NEUIGKEITEN

aus der Branche!

International

DCC und Implico digitalisieren neu erworbene Shop-Tankstellen in Luxemburg

Mit dem Abschluss eines zukunftsweisenden Projekts in Luxemburg macht die internationale Vertriebs-, Marketing- und Servicegruppe DCC plc, Dublin, einen weiteren Schritt im unternehmensweiten Wandel von einer produkt- zu einer serviceorientierten Organisation. Gemeinsam mit dem Digitalisierungsspezialisten Implico Group hat die DCC insgesamt 19 neu erworbene Shop-Tankstellen an seine IT-Landschaft angebunden. Außerdem haben die langjährigen Partner leistungsfähige Softwarelösungen implementiert, wie zum Beispiel das integrierte Downstream-Modul SAP SDM (Secondary Distribution Management) und das Datenservice-Portfolio iGOS (Implico Global Operation Services). Mit dem Erwerb und der Neuausstattung der Standorte wird die DCC nach eigenen Angaben ihre Möglichkeiten und Kapazitäten im Bereich Einzelhandel stark erweitern.

Neben der DCC-eigenen IT-Landschaft sind die Shop-Tankstellen auch mit sieben Versorgungsterminals und zahlreichen Fremdsystemen verbunden. Um einen reibungslosen und sicheren Datenverkehr innerhalb des Netzwerks sicherzustellen, wurden rund 30 Schnittstellen eingerichtet und konfiguriert. Der komplexe Informationstransfer wird über iGOS abgewickelt; die Betreuung übernimmt ein Expertenteam im Customer Support Center der Implico GmbH, Hamburg. Das 360-Grad-Serviceangebot umfasst die Datenerfassung, -vervollständigung, und -korrektur sowie das Mapping. Darüber hinaus stellt die Implico sicher, dass die vollständig aufbereiteten Daten in SAP verfügbar sind. Der Zugewinn für die DCC ist beträchtlich: Wohlwissend, dass die IT in besten Händen ist, kann sich das Unternehmen voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Neben Luxemburg erbringt die Implico ähnliche Leistungen für die DCC auch in Frankreich, Irland, Norwegen und Dänemark. Insgesamt unterstützt die Implico ihre Partner beim effizienten und nachhaltigen Betrieb von mehr als 1.000 Tankstellen in Mittel- und Nordeuropa.

Integrierte Shop-Prozesse

Der Großteil der Standorte in Luxemburg verfügt über integrierte Shops der beliebten luxemburgischen Supermarktkette Cactus Shoppi. Dies stellte für die Projektbeteiligten eine zusätzliche Herausforderung dar. Die Implico musste unter anderem sicherstellen, dass die SAP-SDM-Lösung nicht nur die Öl-und-Gas-Prozesse, sondern auch die Shop-Prozesse unterstützen würde. Dabei hilft das anpassbare und skalierbare SAP-SDM-Toolset PAT DC (Data Collation): Die DCC nutzt die vorkonfigurierbaren Prozessketten von PAT DC intensiv, um ihre Geschäftsprozesse direkt in SAP abzubilden – sowohl innerhalb als auch außerhalb der klassischen Branchenlösung IS-OIL. Mittels moderner Technologie erzeugt PAT DC standardisierte SAP-Belege aus den IDocs (Intermediate Documents), die es von iGOS erhält. Dieser automatisierte Workflow ist hocheffektiv; er verarbeitet sicher und robust tausende von Dokumenten pro Tag. Bei Bedarf lässt er sich außerdem kontinuierlich erweitern.

Alternative Angebote und Dienstleistungen

Es ist laut Evrard Fauche, Operations Director bei der DCC-Tochter Certas Energy Retail Europe, Drogheda, ein Punkt erreicht, an dem das Mobilitätsgeschäft sehr angebotsreich geworden ist. Das Unternehmen sieht den Convenience-Einzelhandel als einen wichtigen Treiber der Energiewende. Die neuen Shop-Tankstellen in Luxemburg haben eine moderne Ausrichtung und eine digitale DNA, die von der Implico unterstützt wird. In Hinblick auf ihre Zukunftsfähigkeit sind sie laut E. Fauche echte Vorzeigestandorte.

Aufgrund ihrer innerstädtischen Lage sind viele der Shop-Tankstellen gut für die Versorgung von E-Fahrzeugen geeignet. Bei den dafür nötigen Anpassungen profitieren beide Partner von dem Know-how, das sie im Zuge eines ähnlichen Projekts in Dänemark erlangt haben. Dort werden die E-Ladungen an ausgewählten DCC-Standorten ebenfalls über die SAP-SDM-Funktion PAT DC gebucht und abgerechnet.

Der Energiesektor ist nach Aussage von Klaus Wunsch, Leiter des Customer Support Centers der Implico Group, extrem wettbewerbsintensiv. Unternehmen, die ganz vorne mit dabei sein möchten, müssen sich fortlaufend selbst hinterfragen und weiterentwickeln.

Neben dem Set-up sowie dem Go-Live der neuen IT-Architektur erhält die DCC von der Implico im Luxemburg auch Unterstützung beim Live-Betrieb, bei der Datenkommunikation und bei der Kundenbetreuung.