NEUIGKEITEN
AUS DER BRANCHE!

Personal

Implico Gruppe mit neuer Führung

Der weltweit tätige Digitalisierungsspezialist für die Energiewirtschaft, die Implico Group, hat ihre Führungsmannschaft neu aufgestellt. Nach vier Jahren im Unternehmen verlässt der bisherige Chief Executive Officer Tim Hoffmeister das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Ab sofort übernimmt Rolf Adam die Führung.

In den letzten Jahren hat die Implico GmbH, Hamburg, die internen Prozesse und Strukturen reorganisiert, das Partnernetzwerk erfolgreich aufgebaut und sich als Vordenker in der Energiewirtschaft positioniert. Auf diesem soliden Fundament wird sich die Implico zu einem globalen Produktunternehmen mit internationalen Großkunden weiterentwickeln. Nachdem dieser Meilenstein erreicht ist, hält T. Hoffmeister es für einen guten Zeitpunkt, die Leitung abzugeben und sich neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu stellen, begründet er seinen Schritt.

T. Hoffmeister hat mit seiner breiten Expertise und Erfahrung eine Cloud-Strategie für die Implico entwickelt und damit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung als globaler Digitalisierungsspezialist geleistet, so Nikolaus Winther, Partner des Implico-Gesellschafters BPE.

Als Nachfolger von T. Hoffmeister übernimmt R. Adam mit sofortiger Wirkung als CEO die Verantwortung für die Implico Group. Er wird das Unternehmen gemeinsam mit Dr. Volker Braun als Chief Technology Officer leiten. R. Adam ist ein ausgewiesener Experte an der Schnittstelle von Digitalisierung und Cloudifizierung mit langjähriger internationaler Managementerfahrung in der Energie- und IT-Branche. Zuletzt war er als Senior Vice President und General Manager für die DACH-Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz) bei der Hitachi Solutions Germany GmbH, Nürnberg, tätig.

Mit dem neuen Führungsteam will die Implico Group die Internationalisierung und Digitalisierung von Logistikprozessen über den Energiesektor hinaus im Rahmen von SAP Industry Solutions weiter vorantreiben. Außerdem wird das Unternehmen weiter einen starken Fokus auf die Cloudifizierung des Terminal Management Marktes legen.