NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Forschung

Vopak, Mitsubishi Corporation, Covestro und AP Ventures investieren 17 Mio. Euro in Hydrogenious LOHC Technologies

Die Koninklijke Vopak N.V., Rotterdam, die Mitsubishi Corporation, Tokio, die Covestro AG, Leverkusen, und die AP Ventures GmbH, Krefeld, investieren 17 Mio. Euro in die Hydrogenious LOHC Technologies GmbH, Erlangen, und ihre Liquid Organic Hydrogen Carrier (LOHC)-Technologie.

Mit der innovativen Liquid Organic Hydrogen Carrier-Technologie konnte die Hydrogenious LOHC Technologies damit weitere starke Partner gewinnen. Für Dr. Daniel Teichmann, Chief Executive Officer von Hydrogenious LOHC Technologies, sind die neuen Investoren ein Garant und die passenden strategischen Partner die Vision einer LOHC-basierten weltweiten Wasserstoff-Infrastruktur weiter voranzutreiben. Die neuen Mittel werden für die Skalierung und Industrialisierung der Technologie genutzt und um in den nächsten Jahren zusätzliche Projekte in den Markt zu bringen.

Die Vorteile der Partnerschaft beschränken sich nicht nur auf die finanzielle Unterstützung. Die strategischen Investoren begleiten aktiv die Entwicklung der LOHC-Technologie hin zu einem wesentlichen Bestandteil der internationalen Wasserstoffinfrastruktur. Die operative Erfahrung von Vopak und der anderen neuen Investoren wird die internationale Verteilung von erneuerbaren Energien mittels Wasserstoff ermöglichen. Im LOHC-Trägeröl gespeichert, kann Wasserstoff so einfach und effizient wie herkömmliche flüssige Kraftstoffe transportiert werden.

Nach Aussage von Marcel van de Kar, Director New Energies bei Vopak, ist die Kombination des globalen Terminal- und Informationsnetzwerks von Vopak mit der LOHC-Technologie ein Meilenstein in der Speicherung und Logistik von erneuerbaren Energien. Diese strategische Partnerschaft wird die Entwicklung des überregionalen und globalen Wasserstofftransports erleichtern und zum Durchbruch einer auf Wasserstoff basierenden Wirtschaft beitragen.

Für Junya Nagase, General Manager für Precious Metals, Mineral Resources Trading Division, Mitsubishi Corporation, haben die asiatischen Länder Wasserstoff als wertvollen Energieträger erkannt. Die LOHC-Technologie bietet eine wirtschaftlich tragfähige Lösung, um große Mengen an Wasserstoff in dicht besiedelten Stadtgebieten zu speichern und über weite Strecken zu verteilen. Mitsubishi rechnet damit, dass LOHC in Zukunft eine wichtige Rolle im asiatischen Energiemarkt spielen wird.

Covestro zählt zu den weltweit führenden Anbietern hochwertiger Polymer-Werkstoffe. Innovation und Nachhaltigkeit sind dabei Treiber für die kontinuierliche Weiterentwicklung aller Produkte, Prozesse und Anlagen des Unternehmens. Die Vorteile der LOHC-Technologie in Bezug auf Skalierbarkeit und Machbarkeit des Wasserstofftransports passen daher optimal zu diesem Ansatz und sind genau die Vorteile, in die Covestro investiert. Bezahlbare und saubere Energie ist für Dietrich Firnhaber, Head of Strategy & Portfolio Development von Covestro, ein Schlüsselthema für die chemische Industrie. Er glaubt, dass Wasserstoff das Potential hat, in Zukunft ein wichtiger Energieträger zu werden. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die LOHC-Technologie eine vielversprechende Lösung für den Transport und die Lagerung ist.