NEUIGKEITEN

aus der Branche!

International

Größtes Schweizer Carsharing-Unternehmen setzt bei Ladeinfrastruktur auf Juice

Die Juice Technology AG, Cham, Herstellerin von Ladestationen und -software und nach eigenen Angaben führend bei mobilen Ladestationen für Elektrofahrzeuge, liefert die AC-Stationen JUICE CHARGER 2 zur Elektrifizierung sämtlicher Standorte der Mobility Genossenschaft, Rotkreuz, in der Schweiz.

Bis spätestens 2030 stellt das Schweizer Carsharing-Unternehmen Mobility seine komplette Fahrzeugflotte – insgesamt über 3.000 Fahrzeuge – auf Elektroantrieb um. Gleichzeitig erfolgt ein Ausbau der E-Ladeinfrastruktur. In einem ersten Schritt sollen innerhalb der nächsten drei Jahre mindestens 300 E-Ladestationen an Mobility-Standorten in Betrieb gehen.

Juice und Mobility – eine bewährte Partnerschaft

Damit die verschiedenen E-Auto-Modelle der Mobility-Flotte zuverlässig mit Strom versorgt werden können, ist das Unternehmen bei der Elektrifizierung seiner Standorte auf einfache, einheitliche Ladeprozesse angewiesen. Die Juice Technology hat bereits 2020 bewiesen, dass ihre Ladestationen diesen Anforderungen gerecht werden. Ende 2020 hat sie in einer Kooperation mit der SBB Schweizerische Bundesbahnen, Bern, der grössten und wichtigsten Standortpartnerin der Mobility, in Zürich und Aarau die ersten Parkplätze für die Mobility mit Ladeinfrastruktur ausgerüstet.

Die Juice Technology begrüßt es laut Christoph Erni, Chief Executive Officer der Juice Technology, sehr, die Mobility auf dem Weg zum emissionsfreien Carsharing sowie bei der Elektrifizierung ihrer gesamten Fahrzeugflotte zu unterstützen. Der gemeinsame Start auf Parkplätzen der SBB hat gezeigt, dass sich innovative Ladetechnik und Qualität klar bewähren.

JUICE CHARGER 2 – eine AC-Ladestation ohne Kompromisse

Die Juice Technology liefert für die Elektrifizierung der Mobility-Standorte die AC-Ladestationen JUICE CHARGER 2. Die größte Hürde bei der Elektrifizierung der Flotte ist der Aufbau eines E-Ladenetzes. Deshalb wurden nach Aussage von Roland Lötscher, Geschäftsführer der Mobility, erfahrene Partner wie die Juice Technology mit an Bord geholt, um dieses Vorhaben umsetzen zu können und den Ausbau schnellstmöglich voranzutreiben. Nach seiner Meinung gehört der E-Mobilität die Zukunft und das Unternehmen möchte als Vorreiter vorangehen.

Um den Kunden bei der Nutzung ebenfalls maximalen Komfort zu garantieren, ermöglicht das hochauflösende Touch-Display des JUICE CHARGER 2 eine einfache und intuitive Bedienung. Über das intelligente, omnidynamische und unendlich skalierbare Lastmanagementsystem ist es möglich, einfach und zentral die Ladevorgänge aller angeschlossenen Autos zu verwalten und zu steuern. Der im JUICE CHARGER 2 verbaute und geeichte Stromzähler sorgt für eine „saubere“ Abrechnung, die Freischaltung erfolgt über den integrierten NFC/RFID-Leser.

Fakten zum JUICE CHARGER 2

  • Kompatibilität: Die 22-kW-Wandladestation ist kompatibel mit allen Elektroautos, die über einen Typ-2- oder Typ-1-Anschluss verfügen und erlaubt ein dreiphasiges Laden mit bis zu 32 Ampere. Sie bietet vollste Sicherheit nach aktuellen Normen und kann zwischen - 25 °C und + 45 °C betrieben werden.
  • Gehäuse: Ihr robustes Edelstahlgehäuse ist korrosionsfest und einfach zu reinigen. Ein leichtes 3-Meter-Kabel sorgt für eine komfortable Handhabung. Das Gehäuse ist nach IP65 strahlwasser- und staubdicht.
  • Sicherheit: Die integrierte Technik bietet wirksamen Schutz gegen Wechselstrom- und Gleichstromfehler. Für Sicherheit sorgt die permanente Erdleiterüberwachung. Eine Temperatur-
  • überwachung schützt vor Überhitzung und das Gehäuse aus Metall ist brandhemmend.
  • Installation: Die Wallbox ist simpel und schnell zu installieren. Der Anschluss kann durch jeden ausgebildeten Elektroinstallateur erfolgen. Besondere Schulungen oder Zertifizierungen sind nicht nötig.
  • SmartJuice: Dank serienmässiger SmartJuice-Komponenten verfügt der JUICE CHARGER 2 über ein frei skalierbares, omnidynamisches Lade- und Lastmanagement für einen bis zu unendlich vielen Parkplätzen. Damit ist eine Echtzeit-Überwachung der Strommengen und Zustände der angeschlossenen Fahrzeuge möglich sowie eine Priorisierung der Ladevorgänge einzelner Autos. Dabei berücksichtigt die Wallbox die individuellen Lade-Eigenheiten aller Autotypen. Über 400 berücksichtigte Ladecharakteristika stellen sicher, dass jedes Fahrzeug sorgenfrei geladen werden kann.
  • Abrechnung: Für eine genaue Abrechnung ist ein nach MID-Norm geeichter Zähler standardmässig verbaut. Das Freischalt- und Bezahlsystem über NFC/RFID ist mit allen herkömmlichen Ladekarten, Kreditkarten sowie ApplePay und AndroidPay kompatibel.
  • Auszeichnung: Der JUICE CHARGER 2 wurde mit dem internationalen GOOD DESIGN AWARD des Chicago Atheneaum ausgezeichnet.