NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Personal

VNG: Kerstin Schultheiß bleibt Geschäftsführerin

Mit Blick auf die positive Entwicklung in der jüngsten Vergangenheit setzt die VNG Handel & Vertrieb GmbH, Leipzig, personell auf Konstanz: Der Vertrag mit Geschäftsführerin Kerstin Schultheiß wurde vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 2026 verlängert. Die studierte Juristin bildet seit der Ausgliederung des Handels- und Vertriebsgeschäfts der VNG AG, Leipzig, in die eigenständige VNG H&V im Jahr 2018 gemeinsam mit Konstantin von Oldenburg das Führungsduo des Unternehmens.

Nach Aussage von Ulf Heitmüller, VNG-Vorstandsvorsitzender, hat K. Schultheiß in ihrer Rolle maßgeblich dazu beigetragen, die VNG H&V trotz eines herausfordernden Marktumfeldes auf Erfolgskurs zu bringen. Vor dem Hintergrund, dass die Ergebnisse stetig verbessert wurden und der Konzernbereich mittlerweile wieder verlässlich positive Beiträge zum Gesamtergebnis beisteuert, war die Vertragsverlängerung nur folgerichtig.

K. Schultheiß, die seit 1995 in verschiedenen Funktionen im VNG-Konzern tätig ist, begrüßt das damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen in ihre Person und das gesamte Team. Gleichzeitig sieht sie es als persönliche Motivation an, die positive Entwicklung des Konzernbereichs weiter voranzutreiben.

Die VNG H&V verantwortet als eigenständige Tochtergesellschaft seit 2018 das Großhandelsgeschäft des VNG-Konzerns, nachdem der Handels- und Vertriebsbereich aus regulatorischen Gründen ausgegliedert wurde. Das Unternehmen beschäftigt 190 Mitarbeiter am Standort in Leipzig sowie weiteren nationalen und internationalen Vertriebsbüros.