NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Digitalisierung

Mobile Payment App fillibri und HEM-Tankstellen kooperieren

An über 370 Tankstellen der Deutschen Tamoil GmbH, Hamburg, kann ab sofort mit der brancheninternen Mobile-Payment-App fillibri der fillibri GmbH & Co. KG, Münster, bezahlt werden. Für beide Unternehmen ist dies ein wichtiger Schritt, um den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

fillibri bietet Tankstellenkunden die Möglichkeit, ihre Tankfüllung schnell und bequem direkt an der Zapfsäule per App zu bezahlen. Seit Oktober 2020 wird die App an 240 Tankstellen, hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, akzeptiert. Mit dem Anschluss der HEM-Tankstellen wird das Akzeptanznetz von fillibri auf 600 Tankstellen in ganz Deutschland ausgeweitet.

Das Bedürfnis der Tankstellenkunden, mobil zu bezahlen, steigt nicht zuletzt durch die anhaltende Corona-Pandemie immer weiter. Egal, ob die Kunden es eilig haben, Kontakte reduzieren wollen, oder schlafende Kinder im Auto nicht geweckt werden sollen, mit der Akzeptanz von fillibri haben die Kunden ein rundum bequemes und positives Tankerlebnis.

Die Deutsche Tamoil mit der Marke HEM ist nach eigenen Angaben eine Vorreitergesellschaft in der Tankstellenbranche, wenn es um digitale Prozesse und Bezahlverfahren geht. Erklärtes Ziel ist es laut Geschäftsführer Carsten Pohl, bestmöglich auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Die Customer Journey soll für die HEM-Kunden mit der Digitalisierung von Mobilitätsangeboten deutlich attraktiver werden. Mit fillibri wurde jetzt ein Partner gefunden, um das digitale Angebot schnell über das bekannte „pay at pump“ hinaus auszubauen.