NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Verbände

IWO-Erfahrungsaustausche gehen in die nächste Runde

Rund 1.000 Teilnehmer bundesweit – die Erfahrungsaustausche, die das IWO Institut für Wärme und Oeltechnik e. V., Hamburg, Jahr für Jahr an vielen Orten in Deutschland anbietet, gehen 2019 in die nächste Runde: In zahlreichen Städten finden die Veranstaltungen statt; in diesem Jahr werden sie um einzelne Fachschulungen von IWO-Fördermitgliedern für Mitarbeiter von speziellen Fachbetrieben erweitert.

Schwerpunktthemen der „IWO-Erfahrungsaustausche Heizöllagerung“ sind die Technische Regel wassergefährdender Stoffe (TRwS) 791-2 und die Anforderungen im vorbeugenden Hochwasserschutz. Dazu werden Praktiker aus Mineralölhandel, SHK-Handwerk, Tankschutz und überwachenden Behörden sowie Sachverständige wieder an einen Tisch geholt, um regional Ideen und mögliche Lösungen für eine steigende Modernisierungsbereitschaft bei Betreibern von Öltanks zu diskutieren.

Nach dem Erfahrungsaustausch der Marktpartner wird an einzelnen Veranstaltungsorten jeweils ein Tank- oder Komponentenhersteller aus dem Kreis der IWO-Fördermitglieder eine Fachschulung nach AwSV zu seinen Produkten anbieten. Damit können Fachbetriebe die seit Inkrafttreten der AwSV bestehenden Anforderungen zur regelmäßigen Qualifikation von Mitarbeitern erfüllen.

Die Erfahrungsaustausche 2019 finden im letzten Jahresquartal von September bis Dezember auf regionaler Ebene statt. Die genauen Orte und Termine für die Netztwerk-Treffen sind auf der Internetseite www.zukunftsheizen.de/Erfahrungsaustausch aufgeführt. Dort besteht außerdem die Möglichkeit zur Anmeldung. Die Teilnahme für alle Veranstaltungen ist kostenfrei.