NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Regenerative Energien

Neste Oyj: Erneuerbarer Diesel vermeidet 7,9 Mio. t Kohlendioxidausstoß

Erneuerbarer Diesel des finnischen Herstellers Neste Oyj, Espoo, hat letztes Jahr dazu beigetragen, den Kohlendioxidausstoß im weltweiten Straßenverkehr um 7,9 Mio. t zu verringern. Diese Vermeidung entspricht den durchschnittlichen jährlichen Emissionen von 880.000 Deutschen – also ungefähr der kombinierten Bevölkerung von Frankfurt und Offenbach am Main. Der positive Klimaeffekt ist vergleichbar mit der Stilllegung von rund 3 Mio. Pkw für ein Jahr. Die Zahlen nannte das Unternehmen Anfang Februar 2019 bei der Vorstellung der Geschäftsergebnisse 2018.

Es wird viel darüber diskutiert, wie man theoretisch in der Zukunft Emissionen in Transport und Verkehr reduzieren kann. Genau das leisten nach Aussage von Peter Vanacker, Präsident und Chief Executive Officer von Neste, qualitativ hochwertige erneuerbare Kraftstoffe bereits heute.

In Deutschland bekannt wurde Neste unter anderem durch einen kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Test der Volkswagen AG, Wolfs-burg. Der Konzern nutzt seit Dezember 2018 an den firmeneigenen Tankstellen in Wolfsburg den Diesel R33, der hohe Anteile eines erneuerbaren Diesels von Neste enthält.

Im Durchschnitt bestehen die von Neste verwendeten erneuerbaren Rohstoffe zu rund 80 % aus Abfall und Reststoffen, was die positive Wirkung der Treibstoffe auf die Verhinderung schädlicher Emissionen optimiert. Ein kompletter Umstieg von fossilem Diesel auf den zu 100 % aus Abfall und Reststoffen gewonnenen Neste erneuerbaren Diesel „MY“ kann, über den gesamten Lebenszyklus hinweg, den Ausstoß von Treibhausgasen um 90 % verringern.