NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

SFC Energy und die Wolftank-Gruppe kooperieren bei klimaneutraler Notstromversorgung durch Wasserstoffbrennstoffzellen

Die SFC Energy AG, Brunnthal, ein führender Anbieter von Wasserstoff- und Methanol-Brennstoffzellen für stationäre und mobile Hybrid-Stromversorgungslösungen, baut ihr Partnernetzwerk weiter aus. Mitte März 2022 schloß das Unternehmen eine Kooperation mit der österreichischen Wolftank-Gruppe.

Konkret adressieren beide Partner Anwendungen im Bereich von Notstromaggregaten für kritische Infrastrukturen – dazu zählen Gasversorger, die Telekominfrastruktur sowie Wasserstofftankstellen – in Italien und Österreich. Die Wolftank verfügt als führender Experte in der Umwelttechnik und als Generalunternehmer im Bau von Betankungsanlagen über großes Know-how in der Systemintegration sowie über die notwendige Schnittstellentechnologie im Bereich der Erzeugung, des Transports und der Lagerung von Wasserstoff ebenso wie über Komplettlösungen für Wasserstofftankstellen. Die SFC Energy bringt ihre Innovationskraft sowie langjährige Erfahrung bei Wasserstoff-Brennstoffzellen ein. Perspektivisch ergibt sich beim Austausch der bisherigen Netzersatzanlagen durch Wasserstoff und der EFOY H2Cabinet – eine schlüsselfertige Wasserstoff-Energielösung mit integrierten EFOY-Hydrogen-Brennstoffzellen – ein Potenzial von 10 MW bei aktuellen Zielkunden. In diesem Monat werden die Partner ein erstes Pilotprojekt in Italien installieren.

Die Kombination aus der innovativen Smart-Cartridge der Wolftank, einem speziellen Wasserstoff-Tank zur Versorgung von Brennstoffzellensystemen, und der EFOY H2Cabinet der SFC Energy als emissionsfreie Netzersatzanlage soll die Notstromversorgung klimaneutral aufstellen. Dabei ersetzt das Komplettsystem bestehend aus Energieerzeuger und Energiespeicher die bisher gebräuchlichen Bleiakkumulatoren und Dieselgeneratoren. Im Vergleich zu Bleibatterien verfügen Wasserstoff-Brennstoffzellen der SFC Energy über eine weitaus längere Lebensdauer und sind mit einer sehr hohen Quote von bis zu 95 % recycelbar. Demgegenüber stellen die bisher verwendeten Bleiakkumulatoren bei nicht fachgerechter Entsorgung ein hohes Umweltrisiko dar. Gleichzeitig können Anwender gegenüber Dieselgeneratoren nicht nur ihre CO2-Bilanz verbessern, sondern auch die Gesamtbetriebskosten (TCO) durch einen geringeren Wartungsaufwand reduzieren.

Durch die Beschleunigung der Energiewende steigt der Bedarf an „sauberen“ und nachhaltigen Alternativen zur konventionellen (Not-)Stromversorgung bei kritischer Infrastruktur quasi täglich. Wasserstoff und die zugehörige Brennstoffzellen-Technologie sind nach den Worten von Dr. Peter Podesser, Chief Executive Officer der SFC Energy AG, das notwendige Werkzeug im Transformationsprozess zur globalen Klimaneutralität. In dieser Kooperation wird die Expertise der Wolftank im Bereich Wasserstoffversorgung und -speicherung sowie der exzellente Marktzugang und die Servicekompetenz mit der führenden und markterprobten Technologie bei industriellen Brennstoffzellenlösungen der SFC Energy gebündelt. Ziel ist, diese große Potenzial, gemeinsam wertsteigernd zu heben.

Laut Dr. Peter Werth, CEO der Wolftank-Gruppe, muss entschieden gehandelt und die geeigneten Energieträger über Anwendungs- und Branchengrenzen hinweg neu gedacht werden. Jetzt fokussieren beide Unternehmen ihre Stärken. Damit werden die Kunden auf dem Weg in eine nicht nur klimaneutrale, sondern emissionsfreie Zukunft entschieden weiter gebracht