NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Erneuerbare

Zwei Biogasanlagenbetreiber bündeln Kompetenzen zur Herstellung von Bio-LNG

Zwei Biogasanlagenbetreiber ziehen an einem Strang: Die BALANCE Erneuerbare Energien GmbH – eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der VNG AG, beide Leipzig, – und der niedersächsische Biogas-Allrounder EnviTec Biogas AG, Lohne, sind Ende November 2021 ein Joint Venture eingegangen. Ziel ist, gemeinsam als unabhängiger Anbieter kohlendioxidfreien Kraftstoff für den Nutz- und Schwerlastverkehr herzustellen und zu vermarkten. Die in Brandenburg, nahe Berlin, geplante Bio-LNG-Verflüssigungsanlage der neu firmierten BALANCE EnviTec Bio-LNG GmbH, Lohne/Leipzig, soll neben der eigentlichen Verflüssigung von Biomethan über Lagertanks sowie eine Abfüllstation für die Abholung mittels Tankwagen verfügen.

Mit dieser Kooperation soll nach Aussage von Olaf von Lehmden, Chief Executive Officer der EnviTec Biogas AG, ein wichtiger Meilenstein zur Dekarbonisierung im Verkehrssektor gesetzt werden. Thomas Fritsch, Geschäftsführer der BALANCE EnviTec Bio-LNG GmbH, begrüßt es sehr, dass künftig in einer eigenen Anlage Biomethan zu Bio-LNG verflüssigt und in den Markt gebracht wird, denn nur mit kohlendioxidneutralem Kraftstoff kann der Nutz- und Schwerlastverkehr seinen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Die Anlage des Joint Ventures wird nach dem neusten Stand der Technik für einen nahezu energieneutralen Betrieb entwickelt und ab dem vierten Quartal 2023 täglich rund 100 t Bio-LNG produzieren. Mit diesen Mengen können durchschnittlich rund 1.800 LNG-Lkw pro Jahr umweltfreundlich betrieben werden.

Bio-LNG wird vor allem für mittlere und schwere Lkw, die längere Strecken zurücklegen müssen, eingesetzt. Nach Informationen von O. von Lehmden hat das Joint Venture schon jetzt Anfragen von Tankstellenketten aus der Logistikbranche aber auch von anderen Unternehmen, die ihren Fuhrpark auf das weitestgehend emissionsarme Bio-LNG umstellen wollen. Mit der jetzt geltenden RED II Richtlinie sind Inverkehrbringer von Kraftstoffen verpflichtet, die Treibhausgas-Emissionen ihrer Produkte um 25 % bis 2030 zu senken.

Neben der Verwendung von selbsterzeugtem Biomethan kauft das Joint Venture ab sofort Biomethan zu und bietet zusätzlich anderen Biomethanproduzenten die Möglichkeit der Verflüssigung von Biomethan als Dienstleistung an. Das heißt, Anlagenbetreibern kann das Biomethan abgenommen oder es können ihnen Kapazitäten der Verflüssigungsanlage bereitgestellt werden, sodass der Kunde die entstehenden Produkte selbst vermarkten kann.

Über die EnviTec Biogas AG

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet die Betriebsführung an. Die EnviTec betreibt 75 eigene Anlagen und ist damit einer der größten Biogasproduzenten Deutschlands. Die Geschäftstätigkeit umfasst außerdem die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Strom- und Regelenergievermarktung. Das Unternehmen ist weltweit in 16 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2020 erzielte die EnviTec-Gruppe einen Umsatz von 192,3 Mio. Euro und ein EBT von 17,2 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die Gruppe über 500 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist die EnviTec Biogas AG an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Über die BALANCE Erneuerbare Energien GmbH

Die BALANCE Erneuerbare Energien GmbH bündelt die Aktivitäten der VNG im Bereich alternativer Energien und Energieeffizienztechnologien. Dabei konzentriert sich die BALANCE auf die umfassende professionelle Projektentwicklung und die Beteiligung an Biogas- sowie Bioerdgasprojekten. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 140 Mitarbeiter. Die Geschäftsführung teilen sich T. Fritsch und Friedrich Nollau.