NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Regenerative Energien

Rheingas – Einstieg in den Wasserstoffhandel

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl, ist ihrer Zeit immer einen Schritt voraus: Sehr früh setzte das Energieversorgungsunternehmen auf das umweltfreundliche Autogas als effiziente, ressourcenschonende Alternative zu Otto- und Dieselkraftstoff. Jetzt vollzieht das Unternehmen den nächsten Schritt und investiert in die Entwicklung und Distribution des emissionsfreien Energieträgers Wasserstoff. Uwe Thomsen, Geschäftsführer von Rheingas, ist vom Potential dieses Energieträgers im Mobilitätssektor und im Wärmemarkt überzeugt.

Er engagiert sich mit seiner national und international wachsenden, mittelständischen Unternehmensgruppe in der Entwicklung der Energiewirt-schaft zu einer zukunftsorientierten Branche. Die tradierten Vorstellungen von Energieversorgung und Mobilität müssen, seiner Meinung nach, abgelegt werden. Auch die breite Masse muss sich mit zukunftsfähigen, ressourcenschonenden, sowie emissionsarmen Energieträgern beschäftigen. Unter anderem ist U. Thomsen aktiv in HyCologne – Wasserstoff Region Rheinland e. V., Hürth, einem regionalen Cluster für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität, der Verbandsarbeit und einzelnen Forschungsgruppen.

In 2017 startete Rheingas in den Niederlanden den Vertrieb von Wasserstoff mit der Rheingastochter Rijngas B.V., Dinxperlo, und ist von Anfang an erfolgreich. Nach Aussage des Rijngas-Geschäftsführers, Norbert Romijn, wird Wasserstoff als Energieträger in den kommenden Jahren eine immer größere Rolle spielen. Es ist wichtig, den Verbrauchern bereits heute den Energieträger der Zukunft anzubieten. Das in Dinxperlo ansässige Unternehmen bietet Wasserstoff in Packungen oder Rohranhängern. Der Fokus liegt dabei auf H2 mit der Reinheit 5,0 (99,999 %), da dieser Wert für die Nutzung in der Brennstoffzelle erreicht werden muss. Die Kunden stammen aus allen Bereichen der technischen Nutzung. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens liegt auf der Automobilindustrie, da der Wasserstoff als Energieträger für Elektroautos mit einer Brennstoffzelle genutzt wird. Perspektivisch wird nach Meinung von N. Romijn Wasserstoff als Substitut für die Batterie eingesetzt. Die Entwicklungen der letzten Monate zeigen, dass die Zukunft des Autofahrens nicht ausschließlich auf Strom aus der Batterie basieren muss.