NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Fossile Energien 2

Marktbericht KW 18

Die Rohölpreise sind im Wochenvergleich weiter gestiegen, wenn auch mit abnehmender Dynamik. Brent-Nordsee-Rohöl verbilligte sich für Juni 2018 um 0,10 $/b und verteuerte sich für Juli und August um 0,50 $/b bzw. 1,60 $/b. Die Preise bewegten sich im Dreimonatszeitraum zwischen 72,30 $/b und 75,00 $/b. Der OPEC-Korbpreis sank im Vergleich Freitag zu Freitag um 0,25 $/b. WTI notierte im low für Lieferung im Juni 2018 mit 69,71 $/b und im high für Augustlieferung mit 70,11 $/b.

Die Notierungen am Rotterdamer spot-Markt gaben überwiegend nach, und zwar für Eurobob um 3 $/t, für Dieselkraftstoff um 5 $/t bzw. 6 $/t, für Gasöl um 5 $/t bis 7 $/t und für Superbenzin um 8 $/t bis 11 $/t. Lediglich Heizöl schwer (1 % S) verteuerte sich um 4 $/t bzw. 5 $/t. Die ARA-Biodieselnotierungen gaben nach Angaben des O.M.R., Kellinghusen, ebenfalls nach, und zwar für Fame 0, Fame -10 und RME um je 5 $/t bis 10 $/t.

Im Tkw-Geschäft ab Lager und Raffinerie kam es bei den Mitteldestillaten im low zu Preisanpassungen nach oben und im high zu Korrekturen nach unten. Die Notierungen für Super E5 zogen generell an.