NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Unternehmen

VTG schließt langfristige Refinanzierung in Höhe von 2,9 Mrd. Euro erfolgreich ab – Beleg für die Stärke und Resilienz des Geschäftsmodells

Die VTG AG, Hamburg, hat die Refinanzierung der Kapitalstruktur der VTG-Gruppe erfolgreich abgeschlossen und damit eine solide langfristige Basis für weitere Investitionen in das Unternehmen geschaffen. Die Refinanzierung in Höhe von 2,9 Mrd. Euro umfasst zugesagte Kreditlinien zur Finanzierung der weiteren Investitionspläne der VTG.

Im Zuge der Refinanzierung hat Standard & Poor‘s Financial Services LLC, New York, der VTG ein Investment Grade Rating von BBB (bei stabilem Ausblick) erteilt. Dies unterstützte nicht nur die Umstellung auf eine neue Common Terms Debt Platform, sondern hatte auch einen äußerst positiven Effekt auf die Refinanzierungsparameter mit einer erheblichen Senkung der Gesamtfinanzierungskosten und einer Verlängerung der Laufzeiten auf bis zu zehn Jahre. Die VTG hat jetzt auch Zugang zu neuen Finanzierungsquellen auf den Fremdkapitalmärkten für diese und künftige Fremdkapitalemissionen, wodurch die Resilienz ihrer langfristigen Kapitalstruktur zusätzlich gestärkt wird.

Nach Aussage von Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG AG, hat das Untrenehmen inmitten der Corona-Krise von S&P ein Issuer Credit Rating von BBB erhalten und konnte die Finanzierungslaufzeiten verlängern sowie die Finanzierungskosten senken. Mit dieser Leistung unterstreicht die VTG ihre Führungsposition im Bereich Schieneninfrastruktur. Die Transaktion bezeugt das Vertrauen in die Stärke, Stabilität und Zuverlässigkeit des Geschäftsmodells der VTG, auf dem die Beziehungen mit den Kernbanken des Unternehmens beruhen. Außerdem zeigt dies einmal mehr die hohe Professionalität und Belastbarkeit der Organisation in diesen schwierigen Zeiten. Es wurde damit ein wichtiger Meilenstein bei der Finanzierung des langfristigen Wachstums der VTG-Gruppe erreicht und zum wiederholten Male die Fähigkeit unter Beweis gestellt, auch in Krisenzeiten zu wachsen und neue Herausforderungen zu meistern.

Der Refinanzierungsprozess wurde von der Credit Agricole CIB, Paris, und von Goldman Sachs International, London, als Joint Finanical Advisers, Arrangers und Placement Agents begleitet.