelle der Kempe GmbH & Co. ELO-Mineralöl KG, Erlangen, im bayerischen Langenzenn, wo Geschäftsführerin Marlene Pakull und Annemarie Mende aus dem Marketing zahlreiche Gäste aus Politik, Presse und Wirtschaft empfingen. Unter anderem waren Stefan Schaller, Geschäftsführer der Kfz-Innung Mittelfranken, Stadträtin Irene Franz (SPD), Dr. Maike Müller-Klier, Geschäftsführerin der IHK Fürth, und Matthias Exner, Vorstandsvorsitzender der Erlanger Stadtwerke, anwesend.

Bei der Shell-Station beim neuen e-Fuels-Forum-Mitglied Maier & Korduletsch Tankstellen GmbH, Vilshofen, in Moosthenning traf das Team ebenfalls auf viele interessierte Gäste – unter anderem auch ein TV-Team, das einen Beitrag über eFuels produzierte.

Tag 3

An der südlichsten Station der Tour an der PIN-Tankstelle der Adolf Präg GmbH & Co. KG, Kempten, in Augsburg begrüßten Geschäftsführer Klaus-Rüdiger Bischoff und Johannes Danner, Retail Manager Tankstellen, unter anderem Isabel Vaisman aus dem Büro des Landtagsabgeordneten Andreas Jäckel (CSU), Petra Karl von der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg und Dr. Kristin Wirth von der IHK Schwaben.

Mit großem Engagement und Einsatz konnte Hans-Joachim Eckert, Betreiber der AVIA-Tankstelle in Horb, rund 100 Gäste für den Besuch der eFuels-Infoveranstaltung begeistern. Nach den einleitenden Worten von Hubert Bauer, Geschäftsführer des AVIA-Gesellschafters TESSOL Kraftstoffe, Mineralöle und Tankanlagen GmbH, Stuttgart, informierten L. Eden und A. Röpe über eFuels und beantworteten die Fragen der Gäste.

Tag 4

Zum Abschluss der Tour ging es für das Team noch einmal Richtung Norden nach Bonn. Im neuen Waschpark der Knauber Mineralöl GmbH & Co. KG, Bonn, erläuterte die Gesellschafterin des Unternehmens, Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, in ihrer Begrüßung den Energiemix der Zukunft und welchen Anteil hierbei eFuels einnehmen können. Es ist ihre feste Überzeugung, dass nur mit einem breiten Portfolio aus Energiealternativen das Tempo erhöht werden kann, um schnellstmöglich eine emissionsfreie Zukunft zu erreichen. Im Anschluss präsentierte Geschäftsführer Holger Laugisch gemeinsam mit den Vertretern des e-Fuels-Forums den 40 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Presse Informationen über die synthetischen Kraftstoffe.

Zusammenfassend stellte L. Kiene fest, dass im Vergleich zur ersten Infotour im Sommer 2021 das Thema eFuels inzwischen noch stärker in der Öffentlichkeit angekommen ist. Die Gespräche mit den Teilnehmern der diesjährigen Veranstaltungen zeigen auch, dass die meisten dieser Technik offen gegenüberstehen. Jetzt muss seiner Meinung nach nur noch die Politik nachziehen und technologieoffene Rahmenbedingungen schaffen. Das ist für den Geschäftsführer der eFuel GmbH Grundvoraussetzung für den nächsten Schritt: Investoren finden, die bereit sind, in den Anlagenbau von eFuels-Raffinerien zu investieren.