NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

Fuhrparkverband kooperiert mit EMOVY bei Abwicklung der THG-Quote

Ab sofort kooperiert der BVF Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V., Mannheim, mit der EMOVY GmbH, Ettlingen, und bietet den Verbandsmitgliedern damit ein vorteilhaftes Angebot. Der Dienstleister hat sich auf die Abwicklung der Treibhausgasminderungsquote (THG-Quote) für Flottenkunden spezialisiert. Die Kooperation bietet den Verbandsmitgliedern einen finanziellen Vorteil (20 Euro pro Fahrzeug über den EMOVY-Basiskonditionen für die THG-Quote) und eine hohe Abwicklungsqualität. Laut BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer begrüßt der Verband den Beitritt des neuen Fördermitglieds und das attraktive Kooperationsangebot für seine Mitglieder. Damit regt der BVF weiter zum nachhaltigen Fuhrpark an und hofft, noch mehr zu bewirken.

Die THG-Quote ist ein Klimaschutzinstrument zur Senkung des CO2-Ausstoßes. Unternehmen, die fossile Kraftstoffe in Umlauf bringen, müssen die Emissionen jedes Jahr um einen gewissen Prozentsatz mindern, um Strafzahlungen zu umgehen. Fuhrparkbetreibende, die den Fuhrpark elektrifizieren, können THG-Quoten an Mineralölkonzerne verkaufen, damit diese ihre Strafzahlungen reduzieren können. Der neue Kooperationspartner des BVF kümmert sich um diese Abwicklung und ermöglicht Fuhrparkbetreibenden damit einen einfachen, kosten- und risikolosen Zugang zum Emissionshandel. Dank des Angebots von EMOVY können die BVF-Mitglieder pro Elektrofahrzeug für das gesamte Jahr 2022 mindestens 350 Euro erhalten. Das ist garantiert. Zusätzlich ist über das neue Fördermitglied die THG-Abwicklung von Elektrotransportern und Ladeinfrastruktur möglich. Das ist ein echter Anreiz, um auf Elektromobilität umzustellen oder die E-Flotte zu erweitern. Die THG-Quote macht es aus Sicht von A. Schäfer möglich, das Klima zu schützen und gleichzeitig Geld damit zu verdienen.