NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

E.ON übernimmt Mehrheitsbeteiligung an führendem Smart-Grid-Unternehmen gridX

Der Essener Energiekonzern E.ON SE verkündete Ende September 2021 die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der gridX GmbH, München/Aachen, einer der führenden Anbieter für Smart-Grid-Intelligence in der Energiebranche. Durch die strategische Partnerschaft mit der E.ON beschleunigt die gridX ihren Wachstumskurs und ermöglicht neue Wertschöpfungsketten im Markt. Die gridX bleibt als eigenständiges Unternehmen bestehen – die beiden Gründer David Balensiefen und Andreas Booke werden weiter als geschäftsführende Gesellschafter tätig sein.

Begleitet von Veränderungen im Vorstand hat sich die E.ON zum Ziel gesetzt, den Wandel zu einem digitalen Unternehmen verstärkt fortzuführen. Die Übernahme der Mehrheitsanteile der gridX stellt einen wesentlichen Eckpfeiler der Digitalisierungsstrategie der E.ON dar. Durch das Engagement sichert sich der Energiekonzern Zugang zu „XENON“, der von gridX entwickelten, führenden Smart-Grid-Plattform in Europa. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen startete bereits in 2017 und wurde über die vergangenen Jahre intensiviert – bis zu einem europaweiten Rollout eines intelligenten Lastmanagements für Elektroauto-Ladestationen im September letzten Jahres.

Nach Aussage von Thomas Birr, Chief Strategy & Innovation Officer der E.ON, geht das Unternehmen mit der Übernahme der Mehrheitsanteile der gridX seinen Weg in die dezentrale und vor allem digitale Energiewelt der nächsten Dekaden konsequent weiter. Durch das Engagement bei der gridX wird die E.ON ihren Kunden innovative digitale Energiemanagementlösungen anbieten können, sowohl für das intelligente Laden von E-Autos, das Energiemanagement des gesamten Zuhauses als auch für komplette smarte Quartiere.

Fast keine Industrie wandelt sich so schnell und so stark wie die Energiewirtschaft. Durch den wachsenden Bereich der E-Mobilität und dem Wandel vom Konsument zum Prosumer entstehen fortlaufend neue Wertschöpfungsketten und das Kundenverhalten verändert sich drastisch. Die von der gridX entwickelte Smart-Grid-Plattform „XENON“ ist die am weitesten fortgeschrittene, herstellerunabhängige Technologieplattform auf dem Markt, die durch intelligentes Management Energieflüsse dynamisch verteilt. Auf Basis der anonymisierten Echtzeit-Daten und mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) kann so die Dekarbonisierung der Energiebranche sehr stark beschleunigt werden. Bekannte deutsche Unternehmen wie Viessmann und DHL sowie Belgische Elektroauto-Unternehmen setzen bereits seit Jahren auf die Lösung von gridX.

Laut D. Balensiefen und A. Booke, war es oberstes Ziel seit der Gründung der gridX, maximalen positiven Impact durch die Technologie-Plattform zu generieren. Durch die starke strategische Partnerschaft mit der E.ON können die Kunden jetzt noch besser auf dem Weg in eine nachhaltige und dekarbonisierte Energiezukunft unterstützt werden.

Über gridX

Die gridX GmbH ist ein führendes Smart-Grid-Unternehmen das mit seiner digitalen Energieplattform „XENON“ skalierbare Infrastruktur zur Verbindung und Steuerung dezentraler Energieressourcen bietet. Die gridX entwickelt digitale, intelligente Lösungen wie Edge- und Cloud-Services für Last- und Energiemanagement, um erneuerbare Energien herstellerunabhängig für alle zugänglich zu machen. Sie sorgen dafür, dass verfügbare Energie dynamisch aufgeteilt wird, Ladevorgänge intelligent optimiert und Spitzenlasten vermieden werden.