NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Personal

ZVEI baut Führungsspitze aus: Sarah Bäumchen wird Mitglied der ZVEI-Geschäftsleitung

Der ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V., Frankfurt, verstärkt seine Führungsspitze: Zum 1. März 2022 wird Sarah Bäumchen Mitglied der Geschäftsleitung und auch die Leitung des Berliner Büros übernehmen. Sie trägt damit zugleich die Verantwortung für die politische Kommunikation des Verbands der Elektro- und Digitalindustrie. Mit S. Bäumchen gewinnt der ZVEI nach Aussage seines Präsidenten Dr. Gunther Kegel eine ausgewiesene Public-Affairs-Expertin, die in Politik und Wirtschaft exzellent vernetzt ist und auch über hervorragende internationale Kontakte verfügt. Der Verband soll mit ihr seine zentralen Verbandsthemen noch besser in die politische Diskussion einbringen können.

S. Bäumchen arbeitet derzeit in der FDP-Bundesgeschäftsstelle, wo sie die interne und externe Kommunikation der Partei zu aktuellen politischen Themen leitet. Zuvor hatte sie weitere Positionen in der FDP inne, darunter für die Fraktion und für Bundestagsvizepräsident Dr. Hermann Otto Solms. Für die Wirtschaftsvereinigung Metalle e. V., Berlin, ist sie mehrere Jahre ebenfalls in unterschiedlichen Funktionen tätig gewesen.

Nach Aussage von Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung, ist S. Bäumchen durch ihre bisherige Tätigkeit in wirtschaftspolitischen Fragestellungen sehr versiert, vor allem auch bei Energie- und Klimathemen. Ihr profundes Wissen in einem Schlüsselbereich des Verbands wird dem ZVEI helfen, seine Positionen weiter zu schärfen und zu kommunizieren.

Der ZVEI vertritt die gemeinsamen Interessen der Elektro- und Digitalindustrie und zugehörigen Dienstleistungsunternehmen in Deutschland sowie auf internationaler Ebene. Die Branche beschäftigt rund 866.000 Arbeitnehmer im Inland. 2020 lag ihr Umsatz bei rund 182 Mrd. Euro.