NEUIGKEITEN
AUS DER BRANCHE!

Digitalisierung

eCommerce im Energiebereich: BayWa AG führt mit„hello:Heat“ digitalen Marktplatz für nachhaltige Wärme ein

Unter der neuen Marke „hello:Heat“ verstärkt die BayWa AG, München, ihr eCommerce-Geschäft im Energiebereich. Auf der Basis des bisherigen Onlineshops „Südpellets“, über den die BayWa bereits erfolgreich Holzpellets und Holzbriketts verkauft, soll „hello:Heat“ (helloheat.de) zu einem Marktplatz für nachhaltige Wärme ausgebaut werden. Online gegangen war „hello:Heat“ im September 2022. Fortan sollen Kunden dort neben alternativen Brennstoffen zu Heizöl und Gas ein ganzheitliches Angebot finden – beginnend bei Basisinformationen zur Heizungstechnologie über Fördermittel-Service bis zu Öfen, Pelletheizungen und Dienstleistungen für Beratung und Installation.

Ziel ist nach Aussage von Julian Thomas Bartenschlager, Leiter Digitalisierung und Projekte bei der BayWa-Geschäftseinheit Holzpellets, „hello:Heat“ auch für Drittanbieter zu öffnen. Im Laufe dieses Jahres sollen dafür gezielt potenzielle Partner angesprochen werden. Der Fokus bei „hello:Heat“ liegt auf nachhaltiger Wärme – das schließt mit ein, dass auch auf die Lieferketten geschaut wird. Darum spricht „hello:Heat“ mit dem Angebot auch ausdrücklich potenzielle Partner außerhalb der klassischen Vertriebsregion der BayWa an, die noch dichter beim Kunden sind und kürzere Transportwege, zum Beispiel bei loser Ware, haben.

Mit einem jährlichen Handelsvolumen von 750.000 t Holzpellets ist der BayWa-Konzern einer der größten Pelletanbieter in Deutschland.

Ab 2024 soll per Gesetz jede neue Heizung zu mindestens 65 % mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Verbraucher setzen daher vermehrt auf alternative Wärmelösungen wie Wärmepumpen, Klimadecken oder Pelletheizungen. Die Dynamik am Markt nimmt nach Einschätzung von J. T. Bartenschlager zu. Mit „hello:Heat“ will die BayWa-Geschäftseinheit Holzpellets die entsprechenden Strukturen im Sinne ihrer Kunden weiterentwickeln.