NEUIGKEITEN

aus der Branche!

International

H&R: Joint Venture P2X Europe und Nordic Electrofuel arbeiten bei PtL-Produkten zusammen

Die P2X Europe GmbH & Co. KG, Hamburg, das Joint Venture der H&R GmbH & Co. KGaA, Salzbergen, mit der Mabanaft GmbH & Co. KG, Hamburg, treibt den Weg zur Klimaneutralität der Mobilität und Chemie voran und plant die Abnahme von synthesebasierten E-Fuels und Wachsen aus erneuerbaren Rohstoffen der Nordic Electrofuel AS, Porsgrunn. Ab 2024 wird die P2X Europe kommerzielle Mengen Kraftstoff und Wachse abnehmen und vor allem im Jet Fuel-Geschäft, aber auch in der chemischen Grundstoffindustrie, vermarkten. Der Verkehrssektor muss laut Volker Ebeling, SVP New Energy, Chemicals and Gas der Mabanaft, „grüner“ werden. Emissionsarme Flugkraftstoffe zeigen, dass sich auch Fliegen und Klimaschutz nicht ausschließen. Mit der Nordic Electrofuel hat die P2X Europe einen innovativen Partner für Power-to-Liquid-Lösungen an ihrer Seite. Von diesem technologischen Know-how und den weitreichenden P2X Europe-Vertriebskanälen werden die Kunden profitieren.

Die Nordic Electrofuel plant den Bau mehrerer moderner E-Fuel-Produktionsanlagen in Porsgrunn, rund 150 km südwestlich der norwegischen Hauptstadt Oslo sowie in anderen Teilen Norwegens. Im dortigen Industriepark Herøya will das Unternehmen ab 2024 im großen Maßstab synthesebasierte Kraftstoffe und Rohstoffe für die chemische Industrie klimafreundlich herstellen und so zur Reduzierung der CO2-Emissionen beitragen. Der in den Produktionsprozessen verwendete Wasserstoff ist „grün“, der Strom stammt aus inländischer Wind- und Wasserkraft. In der ersten Phase soll eine Demonstrationsanlage 8.000 t Kraftstoffe und Wachse pro Jahr liefern. Schrittweise sollen die jährlichen Produktionskapazitäten auf über 800.000 t ausgebaut werden.

Marktführend bei Power-to-X-Produkten

Die Kooperation der Nordic Electrofuel und der P2X Europe stärkt die Versorgungsbasis des Joint Ventures und treibt dadurch die Marktdurchdringung mit kohlendioxidreduzierten Power-to-Liquids-Produkten voran. Dieser Schritt folgt der Vermarktung auf Basis der H&R-eigenen Power-to-Liquid-Demonstrationsanlage in Hamburg. Dort sollen bereits 2022 aus erneuerbaren Rohstoffen – „grünem“ Wasserstoff und biogenem Kohlendioxid – synthesebasierte Rohwachse und Kraftstoffe hergestellt werden. Nach Aussage von Detlev Wösten, Chief Sustainability Officer der H&R-Gruppe und co-Chief Executive Officer der P2X Europe, sollen die Kunden bestmöglich auf ihrem Weg in die Klimaneutralität begleitet werden. Das heißt, ihnen müssen exakt die Lösungen angeboten werden, die sie brauchen. Die Kooperation mit der Nordic Electrofuel ermöglicht genau das. Zusammen mit den Kapazitäten aus der H&R-eigenen Anlage wird ein breites Angebot an kohlendioxidreduzierten Kraftstoffen und chemischen Produkten zur Verfügung gestellt.