NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Termine

Verschiebung der UNITI expo aufgrund von Corona – Leitmesse findet vom 9. bis 11. Februar 2021 statt

Mit einer Verschiebung der ursprünglich für den 26. bis 28. Mai 2020 geplanten Messe UNITI expo reagieren die Veranstalter auf die sich weiter verschärfende Entwicklung der Corona-Pandemie. Nach Aussage von Elmar Kühn, Geschäftsführer der UNITI-Kraftstoff GmbH, Berlin, hat der Verband noch bis vor wenigen Wochen gehofft, dass sich die Lage zum Frühjahr hin wieder entspannen wird. Doch die rasante Ausbreitung der Pandemie hat dazu geführt, dass eine erfolgreiche Durchführung der Messe zum ursprünglich geplanten Zeitraum immer unwahrscheinlicher wurde. Seither hat die UNITI mit Hochdruck an einem geeigneten Ausweichtermin gearbeitet, der die Gesundheit der Aussteller und Besucher sowie den Erfolg der Messe in den Mittelpunkt stellt.

Nach Angabe der Veranstalter, die sich über drei ausgebuchte und komplett aufgeplante Messehallen freuen, war ein Termin wichtig, der einen ausreichenden Abstand zum erwarteten Höhepunkt der Pandemie aufweist. Dies ist nach Ansicht der UNITI mit der Wahl des 9. bis 11. Februar 2021 gegeben.

Für Ben Boroewitsch, erster Ansprechpartner für alle Aussteller der UNITI expo, zeigt diese Krise erneut, wie stark der Zusammenhalt der Branche ist. Außerdem rechnet der Veranstalter auch zum neuen Termin mit drei vollen Hallen und einer rundum erfolgreichen Veranstaltung.

Die Verschiebung erfolgt unter sonst gleichbleibenden Rahmenbedingungen. Das bedeutet, dass die bereits für Mai geplanten Hallen 1, 3 und 5 mit insgesamt 40.000 m² Ausstellungsfläche bei unveränderter Aufplanung belegt werden. Auch die drei Foren mit ihrem Vortragsprogramm sowie der GenussGARTEN FOODCOURT bleiben wie geplant erhalten.