NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Digitalisierung

Digitalisierung: PrimeKey und procilon bilden Partnerschaft für Public Key Infrastructure 11. Mai 2018

Elektronische Identitäten sind eine Kernkomponente der Digitalisierung. Dies beschränkt sich nicht nur auf Menschen. Wenn im Internet of Things zunehmend Maschinen Daten miteinander austauschen, sind vertrauenswürdige Identitäten auch hier für ein Mindestmaß an Sicherheit notwendig. Nur so kann für Nutzer Transparenz als Grundbaustein für Vertrauen geschaffen werden. Als bewährtes Lösungs-Szenario steht hierfür seit längerem mit der Public Key Infrastructure (PKI) eine erprobte kryptographische Technologie zur Verfügung.

In diesem Handlungsfeld arbeitet die procilon Group, Taucha bei Leipzig, schon seit längerem mit der PrimeKey Solutions AB, Solna, zusammen. Jetzt haben beide Unternehmen die Kooperation auf dem deutschen und europäischen Markt für IT-Sicherheitslösungen intensiviert und mit einem Partnerschaftsvertrag besiegelt. Die Schweden bringen als Marktführer bei OpenSource-PKI-Lösungen mit einem globalen Kundennetz einen großen Erfahrungsschatz in die Partnerschaft ein. Dazu ergänzend verfügt die procilon Group über das Spezialwissen, solche Lösungen unter Einhaltung eines sehr hohen IT-Sicherheitsniveaus zu implementieren.

Beide Unternehmen sehen durch die “Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt“ – kurz eIDAS – eine Reihe von Potentialen, die sich aus dem europaweit gültigen Rechtsrahmen ergeben.

Gerade in Zeiten, in denen sich die Blockchain als mehr als ein Buzzword erweist, sind solche Partnerschaften wichtig. Denn beim Thema Vertrauen oder besser Vertrauenswürdigkeit wird die PKI auch künftig eine wichtige Rolle spielen. Mit dem Internet of Things wird elektronischen Identitäten letztendlich noch eine neue Dimension hinzugefügt. Auch hier wird der Schutz der elektrischen Daten durch PKI-Produkte eine zentrale Rolle spielen.