NEUIGKEITEN

aus der Branche!

Verbände

Vertiefte Partnerschaft: TEC4FUELS ist jetzt UFOP-Mitglied

Die TEC4FUELS GmbH, Herzogenrath, ist im März 2020 der UFOP Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V., Berlin, als Mitglied beigetreten. Die UFOP ist eine politische Interessenvertretung von Unternehmen, Verbänden und Institutionen, die an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Öl- und Eiweißpflanzen aus Deutschland beteiligt sind. Neben Aktivitäten in den Bereichen Rapsspeiseöl und Futtermitteln ist es dem Verband gelungen, Biodiesel zum Vorzeigeprodukt unter den nachwachsenden Rohstoffen zu entwickeln. So wird Biodiesel heute beispielsweise dem herkömmlichen Dieselkraftstoff in einem Anteil von bis zu 7 % verpflichtend beigemischt. Biodiesel besteht aus Fettsäuremethylester (Fatty Acid Methyl Ester, FAME) und kann aus unterschiedlichen biogenen Rohstoffen, wie zum Beispiel Raps-, Sonnenblumen- oder Sojaöl hergestellt werden, aber auch aus biogenen Rest- und Abfallstoffen wie zum Beispiel Altspeisefetten.

Zwar befinden sich diverse neue Kraftstoffvarianten mit deutlich erhöhtem THG-Minderungspotenzial aktuell in der Entwicklung, jedoch ist mittelfristig neben Ethanol nur Biodiesel in marktrelevanten Mengen verfügbar. Beide zusammen können einen Beitrag dazu leisten, den Ausstoß von CO2 aus fossilen Kraftstoffen im Straßenverkehr in nennenswertem Umfang zu reduzieren. Auch im Raumwärmemarkt ist eine Beimischung von FAME zum Heizöl erlaubt, und die Heizungshersteller haben ihre Geräte für einen Bioheizölanteil von bis zu 10,9 % freigegeben.

Neuere Forschungsergebnisse zeigen, dass unter Laborbedingungen auch ein sicherer Heizungsbetrieb mit höheren FAME-Anteilen oder in Mischungen mit hydrierten biobasierten Brennstoffen technisch möglich ist. Feldversuche zur Absicherung dieser Ergebnisse befinden sich zurzeit in Vorbereitung.

Die TEC4FUELS und die UFOP arbeiten in verschiedenen Projekten zur Qualitätssicherung zusammen, um die Betriebssicherheit und Lebensdauer von Ölheizungen und Motoren im Betrieb mit Bioheizöl beziehungsweise Biodiesel und weiterführend in Kombination mit künftigen erneuerbaren synthetischen Kraftstoffen zu gewährleisten. Die TEC4FUELS und die UFOP unterstreichen eine Entwicklungsstrategie, die aktuelle und künftige Treibhausgasminderungspotenziale möglichst effizient ausschöpft. Markteingeführte Biokraftstoffe übernehmen so gesehen eine wichtige Brückenfunktion. Mit Laboruntersuchungen von unterschiedlichen Kraftstoffmischungen in anwendungsnahen Hardware-in-the-Loop-Prüfständen und Langzeitlagerungsversuchen leistet die TEC4FUELS einen Beitrag zur Definition der Rahmenbedingungen, unter denen FAME beziehungsweise Biodiesel betriebssicher einsetzbar ist. Auch bei darauf aufbauenden Feldversuchen zum Einsatz von Bioheizöl beziehungsweise Biodiesel bietet die TEC4FUELS ihre Unterstützung zur Absicherung der Laborergebnisse an. Darüber hinaus unterstützt das Unternehmen durch seine technische Expertise in der UFOP-Fachkommission „Biokraftstoffe & Nachwachsende Rohstoffe“ die Mitglieder der UFOP, um für aktuelle und künftige Herausforderungen im Mobilitäts- und Raumwärmemarkt geeignete Strategien zum Klimaschutz mit biogenen Kraftstoffen zu entwickeln.