NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

LANXESS und BP bündeln Kräfte bei erneuerbaren Rohstoffen für die Kunststoffproduktion

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS Deutschland GmbH, Köln, und das Energieunternehmen BP Europa SE, Bochum, gehen eine strategische Partnerschaft für den Einsatz nachhaltiger Rohstoffe in der Produktion von Hochleistungskunststoffen ein.

Die BP wird noch im vierten Quartal 2021 nachhaltig produziertes Cyclohexan an den LANXESS-Produktionsstandort Antwerpen, Belgien, liefern. Die nachhaltige Herkunft der Rohstoffe ist nach den Regeln von ISCC Plus („International Sustainability and Carbon Certification“) zertifiziert. Mit der Partnerschaft wollen beide Unternehmen, die bereits eine langjährige Geschäftsbeziehung pflegen, die Herstellung von nachhaltigen Kunststoffprodukten maßgeblich vorantreiben.

Die chemische Industrie nimmt laut Wolfgang Stückle, Vice President Midstream Refining and Specialities Solutions Europe and Africa der BP, eine wichtige Rolle beim Ausbau der Kreislaufwirtschaft und einem effizienten nachhaltigen Wirtschaften ein. Um den globalen Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen, braucht es kreative Lösungsansätze und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit im Dienste der Kunden. Das Management der BP freut sich, die LANXESS als starken Partner mit einem breiten Portfolio an Rohstoffen aus erneuerbaren Quellen zu begleiten.

Die BP setzt für die Herstellung von „grünem“ Cyclohexan bio-basierte oder bio-zirkuläre Rohstoffe ein. Das können zum Beispiel Rapsöl oder andere Arten von Biomasse sein.

Hochleistungskunststoffe sind nach Aussage von Marcel Beermann, globaler Leiter Einkauf und Logistik bei der LANXESS, die Lösung für viele nachhaltige Produkte, beispielsweise in zahlreichen Anwendungen der Elektromobilität. Es gilt jetzt, auch die Herstellung dieses wertvollen Materials nachhaltig zu gestalten. Dabei ist der Einsatz bio-basierter Rohstoffe neben modernen Recyclingverfahren ein wesentlicher Hebel.

Die LANXESS setzt Cyclohexan als Vorprodukt bei der Herstellung von Polyamid 6 ein – einem Hochleistungskunststoff, der überwiegend in der Automobilindustrie sowie in der Elektro- und Konsumgüterindustrie eingesetzt wird.