NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Verbände

Future Fuels: Neuer Blog informiert zu regenerativen Energieträgern

Zum Energiemix der Zukunft werden auch erneuerbare Kraft- und Brennstoffe gehören. Doch welche Potentiale haben diese Energieträger, wie ist der Stand der Forschung und Entwicklung, wo gibt es schon erste Praxiserfahrungen und welche Möglichkeiten bietet ein globaler Markt – zum Beispiel für Power-to-X? Diese und viele weitere Fragen greift der vor kurzem gestartete futurefuels.blog auf.

Die Herausforderungen, die sich aus den Klimazielen ergeben, sind gewaltig – vor allem für die Energieversorgung. Auch nach einem verstärkten Ausbau von inländischen Windkraft- und Solaranlagen wird Deutschland einen Energiemix benötigen und auf den Import erneuerbarer Energie angewiesen sein. Dafür bieten sich insbesondere erneuerbare Kraft- und Brennstoffe an. Für die Produktion dieser Future Fuels gibt es verschiedene „Pfade“, denn bei der Herstellung alternativer flüssiger Kohlenwasserstoffe können diverse Quellen genutzt werden.

Eine wichtige Rolle werden zum Beispiel alternative Brennstoffe aus regenerativen Abfall- und Reststoffen spielen, deren Herstellung ohne Nutzungskonkurrenz zu Agrarflächen oder Nahrungsmitteln auskommt. Aufgrund des absehbar großen Bedarfs gelten außerdem E-Fuels als unverzichtbar, also synthetische Energieträger, die mittels Power to X-Verfahren aus regenerativ erzeugtem Wasserstoff und CO2 als Kohlenstoffquelle hergestellt werden.

In dem neuen Themenblog dreht sich alles um diese treibhausgasreduzierten flüssigen Energieträger. Nach Aussage von Adrian Willig, Geschäftsführer des IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg,  das den Blog betreibt, wurde bewusst eine Informations- und Diskussionsplattform geschaffen, die sich voll und ganz auf dieses wichtige Zukunftsthema konzentriert. Mit Hintergrundberichten, Nachrichten sowie Interviews und Meinungsbeiträgen bildet der Blog die Vielfalt ab, wie die Transformation in eine klimaneutrale Welt mit neuen Kraft- und Brennstoffen gelingen kann: Im Hinblick auf die verschiedenen Energieträger und Herstellungspfade ebenso wie bezüglich der heutigen und künftigen Anwendungsmöglichkeiten. Zu finden ist das neue Angebot unter www.futurefuels.blog.