NEUIGKEITEN

aus der Branche!

International

VARO Energy übernimmt 51 % an der SilviCarbon

Die VARO Energy Holding AG, Cham, hat eine Beteiligung in Höhe von 51 % an der SilviCarbon, Rotterdam, erworben, einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der naturbasierten Kohlendioxid-Entfernung (CDR). Diese Akquisition ist Teil des Engagements des Energieunternehmens, seinen Kunden umfassende Lösungen anzubieten, die ihnen helfen, ihre Ziele zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen zu erreichen.

Naturbasierte CDR nutzten großflächige forstwirtschaftliche, agroforstwirtschaftliche und landwirtschaftliche Lösungen, die der Atmosphäre CO2 entziehen und es in einem stetig wachsenden Volumen an lebender Biomasse, wie Bäumen, lebendem Boden, Wurzelsystemen und Unterholz, speichern.

Nach Aussage von Roger Brown, Chief Executive Officer der VARO Energy, ist die Investition in die SilviCarbon einer von vielen Schritten in dem Plan, die Herausforderung des Klimawandels auf dem Weg zur Energiewende frontal anzugehen. Diese Ergänzung des Unternehmensportfolios spiegelt das Engagement der VARO Energy wider, dem Markt bezahlbare und nachhaltige Energielösungen anzubieten.

Über die SilviCarbon

Mit Fachkenntnissen in den Märkten für Kohlenstoff, Forstwirtschaft und Agroforstwirtschaft wählt die SilviCarbon gezielt skalierbare Aufforstungs-, Wiederaufforstungs- und regenerative Landwirtschaftsprojekte aus, die greifbare langfristige wirtschaftliche und soziale Vorteile bieten, und beteiligt sich an ihnen.

Das Unternehmen bringt Aufforstungsprojekte mit Kohlenstoffmarktteilnehmern zusammen, um die Beseitigung von Kohlenstoff aus der Atmosphäre langfristig zu erleichtern. Die vier Gründer des Unternehmens bringen ihre umfangreiche Erfahrung mit Plantagen, Forstprodukten und Kohlenstoffmärkten ein, um Finanzierungslösungen für große Forstprojekte zu entwickeln und Unternehmen, die ihre Netto-Null-Klimaziele erreichen wollen, Emissionsgutschriften zur Verfügung zu stellen.