NEUIGKEITEN

aus der Branche!

International

Neue Partnerschaft: Neste und Finnair wollen mit nachhaltigem Kerosin Klimaemissionen beim Fliegen vermeiden

Eine Vereinbarung zwischen Finnair, Vantaa, der auf Verbindungen zwischen Europa und Asien spezialisierten Fluglinie, und Neste Oyj, Espoo, dem nach eigenen Angaben weltweit größten Hersteller nachhaltigen Flugkraftstoffs aus erneuerbaren Abfällen und Reststoffen, wird den Einsatz nachhaltiger Treibstoffe bei Finnair schrittweise deutlich erhöhen. Die neue Partnerschaft soll dazu beitragen, dass Finnair das langfristige Ziel der CO2-Neutralität erreicht. Nachhaltige Flugkraftstoffe spielen eine wichtige Rolle in der langfristigen Verringerung des CO2-Abdrucks der Luftfahrt, da sie die entsprechenden Emissionen gegenüber fossilen Kraftstoffen um bis zu 80 % verringern.

Die Zusammenarbeit wird neben dem steigenden Verbrauch der Finnair auch die Produktion von nachhaltigem Flugkraftstoff in Finnland generell steigern. Steigende Verfügbarkeit ist nicht zuletzt deshalb wichtig, weil sie erneuerbares Kerosin in größerem Umfang nutzbar und für Finnair künftig erschwinglicher macht.

Nachhaltige Flugkraftstoffe spielen eine zentrale Rolle im langfristigen Plan des Unternehmens, CO2-neutral zu werden. Ende 2025 wird Finnair schätzungsweise rund 10 Mio. Euro jährlich für nachhaltiges Kerosin ausgeben. Nach Aussage von Topi Manner, Chief Executive Officer bei Finnair, müssen einige entschlossen vorangehen, um einen gesunden Markt für diese Kraftstoffe zu entwickeln. Gemeinsam mit Neste will das Unternehmen hier eine Führungsposition übernehmen.

Die Reduzierung von Emissionen in der Luftfahrt benötigt Kooperationen, weil niemand diese Herausforderung alleine meistern kann. Neben der Belieferung mit Kraftstoff bietet die Partnerschaft Neste eine Möglichkeit, die eigenen Klimaziele zu erreichen, indem das Unternehmen durch den Einsatz von Neste MY Renewable Jet Fuel die CO2-Emissionen der Mitarbeiter auf Geschäftsreisen reduziert.

Finnair wird Kunden im Laufe dieses Jahres durch das Angebot integrierter Ticketlösungen, die eine Option für nachhaltigen Treibstoff enthalten, zur Unterstützung ermuntern und den Wert der damit verbundenen Zahlungen durch den eigenen Einkauf nachhaltigen Kerosins verdoppeln. Das Unternehmen reduziert außerdem den CO2-Fußabdruck bei Geschäftsreisen der eigenen Mitarbeiter.

Neben Finnair kooperiert Neste mit dem finnischen Flughafenbetreiber Finavia mit dem Ziel, Möglichkeiten für Geschäftskunden zur Reduktion der eigenen Klimaemissionen durch nachhaltigen Flugkraftstoff zu entwickeln.

Das Erreichen konkreter CO2-Reduktionsziele ist für das Unternehmen von zentraler Bedeutung, wenn es um die Lösung der CO2-Herausforderung in der Luftfahrt geht und darum, eine nachhaltige Zukunft zu schaffen, in der die Vorteile des Luftverkehrs weiter genossen werden können und gleichzeitig seine Auswirkungen auf das Klima dramatisch verringert werden.

Nachhaltiger Flugkraftstoff stellt aktuell die einzige einsatzfähige Alternative zu fossilen Kraftstoffen dar, wenn es um den Antrieb von Flugzeugen geht. Im Mix mit fossilem Kraftstoffen ist das nachhaltige Kerosin von Neste vollständig kompatibel mit der existierenden Antriebstechnologie und der Betankungsinfrastruktur.