NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

Gesellschafterwechsel bei der UTG Unabhängige Tanklogistik GmbH

Die bisherigen Gesellschafter der UTG Unabhängige Tanklogistik GmbH, Bremerhaven, haben mit notariellem Kaufvertrag vom 26. Oktober 2021 sämtliche Anteile an die DS Energie-Holding UG (haftungsbeschränkt), eine 100%ige Tochtergesellschaft der Diersch & Schröder GmbH & Co KG, beide Bremen, verkauft.

Es war der Wunsch der bisherigen Gesellschafter, dass die UTG sich künftig im Besitz eines Familienunternehmens befindet, das gleiche Wertevorstellungen hat wie die bisherigen Gesellschafterfamilien Janßen und Kühne. Der Vollzug steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt und ist für Dezember des laufenden Jahres geplant.

Der geschäftsführende Gesellschafter Jens Janßen wird am Vollzugstag als Geschäftsführer abberufen. Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich nach 24 Jahren als Unternehmer und Eigentümer diverser Firmen in der Mineralöl- und Entsorgungsbranche auf private Dinge zu konzentrieren. Künftig wird Ian Petri, Geschäftsführer der Weser-Petrol Seehafentanklager GmbH, Bremen, mit 24 Jahren Erfahrung bei der DS, das Unternehmen leiten. J. Janßen steht noch für einen Übergangszeitraum von sechs Monaten als Berater zur Verfügung.

Auch nach dem Gesellschafterwechsel wird die UTG als rechtlich selbstständiger neutraler Lagerhalter im deutschen Tanklagermarkt und im Entsorgungsmarkt für Schiffsrückstände tätig bleiben. Alle bestehenden Standorte, Verträge, Aufträge und sonstiges bleiben von dem Gesellschafterwechsel unberührt und werden unverändert fortgeführt.

Die DS ist überzeugt, mit der UTG einen Tanklagerbetrieb gefunden zu haben, der die gleichen familiären Werte lebt und mit seinen Mitarbeitern das Geschäftsfeld Energie der DS bereichern wird. Die UTG betreibt als mittelständisches Unternehmen fünf eigene Tankläger an vier Standorten. Darüber hinaus ist das Unternehmen in den Geschäftsbereichen Entsorgung und Recycling sowie Bunkerservice aktiv. Mit der Akquisition erweitert die DS ihr Portfolio auf mehr als 730.000 cbm Tankraum an den Standorten Bremen, Nordenham, Greifswald, Kiel, Blexen, Bremerhaven, Essen, Bückeburg, Weiden und Meppen. Strategisch soll diese neue Einheit verlässlich die Bedürfnisse der langjährigen Kundenbeziehungen bedienen und intensivieren. Insbesondere als Lagerhalter an den norddeutschen Küsten von Nord- und Ostsee soll die gepaarte Expertise und Flexibilität den Kunden der DS zu Gute kommen.

Die UTG wurde bei der Transaktion von der deutschen M&A-Abteilung der ING-DiBa AG, Frankfurt, den Rechtsberatern der WFW Watson, Farley & Williams LLP, London, und den Wirtschaftsprüfern der Rödl & Partner GmbH, Nürnberg, beraten. Die DS wurde während des Verkaufsprozesses von der Ebner & Stolz, Stuttgart, sowie in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht von der Friedrich Graf von Westphalen & Partner mbB, Freiburg, unterstützt.

Die Unternehmensgruppe Diersch & Schröder wurde 1920 in Bremen gegründet. Insgesamt sind heute über 900 Mitarbeiter in den Bereichen Energie, Chemie und Young Business tätig.