NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Digitalisierung

DORIS Group, Schneider Electric und AVEVA gründen Digital Twin Alliance

Die DORIS Group, ein globales Unternehmen für Engineering und Projektmanagement in der Energiebranche, die AVEVA Group plc, ein weltweit führendes Unternehmen für Engineering und Industrie-Software, sowie die Schneider Electric GmbH, Ratingen, das nach eigenen Angaben führende Unternehmen der digitalen Transformation im Energiesektor und in der Automation, geben eine strategische Partnerschaft für den digitalen Zwilling in der Upstream Öl- und Gasbranche bekannt. Die neuen Lösungen sollen Öl- und Gasunternehmen unterstützen, die Leistung ihrer Anlagen zu verbessern, die Nachhaltigkeit zu steigern und die Kapitalrendite ihrer Projekte zu maximieren.

Die drei Unternehmen kombinieren eine Softwarelösung für den Asset-Lebenszyklus mit ihrer Expertise in Engineering und Digitalisierung. Sie schaffen so einen vollständigen digitalen Zwilling, der das Rückgrat für die Leistungsverbesserung des Upstream-Sektors bildet. Die neue Lösung zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  •     schnellere Inbetriebnahme neuer Anlagen durch den Einsatz von cloudfähiger Software für eine verbesserte Zusammenarbeit und eine gesteigerte technische Effizienz
  •     erhöhte Sicherheit für optimierte Geschäftsergebnisse
  •     verbesserte Nachvollziehbarkeit durch einen einzigen Point of Accountability
  •     Betrieb und Produktionssicherung aus der Ferne durch einen voll funktionsfähigen Living Digital Twin, der alle Aspekte einer Anlage widerspiegelt


Individualisiertes Angebot für diverse Herausforderungen

Die Betreiber von Öl- und Gasunternehmen standen bisher vor großen Herausforderungen bei der Digitalisierung. Bislang gab es kein strukturiertes, zentralisiertes Softwareangebot eines einzelnen Anbieters. Eine weitere Hürde sind große Datenmengen unterschiedlicher Art und aus verschiedenen Quellen. Diese führen häufig zu Ungenauigkeiten, Inkompatibilitäten und Schwierigkeiten bei der Organisation dieser Daten und der Erkennung von Trends.

Der Öl- und Gassektor steht außerdem unter erheblichem Druck, CO2-Emissionen zu messen und zu reduzieren sowie generell die Umweltbelastungen zu verringern. Durch unzureichende Überwachung, fehlende etablierte Methoden und ohne datengestützte Entscheidungswege kann dies sehr schwierig sein.

Deswegen bieten die DORIS, die AVEVA und die Schneider Electric gemeinsam eine strukturierte, digitale und kollaborative Lösung über den gesamten Lebenszyklus von Projekten an. Diese Lösung soll Betreibern von Öl- und Gasunternehmen helfen, viele dieser Herausforderungen zu bewältigen.